16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Live-News am Morgen, 04.04.2016

Aktuelle Nachrichten aus SH Live-News am Morgen, 04.04.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 04.04.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 01.04.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 05.04.2016

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie stehen im Stau, haben einen Blitzer gesehen, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Imke Schröder macht.

+++ 10.05 Uhr: Bis Morgen!  +++

Für heute beenden wir die Live-News und wünschen einen guten Start in die Woche.

+++ 9.30 Uhr: Medienberichte +++

Regional interessiert vor allem der Gefahrguteinsatz in Kiel-Projensdorf die Leser. Jetzt haben die Ermittler auch die Feuerursache herausgefunden.

Im Kreis Rendsburg schwelt unterdessen der Streit um den "blauen Brief" an die Verwaltung weiter, so berichten die Kollegen vom Shz. Der Vogelwärter-Wechsel auf der Vogelinsel Trischen beschäftigt dagegen die Kollegen vom NDR.

+++ 9.20 Uhr: Das bringt der Tag +++

Das sind die Neuigkeiten des Tages.

Flüchtlingspakt: Griechenland schiebt Flüchtlinge in die Türkei ab

Knapp drei Wochen nach der Besiegelung des Flüchtlingspaktes von EU und Türkei werden an diesem Montag die ersten Migranten aus Griechenland in die Türkei zurückgebracht. Etwa 400 Asylsuchende werden von den Inseln der Ostägäis abgeschoben. In Hannover werden am Vormittag voraussichtlich 35 Syrer mit zwei Linienmaschinen aus der Türkei eintreffen, die zunächst in das niedersächsische Erstaufnahmelager Friedland gebracht werden sollen.

Gedenkfeier für Westerwelle im Auswärtigen Amt

Mit einer Gedenkfeier im Auswärtigen Amt nimmt Berlin an diesem Montag (10.00 Uhr) Abschied vom verstorbenen Außenminister Guido Westerwelle. Bei der Trauerveranstaltung sprechen Außenminister Frank-Walter Steinmeier, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner. Erwartet werden zahlreiche Gäste aus Politik und Diplomatie. Westerwelle war Mitte März im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Koalitionsverhandlungen von CDU, SPD und Grünen in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt beginnen CDU, SPD und Grüne am Montag (10.00 Uhr) Koalitionsverhandlungen über die Bildung der bundesweit ersten schwarz-rot-grünen Landesregierung. Parteitage von SPD und Grünen hatten zuvor zugestimmt. Damit können die bisherigen Sondierungsgespräche nun in offizielle Verhandlungen übergehen. Voraussichtlich wird ein Koalitionsausschuss eingesetzt.

Österreichischer Urlauber bei Busunglück in Kuba getötet

Es sollte ein entspannter Karibikurlaub werden und endete in einer Tragödie: Bei einem schweren Busunglück in Kuba ist ein österreichischer Tourist ums Leben gekommen. Das bestätigte die österreichische Botschaft in Havanna am Sonntag. Auch der Fahrer des Reisebusses mit deutschen und österreichischen Urlaubern wurde bei dem Unfall nahe der Ortschaft Jatibonico getötet. Zuvor war in Medien von einem getöteten Deutschen die Rede gewesen. Insgesamt wurden 28 Menschen verletzt. Die deutsche Botschaft in Havanna bemühe sich mit Hochdruck um Aufklärung, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit.

Schüler in Haltern gedenken der Opfer des Germanwings-Absturzes

In Haltern am See wird am Montag (12.00 Uhr) noch einmal an den Germanwings-Absturz vor gut einem Jahr erinnert. In zwei Gottesdiensten wird der getöteten 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-Königs-Gymnasiums gedacht. Der Jahrestag der Katastrophe, der 24. März, lag in den Osterferien, in Haltern gab es nur eine kurze Zeremonie zur Erinnerung. Die Gedenkfeiern wurden auf den ersten Schultag nach den Ferien gelegt. Teilnehmen wird auch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann.

+++ 9.05 Uhr: #PanamaPapers +++

Nach der Enthüllung mehrerer Medien von 2,6 Terrabyte an kompromittierenden Daten, die besagen, dass zahlreiche Politiker, Sportler und Prominente ihr Geld in Offshorefirmen geparkt haben, starten nun die Ermittlungen.

+++ 8.50 Uhr: Sahara-Sand im Norden +++

Sandige Grüße: Leser Karsten Dollak hat uns Bilder vom Sahara-Sand auf seinem Auto gemailt, der zur Zeit vom Wind in den Norden gepustet wird.

Foto: Leser Karsten Dollak fotografierte Sahara-Sand auf seinem Auto.

Leser Karsten Dollak fotografierte Sahara-Sand auf seinem Auto.

Quelle: Karsten Dollak
Foto: Der Wüstensand wird in den Norden gepustet.

Der Wüstensand wird in den Norden gepustet.

Quelle: Screenshot: Karsten Dollak

+++ 8.45 Uhr: Stau auf der A7 +++

Die Baustelle auf der A7 sorgt für Frust bei den Autofahrern: Aktuell staut es sich kurz nach Neumünster. Und auch von Hamburg nach Elmshorn geht es nur schleppend voran.

+++ 8.31 Uhr: Neuer Job gefällig? +++

Hat der Song nicht geholfen? Dann brechen Sie die Zelte ab für diesen Traumjob hier: Tasmanien sucht einen "Chief Wombat Cuddler". Voraussetzung: Sie müssen volljährig sein und gerne Wombats knuddeln. Los geht's!

+++ 8.10 Uhr: Einen Ohrwurm für den Wochenstart +++

Montag-Blues? Dagegen hilft ein Ohrwurm:

+++ 7.53 Uhr: Achtung, Fotofalle +++

Ein weiterer Blitzer steht in der Franziusalle in Richtung Werftstraße, dort sind max 30 km/h erlaubt.

+++ 7.30 Uhr: Meldungen der Bundespolizei +++

Am Wochenende hatte die Bundespolizeiinspektion Kiel sechs zurückgewiesene Flüchtlinge aus Dänemark zu betreuen, die nicht die nötoigen Papiere für eine Weiterreise hatten. Sie wurden jetzt in Erstaufnahmeeinrichtungen im Land untergebracht. Zwei weitere Flüchtlinge wurden von der Bundespolizei bei ihrer versuchten Einreise nach Skandinavien zurückgeschickt.

+++ 7.15 Uhr: Blitzer in Kiel +++

Bitte lächeln: Im Steenbeker Weg, Richtung B76, in Höhe des Baumarktes kann es teuer werden. Dort sind maximal 50 km/h erlaubt.

+++ 7.05 Uhr: Ab heute Bus-Umleitung +++

Ab heute wird wegen der Vollsperrung der Segeberger Landstraße zwischen der Liselotte-Herrmann-Straße und dem Kölenberg Umleitung für die Linien 900/01/02 und der Linie 8 gefahren. Die Vollsperrung dauert ungefähr 1,5 Jahre an. Hier finden Sie den geänderten Fahrplan.

+++ 6.50 Uhr: Warmer Start in die Woche +++

Das gute Wetter vom Wochenende hat den Sprung in die neue Woche geschafft: Höchstwerte bis zu 18 Grad werden heute erwartet. Allerdings haben die warmen Temperaturen auch einen Nachteil - es soll im Laufe des Tages gewittern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3