12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Live-News am Morgen, 12.07.2016

Zwei Verletzte bei Unfall auf der A7 Live-News am Morgen, 12.07.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 12.07.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 11.07.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 13.07.2016

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie haben ein schönes Foto gemacht, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen oder? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

+++ 10.04 Uhr: Tschüss +++

Wir machen Schluss für heute und sind Mittwoch mit den Live-News wieder für Sie da.

+++ 9.58 Uhr: Innenminister Studt informiert über Flüchtlingssituation im Norden +++

Über die Flüchtlingssituation in Schleswig-Holstein will Innenminister Stefan Studt (SPD) heute in Kiel berichten. Ein Schwerpunkt wird die Unterbringung der Schutzsuchenden sein, deren Zahl seit März deutlich gesunken ist. Zum Ende der vergangenen Woche waren laut Innenministerium in zehn Einrichtungen des Landes von knapp 8000 Plätzen nicht einmal 1200 belegt. Fünf Unterkünfte mit 4000 Plätzen stehen leer, zwei wurden im Frühjahr geschlossen. Im Juni kamen 450 Flüchtlinge neu ins Land. Im Februar waren es noch 2000. Insgesamt trafen im ersten Halbjahr 6500 Flüchtlinge ein. Im vergangenen Jahr waren es 55 000, von denen 35 000 hier blieben. Studt will sich auch über die Integration der Flüchtlinge äußern.

+++ 9.43 Uhr: Mann-Enkel besucht Ausstellung über seine Familie im Exil +++

Frido Mann, der Lieblingsenkel von Literaturnobelpreisträger Thomas Mann, wird heute als Gast im Lübecker Buddenbrookhaus erwartet. Er will dort die Ausstellung „Fremde Heimat“ über das Exil der Familie Mann besuchen. In einer anschließenden Pressekonferenz will er über die Exilerfahrungen seiner Familie sprechen. Fridolin Mann, genannt Frido, wurde 1940 im kalifornischen Exil geboren und siedelte nach Ende des Zweiten Weltkriegs mit seiner Familie nach Europa über. Er studierte Musik, katholische Theologie und Psychologie und hat mehrere Bücher über die Familie Mann veröffentlicht.

+++ 9.30 Uhr: Unfall auf der A7 mit zwei Verletzten +++

Bei einem Auffahrunfall auf der A7 bei Bimöhlen gegen 2.35 Uhr wurden beide Beteiligten verletzt. Sie mussten im Krankenhaus in Neumünster behandelt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Neumünster waren die Fahrzeuge in Richtung Norden unterwegs, als der Fahrer (32) eines Pkw Mercedes auf einen vorausfahrenden Mercedes mit Anhänger auffuhr, teilte ein Behördensprecher mit. Während der Mercedes des Verursachers gegen die Mittelschutzplanke prallte, geriet das Anhängergespann (Fahrer 76) ins Schleudern. Der Anhänger riss ab, kippte über die Mittelschutzplanke und kam auf der Gegenfahrbahn (Fahrtrichtung Süden) zum Liegen. Das Zugfahrzeug schleuderte nach rechts in den Graben. Die Polizei gab die Unfallstelle gegen 4.30 Uhr wieder frei. Der Sachschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher gab gegenüber den Beamten an, nicht gefahren zu sein. Er besitzt keine Fahrerlaubnis und hatte eine Atemalkoholkonzentration von mehr als zwei Promille, so der Polizeisprecher. Eine Blutprobe wurde entnommen, sein Mercedes beschlagnahmt.

+++ 9.22 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Unweit der Insel Sylt will das Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nach einem Bericht des " Hamburger Abendblattes" demnächst eigene Abgastests vornehmen. Die Prüfstrecke soll auf dem ehemaligen Nato-Flugplatz Leck (Kreis Nordfriesland) entstehen. Ingbert Liebing (CDU), Bundestagsabgeordneter für Nordfriesland, bestätigte die Pläne, schreibt das Blatt.

Laut " NDR" sind im Nachbarland Dänemark die Ferienwohnungen und Ferienhäuser so gut wie ausgebucht. Für die kommende und die übernächste Woche seien nur noch etwa 400 von 35000 Unterkünften zu haben, berichten die Vermittlungsagenturen. Vor allem Urlauber aus Ostdeutschland kämen immer häufiger. Außerdem sei das Wetter in den vergangenen Jahren in Dänemark besser gewesen als im Süden, hieß es.

+++ 9.12 Uhr: Fehmarnbelt-Planungsunterlagen nun einsehbar +++

Kritiker und Anhänger des Fehmarnbeltunnels können jetzt die neuen Planungsunterlagen für den Fehmarnbelt-Tunnel begutachten. In zwölf Dienststellen in Schleswig-Holstein und einer in Mecklenburg-Vorpommern liegen die geänderten Unterlagen bis zum 12. August aus, wie ein Sprecher des Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein heute bestätigte.

Bis Ende August können Einwendungen abgegeben werden. In der ersten Runde auf dem Weg zum Planfeststellungsbeschluss für den Tunnel zwischen Fehmarn und der dänischen Insel Lolland waren im letzten Herbst in Kiel die bis dahin vorgebrachten mehr als 3000 Einwendungen erörtert worden, die Privatpersonen und Verbänden gegen das Projekt eingebracht hatten. Danach stellten die dänische Projektgesellschaft Femern A/S und die Niederlassung Lübeck des schleswig-holsteinischen Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr als Vorhabenträger einen Antrag auf Planänderung.

Die Unterlagen können in diesen Orten eingesehen werden: Burg auf Fehmarn, Oldenburg (getrennt für Stadt und Amt), Lensahn, Schönwalde am Bungsberg, Neustadt, Scharbeutz, Ratekau, Timmendorfer Strand, Bad Schwartau, Lübeck, Kiel und Schwerin.

+++ 9.09 Uhr: Das bringt der Tag +++

Cameron leitet letzte Kabinettssitzung: Der scheidende britische Premierminister David Cameron leitet heute seine letzte Kabinettssitzung. Zugleich wird mit Spannung erwartet, ob seine Nachfolgerin Theresa May bereits erste Hinweise auf die Zusammensetzung ihres Kabinetts gibt.

Obama reist nach Dallas - George W. Bush begleitet ihn: US-Präsident Barack Obama reist nach Dallas. Nach den tödlichen Schüssen eines Heckenschützen auf fünf Polizisten wird er dort bei einer überkonfessionellen Feier eine Ansprache halten. Begleitet wird Obama von Vizepräsident Joe Biden sowie von Ex-Präsident George W. Bush und dessen Frau Laura.

Internationale Konferenz in Berlin zu Flüchtlingskrise: Die großen internationalen Flüchtlingshilfsorganisationen treffen sich zu einer Konferenz in Berlin, um über Wege aus der Flüchtlingskrise zu beraten. Die Vereinten Nationen schätzen, dass derzeit weltweit mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht sind - so viele wie nie zuvor. Etwa die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche.

Vor aufgespießten Köpfen posiert - Urteil gegen 21-Jährigen erwartet: Im Prozess gegen einen 21-Jährigen, der im syrischen Bürgerkrieg vor aufgespießten Köpfen posierte, wird heute in Frankfurt am Main das Urteil erwartet. Die Bundesanwaltschaft verlangte für den aus Offenbach stammenden Deutsch-Iraner eine Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten.

Ergebnisse der Umfrage „Die Ängste der Deutschen“: Flüchtlingsströme, das Auseinanderdriften Europas oder Terroranschläge - was bereitet den Bundesbürgern 2016 die größten Sorgen? Antworten darauf will heute die repräsentative Studie „Die Ängste der Deutschen“ geben. Zum 25. Mal hat die R+V-Versicherung dafür rund 2400 Menschen befragt.

Nach Babyleichen-Fund in Wallenfels beginnt nun Prozess: Nach dem Fund von acht Babyleichen im oberfränkischen Wallenfels kommen nun die Eltern der toten Kinder vor Gericht. Heute beginnt am Landgericht Coburg der Prozess gegen die Mutter und den Vater - wegen Mordes und Beihilfe zum Mord. Die Staatsanwaltschaft wirft der Mutter vor, vier der acht toten Kinder vorsätzlich umgebracht zu haben.

Tour de France: Kittel hofft auf zweiten Etappensieg: Topsprinter Marcel Kittel hofft auf der zehnten Etappe der 103. Tour de France von Encamp nach Revel auf seinen zweiten Etappensieg. Die Tagestour über 197 Kilometer hat nur eine große Schwierigkeit zu Beginn. Den letzten Anstieg sieben Kilometer vor dem Ziel müsste der Thüringer meistern können.

+++ 8.55 Uhr: Volksentscheid zu Flüchtlingsheimen wohl vom Tisch +++

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich die Volksinitiative gegen große Flüchtlingsheime und Hamburgs rot-grüne Koalition geeinigt. Damit wäre ein Volksentscheid wohl abgewendet. Über die Ergebnisse der Verhandlungen wollen SPD und Grüne-Bürgerschaftsfraktion heute berichten. Einen Entwurf zur künftigen Verteilung und Integration von Flüchtlingen in der Hansestadt haben die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen am Montag abgesegnet. Das Papier soll bereits am Mittwoch in der letzten Bürgerschaftsdoppelsitzung vor der Sommerpause verabschiedet werden. Folgt das Parlament den Vorschlägen, wäre der drohende Volksentscheid zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Hansestadt aller Voraussicht nach vom Tisch.

+++ 8.43 Uhr: Aufnahmeritual in Flensburg ein Internethit +++

Ein durch und durch norddeutscher Beamter, ein kurioses Aufnahmeritual und jede Menge verdutzte Gesichter - mit einem Versteckte-Kamera-Clip aus dem Flensburger Bürgerbüro ist den Initiatoren von „Flensburg liebt dich“ ein viraler Facebook-Erfolg gelungen, der die Botschaft der Stadtkampagne in die Welt hinausträgt. Sein Ziel ist es, überregional Aufmerksamkeit für Flensburg zu wecken - als Stadt mit jeder Menge Lebensqualität.

Im Mittelpunkt des Clips, der von der Flensburger Filmfirma bewegtbild produziert wurde, stehen die traditionelle Flensburger Bügelflasche und das Prömpeln, eine Geschicklichkeitsübung, bei der der herabhängende Deckel mit einem Fingerschnipp auf den Flaschenhals befördert wird. Die Reaktionen der Neu-Flensburger, die bei ihrer Anmeldung m Bürgerbüro vor diesen „Einbürgerungstest“ gestellt wurden, zeigt die versteckte Kamera - ursympathisch und schreiend komisch. Diese Mischung hat dazu beigetragen, dass sich das Video seit vergangenem Freitag wie ein Lauffeuer auf Facebook verbreitet.

Sehen Sie selbst:

+++ 8.35 Uhr: Landwirtschaftskammer gibt erste Prognosen für Getreideernte +++

ür die Getreide- und Rapsernte in Schleswig-Holstein nehmen Experten heute erste Schätzungen vor. Im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp (Kreis Plön) will sich Landwirtschaftskammer-Präsident Claus Heller auch zur aktuellen Marktsituation äußern. Die Bauern hoffen, dass die Ernte in diesem Jahr mindestens durchschnittlich ausfällt. Wenn es weiter relativ viel regnen sollte, sind laut Landwirtschaftskammer aber Qualitätseinbußen nicht auszuschließen. Bei Raps ist die Anbaufläche im Vergleich zum Vorjahr nach vorläufigen Angaben der Kammer etwa gleich geblieben. Bei Roggen und Wintergerste gibt es leichte Zuwächse, bei Winterweizen dagegen ein kleines Minus.

+++ 8.23 Uhr: Metallschrotthaufen in Hamburg brennt +++

Ein 20 Meter hoher Metallschrotthaufen hat am frühen Morgen auf dem Gelände eines Recyclingunternehmens in Hamburg gebrannt. Um das Feuer in der Nähe des Hafens zu löschen, musste der Metallhaufen auseinander getragen werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

+++ 8.10 Uhr: Überfall auf Rentner: Kieler Kripo bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst" +++

Ein Mitarbeiter des Kommissariats 2 der Kieler Kriminalpolizei wird Mittwoch live zu Gast in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" sein und dort den Raubüberfall auf ein Ehepaar in Rickling vorstellen. Die Beamten der Bezirkskriminalinspektion erhoffen sich durch die Ausstrahlung neue Hinweise, die zur Aufklärung des Falles führen. Das 51 und 54 Jahre alte Ehepaar war in den frühen Morgenstunden des 9. Januar 2015 in ihrem Haus in Rickling von mehreren maskierten Männern überfallen und beraubt worden. Die Täter entkamen mit einem hohen fünfstelligen Euro-Betrag und ließen ihre Opfer gefesselt zurück. In diesem Fall wurde eine Belohnung in Höhe von 10000 Euro ausgelobt. 

Nach jetzigem Ermittlungsstand dürfte dieser Überfall zu einer Serie von insgesamt sieben gleichartigen Taten gehören, die im Zeitraum von Mai 2010 bis Mitte 2015 im Großraum des Kreises Segeberg verübt wurden. Die bislang letzte Tat, die der Serie zugeordnet wird, fand im August vergangenen Jahres in Weddingstedt bei Heide statt. Durch die bisherigen umfangreichen und intensiven Ermittlungen hat die  Kriminalpolizei bislang einen der Täter festgenommen. Er wurde bereits zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Die Beamten erhoffen sich durch die Fernseh-Ausstrahlung neue Hinweise, die zur Ergreifung weiterer Täter führen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 entgegen.

Die Sendetermine:

ZDF:     13. Juli, 20.15 Uhr & 14.Juli, 2 Uhr

ZDFneo: 14. Juli, 00:40 Uhr

+++ 7.59 Uhr: Einsätze der Kieler Feuerwehr +++

Angebranntes Essen löschten die Einsatzkräfte am späten Montag in der Christian-Kruse-Straße. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, weil es heftig aus einer Wohnung qualmte. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in die Räume und machten das Feuer aus, teilte der Leitungsdienst mit. Die Wohnung wurde anschließend belüftet, Menschen nicht verletzt.

Wenig später der nächste Notruf: Aus einem Müllschlucker eines Mehrfamilienhaus in der Helsinkistraße in Mettenhof wurde Qualm gemeldet. Die Feuerwehrmänner zogen den Container ins Freie und löschten das Feuer. Auch hier gab es keine Verletzten.

+++ 7.48 Uhr: Die Sommerhits der vergangenen 15 Jahre +++

Da sich der Sommer in diesem Jahr noch Zeit lässt, hier die Hits der vergangenen 15 Jahre zur Erinnerung: Bringen Sie sich in Stimmung...

2015: „Ain't Nobody (Loves Me Better)“ - Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson

2014: „Prayer In C“ - Lilly Wood & The Prick

2013: „Wake Me Up“ - Avicii

2012: „I Follow Rivers (Magician Remix)“ - Lykke Li

2011: „Mr. Saxobeat“ - Alexandra Stan

2010: „We No Speak Americano“ - Yolanda Be Cool & Dcup

2009: „Jungle Drum“ - Emiliana Torrini

2008: „I Kissed A Girl“ - Katy Perry

2007: „Hamma!“ - Culcha Candela

2006: „Crazy“ - Gnarls Barkley

2005: „Maria“ - US5

2004: „Dragostea din tei“ - O-Zone

2003: „Ab in den Süden“ - Buddy vs. DJ The Wave

2002: „The Ketchup Song“ - Las Ketchup

2001: „Miss California“ - Dante Thomas feat. Pras

+++ 7.38 Uhr: Österreich will Enteignung von Hitlers Geburtshaus beschließen +++

Die österreichische Regierung will die Enteignung von Adolf Hitlers Geburtshaus in Braunau am Inn beschließen. Ein entsprechendes Gesetz steht heute auf der Tagesordnung des Ministerrats. Das Haus nahe der deutschen Grenze ist in Privatbesitz. Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hatte bereits gesagt, dass er sich einen Abriss des Gebäudes vorstellen könnte. Es müsste aber erst geprüft werden, ob dies mit dem Denkmalschutz vereinbar sei. Wie das Haus oder das Grundstück künftig genutzt werden soll, sei noch offen.

Seit 1972 ist das Haus an das österreichische Innenministerium vermietet - derzeit steht es leer. Das Ministerium will verhindern, dass das Haus zu einer Pilger- oder Gedenkstätte für Menschen mit nationalsozialistischem Gedankengut wird. In vielen Verhandlungen über Nutzung und Kauf sei es mit der Besitzerin bisher nicht zu einer Einigung gekommen. Die Frau soll nun entschädigt werden.

Der Gedenkstein aus dem ehemaligen KZ-Mauthausen steht vor dem Hitler-Haus in Braunau.

Quelle: Matthias Röder/dpa

+++ 7.28 Uhr: Polizei sichert Spuren nach Leichenfund in Anwaltskanzlei +++

Nach dem Fund zweier Leichen in einer Anwaltskanzlei in Stuttgart sucht die Polizei nach Spuren am Tatort. „Die Ermittlungen laufen inklusive der Spurensicherung, im Laufe des morgigen Tages kommen weitere Infos“, sagte ein Polizeisprecher. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hatte das Gebäude am Montagnachmittag gestürmt und zwei tote Männer im Untergeschoss entdeckt. Bei ihnen handelt es sich um den dort gemeldeten 75 Jahre alten Rechtsanwalt, der in der Stadt bekannt war, und einen 67-Jährigen aus dem Raum Frankfurt. Die Spurensicherung nahm noch am Abend die Arbeit auf. Zum Verhältnis der beiden Opfer sagten die Beamten zunächst nichts. Frühestens am Dienstag sollen Details zum Tathergang veröffentlicht werden.

Mit dem Fund der beiden Toten endete ein langer Polizeieinsatz. Ein Mann war zuvor mit einer Schusswaffe in das Gebäude eingedrungen. Eine Nachbarin hatte ihn mit der Waffe in die Kanzlei gehen sehen und die Polizei alarmiert. Der folgende Großeinsatz legte das beschauliche Villenviertel im Osten Stuttgarts lahm. Gut 300 Polizisten waren beteiligt. „Der Großteil ist weg, aber es arbeiten noch zahlreiche Kollegen dort“, sagte ein Sprecher am Abend.

Polizisten des Spezialeinsatzkommandos stürmten die Anwaltskanzlei.

Quelle: Franziska Kraufmann/dpa

+++ 7.13 Uhr: Herzlichen Glückwunsch +++

Götz Alsmann feiert heute seinen 59. Geburtstag. Der Mann mit der Tolle ist ein deutscher Musiker, Pianist und Sänger („Götz Alsmann Band“ seit 1988), Entertainer und TV-Moderator, der zusammen mit Christine Westermann seit 1996 die u. a. mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete TV-Sendung „Zimmer frei!“ präsentiert. Er wurde am 12. Juli 1957 in Münster geboren.

Hier von Götz Alsmann & Band: Liebling, mein Herz lässt dich grüßen...

+++ 7.02 Uhr: Agentin: Götz George nicht in Hamburg sondern Berlin beigesetzt +++

Gut drei Wochen nach dem Tod des Schauspielers Götz George hat dessen Agentin die zunächst geheim gehaltene Grabstätte des Film- und Fernsehstars verraten. „Götz George wurde in seiner Heimatstadt Berlin auf dem Friedhof Zehlendorf im George-Familiengrab beigesetzt - die Trauerfeier fand auf seinen Wunsch im engen Kreis statt“, teilte die Agentur Ute Nicolai mit. Dort liegt auch das Grab von Heinrich George (1893-1946), Götz Georges Vater. Einige Medien hatten berichtet, George sei in Hamburg beigesetzt worden. Der gebürtige Berliner Götz George, den Millionen vor allem in seiner Rolle als Schimanski aus der Krimireihe „Tatort“ kannten, starb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren. Sein Tod war erst am 26. Juni bekanntgeworden.

Götz George wurde in Berlin beigesetzt.

Quelle: dpa

+++ 6.53 Uhr: Guten Morgen +++

Heute wird das Wetter wie gestern. Die Temperaturen steigen auf 21 Grad, die Sonne scheint ab und zu. Regnen kann es gegen Mittag mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 Prozent. Starten Sie gut in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3