14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Live-News am Morgen, 05.07.2016

B76 nach Kiel wieder frei Live-News am Morgen, 05.07.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 05.07.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 04.07.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 06.07.2016

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie haben ein schönes Foto gemacht, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen oder? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

+++ 11.20 Uhr: B76 wieder frei +++

Die B76 beim Ostseepark in Richtung Kiel ist seit 11.20 Uhr wieder frei. Das Spezialfahrzeug hat die Ölspur beseitigt.

+++ 10.05 Uhr: Tschüss +++

An dieser Stelle beenden wir die Live-News und sind Mittwoch wieder für Sie da.

+++ 9.59 Uhr: Aktuelles zum Ölunfall auf der B76 +++

Das Spezialfahrzeug aus Lübeck hat jetzt die Ölspur auf der B76 erreicht. Nach Angaben der Polizei musste es von Streifenwagenbesatzungen geleitet werden, weil die Autofahrer nicht ausgewichen sind. Sollte es regnen, verzögert sich die Aufnahme des Schmierstoffes. Mittlerweile ist auch die B404 in Richtung Kiel recht voll, weil der Verkehr in die Landeshauptstadt über Preetz und Honigsee auf diese Straße umgeleitet wird.

+++ 9.50 Uhr: Landeskabinett setzt Beratungen auf Helgoland fort +++

Energiewende und Klimaschutz stehen heute im Mittelpunkt der zweitägigen Sitzung des Kieler Landeskabinetts auf der Insel Helgoland. Die Ministerrunde berät zum zweiten Mal über ein Gesetz, mit dem das Land seine Klimaschutzziele festschreiben will. Den Entwurf hatte Umweltminister Robert Habeck von den Grünen Anfang Dezember vorigen Jahres vorgelegt. Das Hauptziel besteht darin, den Ausstoß des Klimakillers Kohlendioxid drastisch zu verringern. Ein weiteres Thema auf Helgoland ist die Schulpolitik. Das Land will Helgoländer Schülern helfen, die auf dem Festland das Gymnasium besuchen wollen.

+++ 9.38 Uhr: Motorradfahrer stürzt beim Überholen - lebensgefährlich verletzt +++

Beim Überholen hat ein 40 Jahre alter Motorradfahrer am Montagabend in Hamburg die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war auf einer Umgehungsstraße im Stadtteil Finkenwerder unterwegs, sagte ein Polizeisprecher. Dort stürzte er, als er ein Auto überholen wollte. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, ein Krankenwagen brachte den Mann in eine Klinik. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt.

+++ 9.27 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Warnemünde verbietet nach einem Bericht der " Lübecker Nachrichten" laute Signale der Schiffe. Touristen, Anwohner und Verwaltung in Travemünde finden das undenkbar. Kapitänen von Ausflugsdampfern und Sportbooten drohe eine Geldbuße von 500 Euro, wenn sie ihr Signalhorn dazu benutzen, ein- oder auslaufende Kreuzfahrtschiffe zu begrüßen. Grund für die Regelung sind Anwohnerbeschwerden wegen des Lärms bis spät in die Nacht, schreibt das Blatt. Außerdem sorge das Begrüßungs-Tuten für Verwirrung, weil die Signale eigentlich dazu dienen, den Schiffsverkehr zu regeln.

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste laut " SHZ" am Montag die Berufsfeuerwehr ausrücken. Sie musste einen erst fünf Jahre alten Jungen von einem Dachfirst retten. Der Anruf kam gegen 17 Uhr. Eine Mutter meldete sich aufgeregt, weil ihr kleiner Sohn vom Dach des Hauses nicht mehr herunterkam. Das Kind war offenbar vom Garten aus auf das sehr tief reichende Dach geklettert und bis zur Spitze gestiegen. Als der Junge oben angekommen war, traute sich nicht mehr herunter. 

+++ 9.07 Uhr: Das bringt der Tag +++

Folgen des Brexits: Showdown um Cameron-Nachfolge steht bevor: Nach dem Brexit-Votum und dem angekündigten Rücktritt des britischen Premierministers David Cameron beginnt die heiße Phase des Nachfolgekampfes. Die konservativen Parlamentsabgeordneten starten das Auswahlverfahren zur Bestimmung eines neuen Parteivorsitzenden und damit auch über den neuen Premier. Als klare Favoritin gilt Innenministerin Theresa May.

EU-Parlament berät mit Juncker und Tusk über Brexit-Referendum: Das Europaparlament berät über die Auswirkungen des Brexit-Votums. An der Plenardebatte in Straßburg nehmen auch EU-Gipfelchef Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker teil. In der EU ist eine Diskussion über die Zukunft der Gemeinschaft entbrannt, in der es unter anderem um die Macht der Brüsseler EU-Kommission geht.

Obama und Clinton machen gemeinsam Wahlkampf: US-Präsident Barack Obama macht erstmals mit der wahrscheinlichen demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton Wahlkampf. Beide treten in Charlotte (North Carolina) auf. Clintons republikanischer Rivale Donald Trump wird wenige Stunden später ebenfalls in dem Bundesstaat sprechen.

Untersuchungsausschuss zu Pariser Anschlägen stellt Ergebnisse vor: Der Untersuchungsausschuss der französischen Nationalversammlung zu den Terroranschlägen vom 13. November 2015 stellt Ergebnisse vor. Die auf Betreiben der konservativen Opposition eingesetzte Kommission sollte untersuchen, ob die Behörden vor den verheerenden Attacken mit 130 Toten Fehler gemacht haben und ob die Mittel für den Anti-Terror-Kampf ausreichen.

Endgültige Gewissheit über Peggys Schicksal erwartet: Ermittler erwarten endgültige Gewissheit über das Schicksal der vor 15 Jahren verschwundenen Peggy aus Oberfranken. Ein Pilzsammler hatte in einem Waldstück Überreste eines Kinderskeletts entdeckt, die nach Einschätzung der Ermittler „höchstwahrscheinlich“ von der Neunjährigen stammen. Am Nachmittag sollen nun die endgültigen Ergebnisse der Forensiker feststehen, die auch einen DNA-Abgleich durchführen.

Top-Vier gehen in die heiße Vorbereitungsphase für die EM-Halbfinals: Für die vier im EM-Titelrennen verbliebenen Teams beginnt die heiße Phase der Vorbereitung auf die Halbfinalspiele. Portugal und Außenseiter Wales bestreiten am Mittwoch (21 Uhr/ARD) in Lyon das erste Duell um den Einzug in das Finale. Am Donnerstag (21 Uhr/ZDF) tritt die deutsche Nationalelf in Marseille gegen Gastgeber Frankreich an.

Tour de France: Nächste Möglichkeit für die Sprinter: Die Fahrer der Tour de France erwartet auf der vierten Etappe von Saumur nach Limoges der längste Tagesabschnitt der diesjährigen Radrundfahrt. Nach den 237,5 Kilometern hoffen der deutsche Meister André Greipel und Sprint-Kontrahent Marcel Kittel auf der leicht ansteigenden Zielgerade auf einen Etappensieg.

+++ 8.53 Uhr: Staus nach Vollsperrung der B76 +++

Die defekte Spezialmaschine steht auf der gesperrten B76 in Richtung Kiel. Mitten im Berufsverkehr sind beiden Spuren wegen des Ölunfalls nicht befahrbar. Rund um Schwentinental gibt es Staus. Das Ersatzfahrzeug aus Lübeck ist auf dem Weg. Verkehrsteilnehmer sollten über Preetz nach Honigsee und dann auf die B404 Richtung Kiel fahren.

Hier steht die kaputte Maschine.

Quelle: Andrea Seliger

+++ 8.41 Uhr: Prozess gegen früheres IS-Mitglied: Plädoyers und Urteil erwartet +++

Im Hamburger Prozess gegen ein früheres Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sollen heute Bundesanwaltschaft und Verteidigung ihre Plädoyers halten. Möglicherweise will der Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht auch schon sein Urteil verkünden. Angeklagt ist ein 27-Jähriger aus Bremen, der sich im vergangenen Jahr gut drei Monate im Gebiet des IS in Syrien und Irak aufhielt. Ihm wird Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland vorgeworfen. Zudem soll er gegen Waffengesetze verstoßen haben. Der 27-Jährige hatte nach eigener Aussage im April 2015 eine Ausbildung bei einer Spezialeinheit des IS in Syrien begonnen, aber nicht beendet. Im Juni trat er in einem Propagandavideo auf, in dem die Terrororganisation auf Deutsch zu Anschlägen in Deutschland aufrief. Bei seiner Rückkehr nach Deutschland wurde er im Juli 2015 am Flughafen Bremen verhaftet.

Der Angeklagte soll sich im April 2015 dem IS in Syrien angeschlossen haben.

Quelle: Bodo Marks/dpa

+++ 8.25 Uhr: Vollsperrung der B76 dauert länger - Spezialmaschine kaputt +++

Eigentlich hätte die Spezialmaschine das ausgelaufene Öl auf der B76 schon aufgenommen haben müssen. Nach Angaben eines Polizeisprechers hat sie aber einen Defekt. Die Ersatzmaschine kommt aus Lübeck - und ist gerade in der Hansestadt losgefahren. Dementsprechend bleibt die B76 vor dem Ostseepark in Richtung Kiel noch auf unbestimmte Zeit gesperrt. Alle Autofahrer sollten nach Angaben der Polizei der Umleitungsempfehlung folgen: nach Preetz und dann über Honigsee auf die B 404. Damit soll Schwentinental entlastet werden. Es gibt in dem Bereich überall Staus. 

+++ 8.10 Uhr: Zahl der Flüchtlinge weiter gesunken +++

Im Juni ist die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge erneut stark zurückgegangen. Nach einem Medienbericht unter Berufung auf Zahlen der Bundespolizei meldet, wurden im vergangenen Monat nur noch rund 4900 Migranten bei der Einreise nach Deutschland registriert. Im Mai seien es noch etwa 16300 gewesen. Im gesamten ersten Halbjahr 2016 seien mit 211000 Flüchtlingen weniger erfasst worden als allein im November des vergangenen Jahres. Unter den 4900 Flüchtlingen vom Juni seien 3050 über die deutsch-österreichische Grenze gekommen, heißt es.

+++ 7.55 Uhr: Kampf dem „falschen Fuffziger“ - Neuer 50-Euro-Schein kommt +++

Europas Verbraucher müssen sich bald an einen neuen 50-Euro-Schein gewöhnen. Die zweite Generation der Euro-Banknoten seit Einführung des gemeinsamen europäischen Bargelds 2002 bekommt erneut Zuwachs. An diesem Dienstag stellt die Europäische Zentralbank (EZB) den neuen Fünfziger in Frankfurt vor, in Umlauf gebracht werden soll er ab dem Frühjahr 2017. Neue Sicherheitsmerkmale sollen Geldfälschern das Handwerk erschweren. Bisher wurden Fünfer, Zehner und Zwanziger überarbeitet. Der Wert dieser Scheine ist jeweils als glänzende „Smaragd-Zahl“ aufgedruckt, die ihre Farbe ändert, wenn man die Banknote etwas neigt. Das Wasserzeichen zeigt ein Porträt der griechischen Mythenfigur Europa, der Namensgeberin der neuen Banknotenserie: „Europa-Serie“. Beim Zwanzig-Euro-Schein warteten die Währungshüter zudem mit einem Novum auf: In das Hologramm der Banknote ist ein Porträtfenster integriert. Hält man den 20er gegen das Licht, wird es durchsichtig und man sieht von beiden Seiten ein Porträt der Europa.

Im Frühjahr 2017 sollen die Verbraucher den neuen 50-Euro-Schein in den Händen halten.

Quelle: Jens Wolf/dpa

+++ 7.43 Uhr: Nasa-Sonde „Juno“ erreicht Umlaufbahn des Planeten Jupiter +++

Nach rund fünf Jahren Flug und 2800 Millionen Kilometern hat die Raumsonde „Juno“ den Jupiter erreicht. Mit einem rund halbstündigen Antriebsmanöver positionierte sich „Juno“ nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Morgen in einer Umlaufbahn um den größten Planeten unseres Sonnensystems. Die Sonde näherte sich seinen Gaswolken bis auf rund 4500 Kilometer - so nah wie kein anderes Raumfahrzeug zuvor. Mithilfe von „Juno“ übermittelter Radiofrequenztöne kontrollierten Nasa-Wissenschaftler im Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena den Erfolg des Manövers.

Die unbemannte und hauptsächlich solarbetriebene Sonde war im August 2011 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet. Bis Februar 2018 soll die rund 3500 Kilogramm schwere Sonde von der Größe eines Basketballfelds den Jupiter umkreisen und ihn mit ihren zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten untersuchen. Von der rund eine Milliarde Euro teuren Mission erhoffen sich die Forscher Erkenntnisse über die Entstehung unseres Sonnensystems.

Die Nasa-Sonde hat den Jupiter erreicht.

Quelle: Nasa

+++ 7.33 Uhr: Sieben Autos und ein Wohnhaus brennen nahe Hamburg +++

Der Brand eines Autos in einem Carport hat sich am späten Montagabend auf sechs weitere Autos und ein Wohnhaus in Ellerbek (Kreis Pinneberg) nahe Hamburg ausgebreitet. Das Haus sei nach dem Feuer unbewohnbar, sagte eine Polizeisprecherin. Die Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Die Flammen griffen vom ersten brennenden Auto auf die anderen Wagen über, die alle in einer Reihe von Carports abgestellt waren. Schließlich brannte auch das Haus. Ursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

+++ 7.24 Uhr: Herzlichen Glückwunsch! +++

Sebastian Krumbiegel feiert heute seinen 50. Geburtstag. Er ist ein deutscher Sänger, Musiker und Gründungsmitglied sowie Kopf der deutschen Band „Die Prinzen“ (seit 1987, „Millionär“ 1991, „Alles nur geklaut“ 1993, „(Du mußt ein) Schwein sein“ 1995, „Deutschland“ 2001). Geboren wurde er am 5. Juni 1966 in Leipzig in der ehemaligen DDR.

Hören Sie mal rein...

+++ 7.16 Uhr: Kühe und Schweine sterben in brennendem Stall +++

Bei einem Brand am frühen Morgen ist ein Stall für Kühe und Schweine in Westerau (Kreis Stormarn) komplett ausgebrannt. Einige der Tiere seien im Feuer umgekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Um wie viele Tiere es sich handelt, war zunächst nicht bekannt. Ein Tierarzt sei vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt. Das Feuer war nach zwei Stunden gelöscht. Die Scheune gehörte zum Bundesforschungsinstitut Thünen für Ökologischen Landbau. Was den Brand verursachte, war ungeklärt.

+++ 7.05 Uhr: B76 nach Kiel in Höhe Ostseepark voll gesperrt +++

Ein Pkw hat sich auf der B76 gegen ein Uhr in der Nacht die Ölwanne aufgerissen. Nach Polizeiangaben gibt es eine Ölspur auf einer Länge von 500 Metern vor der Baustelle. Es besteht Rutschgefahr. Die B76 ist in dem Bereich in Richtung Kiel voll gesperrt. Der Pkw-Verkehr wird ab dem Rastorfer Kreuz umgeleitet und muss sich Nebenstraßen durch Schwentinental suchen. Der Lkw-Verkehr wird auf die B404 gelenkt. Eine Reinigungsfirma ist bereits vor Ort. Die Polizei schätzt, dass die Straße gegen 8 Uhr wieder freigegeben werden kann. Meiden Sie den Bereich. Der Verkehr staut sich bereits.

+++ 6.53 Uhr: Guten Morgen +++

Der Sommer kommt nicht so richtig in Schwung: Jetzt ist es noch frisch draußen, später sollen es um die 20 Grad werden. Allerdings liegt auch die Regenwahrscheinlichkeit gegen Mittag bei 70 Prozent. Gegen Abend kommt Wind. Es kann auch gewittern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3