20 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Live-News am Morgen, 07.06.2016

Aktuell: Zwei Gartenbuden in Kiel brennen Live-News am Morgen, 07.06.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 07.06.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 06.06.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 08.06.2016

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie stehen im Stau, haben einen Blitzer gesehen, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

+++ 10.04 Uhr: Tschüss! +++

Das war ein ereignisreicher Morgen mit dem Feuer in der Kieler Kleingartenanlage. Jetzt verabschieden wir uns für heute. Bis Mittwoch...

+++ 9.52 Uhr: Über 50000 Asylanträge im Mai - Anstieg um mehr als 100 Prozent +++

Im Mai dieses Jahres sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 55259 Asylanträge gestellt worden. Dies bedeutet einen Anstieg um 113 Prozent gegenüber dem Mai 2015, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Gegenüber dem Vormonat ist dies ein leichter Rückgang um 9,3 Prozent. Entschieden hat das Bundesamt im Mai 2016 über die Anträge von 36465 Menschen. Dies entspricht einem Anstieg von 117 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Bei den Herkunftsländern lag Syrien weiter an der Spitze, gefolgt von Afghanistan, Irak und Iran. Von Januar bis Mai 2016 wurden demnach 310000 Asylanträge gestellt, was einen Anstieg um 118 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet. Mit 142000 Asylbewerbern aus Syrien hat sich deren Zahl mehr als verfünffacht, von Januar bis Mai 2015 waren es 26250 Anträge von Syrern.

+++ 9.47 Uhr: Fahrraddieb in Kiel festgenommen +++

Polizisten haben Montag einen Mann dabei beobachtet, wie er sich zunächst verschiedene Fahrräder in der Innenstadt genau anschaute. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, durchtrennte er schließlich das Schloss eines Damenrades an der Andreas-Gayk-Straße mit einem mitgebrachten Bolzenschneider. Der 50-Jährige wurde auf frischer Tat festgenommen. Er war bereits als Fahrraddieb in Erscheinung getreten. Nach der Vernehmung wurde er wieder entlassen. Die Kieler Polizei will weiterhin verstärkt gegen Fahrraddiebe vorgehen. Die Fallzahlen in der Landeshauptstadt sind zuletzt deutlich gestiegen.

 

+++ 9.40 Uhr: Bericht: Große Stromtrassen kommen später +++

Die geplanten Strom-Autobahnen von Nord nach Süd werden voraussichtlich mehrere Jahre später fertig als bislang erwartet. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf einen neuen Bericht der Bundesnetzagentur. Grund sei vor allem die geplante Verlegung der Leitungen unter der Erde. „Das verlangt umfangreiche Neuplanungen“, heißt es.

Demnach wird die sogenannte SuedLink-Trasse von Norddeutschland nach Bayern und weiter nach Baden-Württemberg erst 2025 fertig, drei Jahre später als bisher geplant. Genauso sieht es beim Korridor A aus, einer Leitung von Emden ins nordrhein-westfälische Osterath. Die Leitung von Osterath ins baden-württembergische Philippsburg wiederum braucht dem Bericht zufolge zwei Jahre länger bis 2021. Die Trasse SuedOstLink von Sachsen-Anhalt nach Niederbayern wird erst 2025 fertig.

Bundestag und Bundesrat hatten Ende 2015 beschlossen, dass die Stromtrassen, die im Zuge der Energiewende vor allem Windstrom nach Süden transportieren sollen, vorrangig als Erdkabel konzipiert werden statt als Überlandleitungen. Dies soll die Akzeptanz der Megaprojekte bei den Menschen erhöhen, ist aber auch deutlich teurer. Ursprünglich sollten die Nord-Süd-Leitungen fertig sein, wenn die letzten deutschen Atomkraftwerke 2022 vom Netz gehen.

+++ 9.30 Uhr: Merkel wieder „mächtigste Frau der Welt“ +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist das sechste Jahr in Folge von „Forbes“ zur mächtigsten Frau der Welt gekürt worden. Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin platzierte sie erneut vor der US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton, die wie im Vorjahr den zweiten Rang belegt. Die US-Notenbankchefin Janet Yellen und die Unternehmerin und Wohltäterin Melinda Gates folgen auf den Plätzen drei und vier. Seit Merkel 2006 erstmals in die Liste des Magazins aufgenommen wurde, landete sie nur einmal, 2010, nicht auf dem ersten Platz. Sie habe existenzielle Herausforderungen für die EU gemeistert und die deutsche Wirtschaft durch die Rezession geführt, hieß es zur Begründung. Ihre wohl mutigste Tat sei aber die Aufnahme von mehr als einer Million Flüchtlingen aus muslimischen Ländern. In der „Forbes“-Liste der mächtigsten Menschen der Welt hatte die CDU-Politikerin im vergangenen Jahr den zweiten Platz belegt.

Angela Merkel ist wieder die mächtigste Frau der Welt.

Quelle: Rainer Jensen/dpa

+++ 9.22 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Der " SHZ" berichtet, dass erste Kita-Gruppen in Schleswig-Holstein schließen, weil Fachpersonal fehlt. Beispiel Rendsburg: Städtische Kindertagesstätten haben in den ersten drei Monaten allein 14-mal eine Gruppe ganz oder teilweise schließen müssen – im gesamten Jahr 2014 gab es nur zwei solcher Fälle. Für den Sprecher des Kita-Aktionsbündnisses, Markus Potten, sei Rendsburg kein Einzelfall. Ursache seien häufig krankheitsbedingte Ausfälle, die nicht kompensiert werden könnten. Potten spricht von einem „landesweiten und trägerübergreifenden Problem“.

Die " Lübecker Nachrichten" schreiben, dass die Hansestadt bei schweren Unwettern auf ihr Frühwarnsystem vertraut. Um künftig rechtzeitig zu warnen, haben Wetterforscher eine Software entwickelt, die aus Daten des Deutschen Wetterdienstes Vorhersagen entwickelt. Das Stadtgebiet sei dafür in Quadrate aufgeteilt worden, und für jedes Quadrat wurde eine maximale Regenmenge definiert. Nähert sich ein Unwetter, erhalte die Leitstelle der Berufsfeuerwehr per E-Mail die wichtigsten Angaben – eine Stunde, bevor es loslegt.

+++ 9.10 Uhr: Wir erinnern an Prince +++

Prince Rogers Nelson war ein mit Welthits wie „Purple Rain“ (1984) und „Kiss“ (1986) kommerziell sehr erfolgreicher US-amerikanischer Musiker, der u. a. mit sieben Grammys, einem Oscar (1985) und dem Golden Globe (2007) ausgezeichnet wurde. Geboren wurde er am 7. Juni 1958 in Minneapolis, Minnesota. Er starb in diesem Jahr mit 57 Jahren am 21. April 2016 in Chanhassen, Minnesota.

Hier sein Welthit:

 

+++ 9 Uhr: Das bringt der Tag +++

Vorwahlen in den USA: Finale eines Abstimmungsmarathons: Im Präsidentschaftswahlkampf der USA stehen am letzten großen Vorwahltag Abstimmungen in sechs Bundesstaaten an. Die Demokratin Hillary Clinton und der Republikaner Donald Trump dürften sich dabei rechnerisch die Mehrheiten sichern.

Gauck hält Rede - Diskussion um Nachfolge: Einen Tag nach seiner Ankündigung, nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren, hält Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin eine Rede. In seinem Amtssitz Schloss Bellevue spricht das Staatsoberhaupt zur Eröffnung der Woche der Umwelt.

Agrarminister beraten über Auswege aus Milchkrise: Auswege aus der Milchkrise sind Thema eines Treffens der Agrarminister von Bund und Ländern in Berlin.

AfD-Abgeordnetem in Stuttgart droht Ausschluss aus Fraktion: Nach Antisemitismus-Vorwürfen droht dem AfD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon in Baden-Württemberg der Ausschluss aus der Fraktion. Die Parlamentarier beraten in Stuttgart über Konsequenzen.

Großmanöver Anakonda startet in Polen: Mit einer Übung von rund 2000 Fallschirmjägern in der Nähe von Torun startet das internationale Großmanöver Anakonda. An dem größten Militärmanöver seit 1989 auf mehreren polnischen Truppenübungsplätzen nehmen mehr als 31000 Soldaten aus 24 Staaten teil.

Fußball-Nationalmannschaft reist nach Frankreich: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bricht um 14 Uhr zur Europameisterschaft nach Frankreich auf.

81-Jähriger soll mehrfach Supermärkte überfallen haben: Weil er mehrfach Supermärkte überfallen haben soll, muss sich ein 81-Jähriger vor dem Landgericht Konstanz verantworten. Der betagte mutmaßliche Dieb war laut Anklage bis Ende 2015 insgesamt vier Mal auf Beutezug.

+++ 8.48 Uhr: Neues vom Gartenbudenbrand +++

Das Feuer ist unter Kontrolle, teilte der Leitungsdienst mit. Die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen ist wieder eingerückt. Vor Ort sind weiterhin der Löschzug der Ostwache und die Kameraden aus Dietrichsdorf. Die Nachlöscharbeiten dauern etwa noch bis 9 Uhr. Die Ursache des Feuers ist unklar. Menschen wurden nicht verletzt. Der Rauch wurde noch an der Fachhochschule gerochen.

+++ 8.35 Uhr: Fähre auf Hiddensee kollidiert mit Pier - Neun Verletzte +++

Neun Menschen sind bei der Kollision eines Fährschiffes mit einem Pier im Neuendorfer Hafen auf Hiddensee (Kreis Vorpommern-Rügen) verletzt worden. Das Schiff stieß am Montagabend wegen eines Maschinenausfalls beim Anlegemanöver gegen die Pierkante, teilte die Polizei am Dienstag mit. Von den 50 Fahrgästen wurden neun leicht verletzt. Eine Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Besatzungsmitglieder blieben den Polizeiangaben zufolge unverletzt. Es kam zu Schäden im Bugbereich des Schiffes und am Pier.

+++ 8.30 Uhr: Stegner rät von taktischen Spielen bei Suche nach Gauck-Nachfolger ab +++

Nach dem Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf eine weitere Amtszeit als Bundespräsident hat der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner vor taktischen Spielen bei der Suche nach einem Nachfolger gewarnt. Da keine Partei eine Mehrheit in der Bundesversammlung habe, sei es wichtig, dass mit allen gesprochen werde, sagte er. Ob der Nachfolger „am Ende jemand ist, der einer Partei angehört oder auch nicht, das sollte genauso wenig vorher festgelegt werden wie ob das ein Mann oder eine Frau ist“. Stegner fügte an: „Es muss eine Persönlichkeit sein, die gerade in diesen Zeiten Integrationskraft hat und den Menschen Orientierung gibt.“

+++ 8.17 Uhr: Erinnerungen an Dean Martin +++

Dino Paul Crocetti war ein als „King of Cool“ gefeierter US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer, der Ende der 1940er im Comedy-Duo mit Jerry Lewis bekannt wurde und musikalisch mit Songs wie „Memories Are Made of This“ (1956) und „Everybody Loves Somebody (Sometime)“ (1964) erfolgreich war. Er wurde am 7. Juni 1917 in Steubenville, Ohio geboren und starb am 25. Dezember 1995 mit 78 Jahren in Beverly Hills, Kalifornien. Dieses Jahr hätte er seinen 99. Geburtstag gefeiert.

Unbedingt anhören...

+++ 8.12 Uhr: Erstes Bild vom Feuer +++

Zwei Gartenbuden brennen in Kiel.

Quelle: Frank Peter

+++ 7.55 Uhr: Aktuell: Zwei Gartenlauben in Kiel brennen in voller Ausdehnung +++

In der Kolonie an der Benzstraße/Wehdenweg brennen derzeit zwei Gartenbuden in voller Ausdehnung. Ein Löschzug der Ostwache und die Freiwilligen Feuerwehren Dietrichsdorf und Elmschenhagen sind vor Ort und versuchen, den Brand zu löschen. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

+++ 7.50 Uhr: Einsätze der Kieler Feuerwehr III +++

Da beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr in Kiel unterwegs waren, wurde Montag die Freiwillige Feuerwehr Gaarden in die Wellseer Straße in Gaarden geschickt. Dort wurde in einer Wohnung ein Wasserrohrbruch gemeldet. Zeitgleich brannte in der Wohnung genau daneben ein Papierstapel auf einem Herd. Das habe es so noch nicht gegeben, dass es Einsätzen in zwei Wohungen nebeneinander gab, sagte der Leitungsdienst der Feuerwehr. Das Feuer löschte ein Nachbar schnell. Menschen wurden nicht verletzt.  

+++ 7.42 Uhr: Zika-Infektion durch Sex - Frauenärzte raten zu Kondomen +++

Das Zika-Virus kann im Sperma überleben und beim Sex übertragen werden. Weil die Infektion in den meisten Fällen keine Symptome verursacht, sollten Männer, die sich in Süd- und Mittelamerika oder in anderen Zika-Risikogebieten aufgehalten haben, deshalb beim Sex mindestens sechs Monate lang Kondome verwenden. Diese dringende Empfehlung spricht der Berufsverband der Frauenärzte aus. Das gilt umso mehr, wenn in den Wochen nach der Rückkehr Fieber, Hautausschlag oder Gelenkschmerzen aufgetreten sind und eine Infektion nahelegen. Frauen sollten außerdem in dieser Zeit ein zusätzliches, sicheres Verhütungsmittel verwenden und einen möglichen Kinderwunsch so lange verschieben. Serumtests auf eine Zika-Infektion sind zwar möglich; aber ein negatives Testergebnis kann eine Infektion nicht mit  100-prozentiger Sicherheit ausschließen. Beim Erwachsenen verursacht die Zika-Infektion nur in zwei bis vier von zehn Fällen Fieber, Hautausschlag und Gelenkschmerzen, in sehr seltenen Fällen Nervenlähmungen. Meist verläuft sie symptomlos. Bei ungeborenen Babys kann die Infektion allerdings schwere und bleibende Veränderungen von Gehirn und Nervensystem verursachen.

+++ 7.32 Uhr: Herzlichen Glückwunsch! +++

Tom Jones feiert heute seinen 76. Geburtstag. Thomas John Woodward ist ein seit den 1960er-Jahren populärer und kommerziell erfolgreicher walisischer Sänger (u. a. „Delilah“ 1968, „She's a Lady“ 1971, „Sex Bomb“ 1999). Geboren wurde er am 7. Juni 1940 in Treforest in Wales.

Dieser Song macht unbedingt gute Laune am Morgen...

 

+++ 7.23 Uhr: Einsätze der Kieler Feuerwehr II +++

Zwei Containerbrände beschäftigten die Einsatzkräfte in der Nacht. Gegen 1.50 Uhr brannten Abfallbehälter am Knooper Weg. Wie der Leitungsdienst mitteilte, ging wenige Augenblicke später ein Notruf ein, dass jetzt ein Stück weiter in der Adelheidstraße Container brennen würden. Die Feuerwehr raste sofort dorthin. Die Brände waren schnell gelöscht, Menschen wurden nicht verletzt. Die Kripo ermittelt, da es eher unwahrscheinlich ist, dass sich ein Feuer in dem Behälter selbst entzündet hat. Containerbrände bergen eine große Gefahr, weil das Feuer auf Häuser oder Pkw überschlagen kann.

+++ 7.15 Uhr: Aktuelle Verkehrslage +++

Auf der A7 staut es sich vor der dänischen Grenze, hier sollte Wartezeit eingeplant werden. Die A23 ab Pinneberg in Richtung Hamburg ist schon recht voll.

+++ 7.10 Uhr: Einsätze der Kieler Feuerwehr I +++

Die Einsatzkräfte sind gegen 6.20 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus an der Fleethörn gerufen worden. Dort konnte eine hilflose Person ihre Tür nicht mehr öffnen. Die Feuerwehrmänner halfen und befreiten die Person.

Auch der Rettungsdienst war vor Ort.

Quelle: Tanja Köhler

+++ 7.05 Uhr: Leichenteile in Plastiktüte an See bei Hannover entdeckt +++

Spaziergänger haben an einem See in Langenhagen bei Hannover einen grausigen Fund gemacht: Sie entdeckten Leichenteile in einer Plastiktüte. Ob es sich dabei um die Körperteile eines Mannes oder einer Frau handelt, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Dem ersten Augenschein nach habe die Leiche aber bereits länger an der Stelle und davor eventuell auch im Wasser gelegen, sagte er. Die Spaziergänger waren mit ihrem Hund am Wietzesee unterwegs gewesen, der vor allem bei Anglern beliebt ist. Als der Hund aus dem Wasser kam, entdeckte das Paar die Tüte mit dem grausigen Inhalt. Die beiden alarmierten die Polizei. Die Beamten sperrten den Fundort ab und suchten nach weiteren Leichenteilen. Was für Körperteile genau entdeckt wurden, wollte der Sprecher nicht sagen. Im vergangenen Oktober hatten Arbeiter im Mittellandkanal in Hannover eine zerstückelte Leiche gefunden. Damals dauerte es mehrere Tage, um die Identität des Toten zu klären. Wer den 70-Jährigen umbrachte und zerstückelte, konnte bis heute nicht ermittelt werden.

+++ 7 Uhr: Unbekannte zünden Luxus-Auto an +++

Unbekannte haben ein Luxus-Auto in Hamburg angezündet und das Fahrzeug dabei vollständig zerstört. Die Täter konnten in der Nacht zum Dienstag im Stadtteil Poppenbüttel unbemerkt entkommen - die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung, teilte ein Polizeisprecher mit. Bei dem Feuer wurde ein weiteres höherwertiges Auto in der Nähe beschädigt. Angaben zum Schaden lagen der Polizei zunächst nicht vor. Verletzt wurde niemand.

+++ 6.53 Uhr: Guten Morgen! +++

Die Sonne scheint wieder, und es wird mit bis zu 28 Grad heiß. Gegen Nachmittag kann es aber gewittern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3