16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Live-News am Morgen, 05.04.2016

Aktuelle Nachrichten aus SH Live-News am Morgen, 05.04.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 05.04.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 04.04.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 06.04.2016

Live-News.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie stehen im Stau, haben einen Blitzer gesehen, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Imke Schröder macht.

+++ 10.15 Uhr: Auf Wiedersehen +++

Für heute beenden wir unsere Live-News am Morgen und wünschen einen schönen Tag!

+++ 10.02 Uhr: Schwerwiegender Wurf +++

Am Montagnachmittag entdeckte Schleswiger Polizisten am Gottorfer Damm eine Person, die eine offensichtlich leere Bierflasche in die Grünanlage warf. Als die Polizisten auf den Mann zukamen, bemerkte der seinen Fehler, holte die Bierflasche wieder und steckte sie in eine mitgeführte Tasche. Das hatte Folgen: In der Tasche befanden sich mehrere neuwertige Bekleidungsstücke, wobei ein schwarz-pinker Turnschuh so gar nicht zu dem 58jährigen passen wollte. Die Sachen, neben den Schuhen noch drei T-Shirts, stellten sich als gestohlen heraus und wurden sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde gegen den Schleswiger eingeleitet.

+++ 10.01 Uhr: Noch ein Blitzer +++

Bitte lächeln in Rendsburg in der Gardingerstraße, Höhe der Bushaltestelle, dort blitzt es beidseitig. Maximal 30 km/h  sind erlaubt.

+++ 9.47 Uhr: Kein Strafprozess wegen Loveparade-Unglück +++

Nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten im Jahr 2010 lehnt das Duisburger Landgericht einem Medienbericht zufolge die Eröffnung eines Strafverfahrens ab. Dies berichtete der Westdeutsche Rundfunk am Dienstag unter Berufung auf gut informierte Kreise.

+++ 9.40 Uhr: Kontopfändung +++

Das Konto der AfD-Politikerin Beatrix von Storch wurde gepfändet: weil sie sich weigert, die GEZ-Gebühren zu zahlen. Dabei ist gerade erst die erste GEZ-Zahlungsverweigerin für sechs Monate in Haft gegangen.

+++ 9.30 Uhr: Vorfall im Sophienhof - keine Handy-Bilder +++

Paukenschlag nach Vorfall im Sophienhof: Nach neuesten Aussagen der Staatsanwaltschaft konnten keine Fotos auf den Handys der Tatverdächtigen gefunden werden. Lesen Sie hier mehr.

+++ 9.10 Uhr: Aufgepasst in Schönberg +++

In der Strandstraße in Schönberg blitzt es beidseitig in Höhe des Kindergartens. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 8.53 Uhr: Freie Fahrt +++

Die Straßen im Land sind wieder frei. Kommen Sie gut an.

+++ 8.36 Uhr: Achtung, Tierbaby +++

Im Bremerhavener Zoo zeigte sich nun Eisbärbaby Lili erstmals den Besucher. Oooohhhhh, wie süß.

+++ 8.20 Uhr: Süße Sünde +++

Schokoriegel im Wert von 31 Dollar gestohlen - dafür drohen Jacobia Grimes nun 20 Jahre Gefängnis. Gefragt, ob das nicht doch etwas happig sei, verwies der Richter in New Orleans auf Grimes' Vorgeschichte, berichtete der "New Orleans Advocate". Der 34-Jährige sei bereits fünf Mal wegen Diebstahls verurteilt worden. Als Mehrfachtäter rutsche Grimes damit unter ein Statut, das eine Strafe von bis zu 20 Jahren ermögliche. Die Lust auf Süßes kann also große Folgen nach sich ziehen...

+++ 8.14 Uhr: Es staut sich +++

Auf der A7 zwischen Bordesholm und Neumünster fließt der Verkehr nur äußerst zäh.

+++ 8.04 Uhr: Das bringt der Tag +++

Um die Panama Papers wird es nicht ruhiger und erste Kitas werden bestreikt. Weitere Themen des Tages:

Diskussion um Konsequenzen aus Panama-Enthüllungen

Nach den Enthüllungen über Geschäfte mit Briefkastenfirmen in Steueroasen wird am Dienstag mit Spannung erwartet, ob sich weitere Prominente zu Vorwürfen äußern. Politiker in Europa forderten nach den Enthüllungen eine härteres Vorgehen gegen Steuerflucht und Geldwäsche. Aus den unter anderem von der „Süddeutschen Zeitung“ ausgewerteten Dokumenten soll hervorgehen, dass zahlreiche Politiker, Sportler und Prominente ihr Geld in Offshorefirmen geparkt haben. Auch mehrere tausend Deutsche sollen Briefkastenfirmen einer Anwaltskanzlei in Panama genutzt haben.

Vorwahl in Wisconsin: Trump droht vielleicht folgenreiche Niederlage

Bei der Vorwahl im US-Bundesstaat Wisconsin droht dem republikanischen Kandidaten Donald Trump am Dienstag (Ortszeit) eine möglicherweise folgenreiche Niederlage. Sein schärfster Konkurrent Ted Cruz, Senator aus Texas, liegt in Umfragen zum Teil zweistellig vor Trump.

Griechenland setzt Rückführung von Migranten fort

Griechenland will am Dienstag weitere Migranten über die Ägäis in die Türkei zurückbringen. Am Montag waren am ersten Tag der Umsetzung des EU-Türkei-Pakts über 200 Menschen abgeschoben worden. Dessen ungeachtet trafen auf den griechischen Inseln weitere Flüchtlinge ein.

Gewerkschaften wollen Kitas bestreiken

Wegen Warnstreiks in Kitas müssen Eltern in mehreren deutschen Städten an diesem Dienstag Einschränkungen bei der Betreuung ihrer Kinder hinnehmen. Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes soll es Aktionen geben. Betroffen sein sollen etwa Städte und Regionen in Bayern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

+++ 7.55 Uhr: Blitzeralarm +++

In Norderstedt, in der Schleswig-Holstein-Straße, in Richtung Kaltenkirchen gibt es exklusive Bilder. Dort sind max. 50 km/h erlaubt.

+++ 7.34 Uhr: Alles Gute +++

Grattis på födelsedagen, Agnetha! Die ABBA-Sängerin aus Schweden wird heute 66 Jahre alt.

+++ 7.22 Uhr: Lies-eine-Straßenkarte-Tag +++

Heute ist der Lies-eine-Straßenkarte-Tag. Wenn man an dem Tag unterwegs ist, ist es nicht erlaubt ein Navi oder GPS zu benutzen. An diesem Tag darf man sich nur anhand von Straßenkarten orientieren. Als Bonusaufgabe darf man die Karte wieder richtig zusammenfalten. Auch eine schöne Beschäftigung.

+++ 7.10 Uhr: Zur Bus-Umleitung in Kiel-Wellsee +++

Die Baumaßnahme in Wellsee, die insbesondere Kanalisationserneuerungen zum Gegenstand hat, sollte am Montag, den 04.04.2016 starten und bis voraussichtlich Mitte 2017 andauern. Dafür wurden die Fahrpläne angepasst und die Linienführung neu konzipiert. Die Linien 900/901/902S werden über den Kreisauer Ring umgeleitet und die Linie 8 – in verstärkter Form - übernimmt die Bedienung des Bereiches Schoolkamp/Kölenberg.

Aus technischen Gründen verschiebt sich nun der Beginn der Baumaßnahmen um ein bis zwei Wochen.

"Um diese Fahrplanmaßnahmen betrieblich umzusetzen sind diverse vorbereitende Aufgaben zu bewältigen: Dieses reicht von der Beschaffung eines zusätzlichen Kleinwagens für den erweiterten Fahrplan der Linie 8 über Personalbeschaffung, Erstellen eines komplett neuen Dienstplanes, Disposition von Fahrpersonal und Fahrzeugen, Fahrgastinformation bis hin zur Anpassung der Infrastruktur mit Ersatzhaltestellen. Deswegen ist es der KVG nicht möglich, sehr kurzfristig wieder auf den vorherigen Linienweg umzuschwenken, um dann wiederum sehr kurzfristig den Zustand der Umleitungen wieder zu realisieren. So wird es leider nicht zu vermeiden sein, dass die Verkehrsunternehmen KVG und Autokraft weiter die Umleitungen fahren und die Baumaßnahme noch nicht begonnen ist. Wir bitten die Fahrgäste um Verständnis", sagt Andrea Kobarg, Pressesprecherin der KVG.

+++ 7.04 Uhr: Freie Fahrt +++

Die Straßen in Schleswig-Holstein sind frei. Kommen Sie gut an Ihr Ziel.

+++ 6.59 Uhr: Es blitzt +++

Es kann teuer werden bei Oering, Hauptstraße, in Richtung Bad Segeberg, in Höhe des Kindergartens. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 6.50 Uhr: Guten Morgen! +++

Wir wünschen einen wunderschönen Morgen und einen angenehmen Start in den Tag. Lassen Sie die dicken Winterjacken im Schrank - heute sollen es bis zu 17 Grad werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3