19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 17.03.2017

Spendenaktion für Kinder Live-News am Morgen, 17.03.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 17.03.2017 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 16.03.2017
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 20.03.2017

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Sie haben ein schönes Foto gemacht, haben etwas Tolles erlebt, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de. Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Julia Carstens macht.

+++ Nach Bluttat: Spendenaktion für Kinder +++

Die tödliche Messerattacke eines 40-Jährigen auf seine 34 Jahre alte Ehefrau vor einer Schule im Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf schockiert die Menschen in Kiel. Ähnlich groß war die Anteilnahme unserer Leserinnen und Leser nach der Bluttat von Kronshagen, wo am 7. Dezember 2016 ein unter Wahnvorstellungen leidender Mann seine Ehefrau angezündet hatte. Danach gab es eine Welle der Hilfsbereitschaft für die Kinder. Auch für die drei Kinder der am Mittwoch vor eine Schule in Kiel getöteten 34-jährigen Frau haben die Redaktion sofort zahlreiche Anfragen erreicht. Deshalb bietet der Verein „KN hilft“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Kiel wieder ein Spendenkonto an, in das sofort Geld für die Kinder eingezahlt werden kann.

So können Sie für die Kinder spenden

Spendenkonto:

KN hilft e.V., Förde Sparkasse, IBAN DE05210501701400262000 Stichwort „Dietrichsdorf“.

+++ 09.59 Uhr: Wir wünschen einen schönen Tag! +++

Auch wenn der Abschied schwer fällt - unsere Live-News sind für heute beendet. Kommen Sie gut ins Wochenende, wir sind am Montag wieder für Sie da!

+++ 09.51 Uhr: Fit mit den Kieler Nachrichten +++

Strandfigur, wir kommen! Die Kieler Nachrichten laden Leser ins Sportforum der Uni ein. Dort steht Zumba und  Indoor-Cycling auf dem Programm. Zu den Infos geht es hier

via GIPHY

+++ 09.40 Uhr: Schleswig-Holsteiner melden mehr Behandlungsfehler +++

Ob ein vergessener Tupfer im Bauch, übersehenes Tumorgewebe oder eine Operation am falschen Knie: Wenn Ärzte Fehler machen, hat das für die betroffenen Patienten meist schwerwiegende Folgen. In Schleswig-Holstein ist die Zahl der vermuteten Behandlungsfehler im Jahr 2016 um 27 Prozent gestiegen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) hervor.

+++ 09.31 Uhr: Statistik des Tages +++

Infografik: Jeder Sechste macht Selfies bei der Arbeit | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

+++ 09.24 Uhr: Israel greift Ziele in Syrien an +++

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Freitag mehrere Ziele in Syrien angegriffen. Als Reaktion darauf seien aus Syrien mehrere Raketen auf Israel gefeuert worden, teilte die israelische Armee am Freitag mit. Eine Rakete sei von israelischen Verteidigungssystemen abgefangen worden. Zu keiner Zeit seien israelische Zivilisten in Gefahr gewesen, hieß es in der Mitteilung. Laut einem Bericht der israelischen Zeitung „Haaretz“ war es der schwerste Zwischenfall zwischen Syrien und Israel seit Ausbruch des syrischen Bürgerkrieges vor sechs Jahren.

+++ 09.13 Uhr: Hallo, Sonne! +++

Laut Wetterbericht sollte sie uns heute gar nicht besuchen - umso schöner, dass die Sonne jetzt doch scheint.


+++ 09.03 Uhr: Blick in die Medien-Welt +++

  • Der SHZ stellt die kuriose und nützliche Automatenlandschaft Hamburgs vor
  • Die Welt analysiert den "Professor mit den kruden Ideen für Donald Trump"
  • Das Abendblatt berichtet über Hamburgs Luftverschmutzung

+++ 08.56 Uhr: Blitzer, die II. +++

Auch in der Eckernförder Sauerstraße wird stadteinwärts, in Höhe der Schule, geblitzt. Dort sind maximal 30 km/h erlaubt.

+++ 08.51 Uhr: Nintendo verdoppelt Produktion von Switch-Konsole +++

Nintendo will laut einem Zeitungsbericht die Produktion seiner neuen Spielekonsole Switch im Vergleich zu vorherigen Planungen verdoppeln. Im kommenden Geschäftsjahr ab April sollen mindestens 16 Millionen Geräte gebaut werden, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag unter Berufung auf informierte Personen. In der ursprünglichen Planung seien acht Millionen vorgesehen gewesen.

+++ 08.36 Uhr: So wird der neue Kieler Tatort +++

In den dunklen Bereichen des World Wide Web ermitteln die beiden Kieler Kommissare Sarah Brandt und Klaus Borowski im neuen Kieler „Tatort“ (Sonntag, 20.15 Uhr im Ersten). Ein Auftragskiller hat den Leiter der Cybercrime-Abteilung des LKA Kiel in einem Fitnessstudio ermordet. Neben anderen. Hier findet Ihr unsere Vorab-Kritik.

+++ 08.27 Uhr: Zwei Polizeiautos ausgebrannt +++

Zwei Polizeiautos sind am frühen Freitagmorgen in Hamburg in Brand gesetzt worden. In Hamburg-Altona brannte ein Funkstreifenwagen, der zum Schutz von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) bereitstand, sagte ein Polizeisprecher. „Der Wagen wird ständig zum Objektschutz für den Bürgermeister eingesetzt.“ Die Täter seien flüchtig. Bei dem Brand um 3.10 Uhr sei niemand verletzt worden. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen. In Alsterdorf war kurz zuvor ein Polizeiwagen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Sichtweite des Präsidiums völlig ausgebrannt. „Das ist ein Totalschaden“, sagte der Sprecher.

In Hamburg haben zwei Polizei-Autos gebrannt.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

+++ 08.15 Uhr: Das steht heute an +++

Merkel trifft Trump

Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump wollen am Freitag (16.20 MEZ) bei einem ersten persönlichen Treffen in Washington über die deutsch-amerikanischen Beziehungen sprechen. Einen Schwerpunkt bilden dabei Fragen nach der Partnerschaft in den Bereichen Handel, Sicherheit und Werte.

Bundespräsident Gauck wird mit Großem Zapfenstreich verabschiedet

Mit einem Großen Zapfenstreich im Park von Schloss Bellevue wird Bundespräsident Joachim Gauck nach fünf Jahren aus dem Amt verabschiedet. Bei der militärischen Zeremonie werden unter anderen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Innenminister Thomas de Maizière und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller dabei sein. Insgesamt sind etwa 600 Gäste geladen.

Seehofer beendet Russlandreise

Zum Abschluss seiner dreitägigen Russlandreise will Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Freitag das neue Innovationszentrum Skolkowo bei Moskau besuchen. Dort will er mit den Verantwortlichen darüber sprechen, wie sich bayerische Unternehmen an dem Großprojekt beteiligen können. Vor seiner Heimreise nach München am Abend will Seehofer zudem den Oberbürgermeister der Stadt Moskau, Sergej Sobjanin, treffen.

Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Länder treffen zusammen

Die G20-Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer ringt angesichts wachsender Differenzen um eine gemeinsame Linie in der Handels-, Finanz- und Steuerpolitik. Auf Einladung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kommen die Finanzminister und Notenbankchefs der G20 ab Freitag in Baden-Baden zu zweitägigen Beratungen zusammen.

Berlins neuer Flughafenchef stellt sich dem Aufsichtsrat

Der neue Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup stellt sich am Freitag erstmals den Fragen des Aufsichtsrats. Dabei dürfte ein Thema die unklare Terminlage am neuen Hauptstadtflughafen sein. Angesichts neuer Probleme auf der Baustelle ist weder klar, wann der Bau fertig wird, noch wann er in Betrieb gehen kann. Der bisherige Staatssekretär Lütke Daldrup war zuletzt selbst Mitglied des Aufsichtsrats.

Mord mit Handkreissäge beim Sex: Psychiatrisches Gutachten erwartet

Das psychiatrische Gutachten über eine Studentin, die ihren Freund beim Sexspiel mit einer Handkreissäge umgebracht haben soll, soll am Freitagvormittag vorgestellt werden. Vor dem Landgericht München I muss ein Gutachter beurteilen, ob die 32-Jährige zum Tatzeitpunkt schuldfähig war. Sie hat gestanden, ihren Freund im Dezember 2008 in ihrer Studenten-WG in Haar bei München getötet zu haben.

Ermittlungen nach Amoklauf in München abgeschlossen

Fast acht Monate nach dem blutigen Amoklauf in München sind die Ermittlungen dazu abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft München I und das Bayerische Landeskriminalamt wollen die Ergebnisse vorstellen. Im Wesentlichen bestätigen die Ermittlungen, dass der 18-jährige Schütze ein Einzeltäter war. Köln legt Grundstein für neues Stadtarchiv

Depeche Mode präsentieren neues Album „Spirit“

Das britische Synthie-Pop-Trio Depeche Mode präsentiert in Berlin sein neues musikalisches Werk. Es heißt „Spirit“ und ist das 14. Studioalbum der Band. Die Karten für das Konzert am Tag der Album-Veröffentlichung gab es nur zu gewinnen. Den Auftritt von Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher können Fans auf der ganzen Welt per Livestream verfolgen.

Hollywood-Star Roland Emmerich erhält ersten Carl-Laemmle-Preis

Im schwäbischen Laupheim wird Filmregisseur und -produzent Roland Emmerich (61, „Independence Day“, „The Day After Tomorrow“) am Freitag (19.00 Uhr) mit dem ersten Carl-Laemmle-Preis der Allianz Deutscher Produzenten ausgezeichnet. Emmerich erhält den mit 40 000 Euro dotierten Preis für sein Lebenswerk.

Bayern und Dortmund warten auf Gegner im Viertelfinale

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund blicken mit Spannung in die Schweiz. Am Freitag werden ab 12 Uhr in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union in Nyon die vier Paarungen im Champions-League-Viertelfinale ermittelt. Neben den beiden deutschen Teams sind in Titelverteidiger Real Madrid, dem FC Barcelona und Atlético Madrid noch drei spanische Mannschaften vertreten.

Löw verkündet ersten Länderspielkader 2017 - Podolski letztmals dabei

Joachim Löw verkündet am Freitag seinen Kader für die ersten Länderspiele der Fußball-Nationalmannschaft in diesem Jahr. Letztmals wird Lukas Podolski zum Aufgebot der Weltmeister gehören. Der 31-Jährige wird beim Prestigetest gegen England am kommenden Mittwoch in Dortmund vom DFB verabschiedet.

+++ 08.02 Uhr: Achtung, Blitzer! +++

In Kiel wird auf der Fördestraße, stadtauswärts, auf Höhe des Reiterhofs Ihre Geschwindigkeit gemessen. Dort sind maximal 50 km/h erlaubt. Quelle: RSH

+++ 07.53 Uhr: Merkel in den USA gelandet – Erstes Treffen mit Trump +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am frühen Freitagmorgen in Washington zu ihrem ersten Besuch bei US-Präsident Donald Trump eingetroffen. Sie will Vertrauen aufbauen – trotz aller Differenzen. Hier findet Ihr alle Infos.

Der Airbus und die Limousine mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen in Washington in den USA auf dem Flugfeld.

Quelle: Michael Kappeler/dpa

+++ 07.39 Uhr: IfW gibt Preisträger des Weltwirtschaftlichen Preises bekannt +++

Das Institut für Weltwirtschaft wird im Juni wieder den Kieler Weltwirtschaftlichen Preis verleihen. Die Preisträger in den Kategorien Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gibt Institutspräsident Dennis Snower am Freitag bekannt. Das IfW, die Landeshauptstadt und die IHK Schleswig-Holstein würdigen mit der Auszeichnung Persönlichkeiten, die als Vordenker einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen und sozialen Gesellschaft Herausragendes geleistet haben. Verliehen wird der Preis während der Kieler Woche.

+++ 07.30 Uhr: Acht Autos brennen am Straßenrand +++

Acht Autos haben in der Nacht zu Freitag in Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) gebrannt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Brandstiftung die Ursache sei, sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitag. Die Fahrzeuge hätten am Straßenrand gestanden und seien durch das Feuer stark beschädigt worden. Die Kriminalpolizei Bremen ermittelt.

+++ 07.24 Uhr: Forscher entwickeln Glückstraining für Lehrer +++

Ein spezielles Glückstraining für Lehrer soll in dem herausfordernden Beruf Burn-out vorbeugen und die Pädagogen kreativer machen. „Glückliche Menschen sind auch gesündere Menschen, und sie sind bessere Problemlöser“, sagte der Psychologe Tobias Rahm, der an der Technischen Universität Braunschweig das Training zur Steigerung des subjektiven Wohlbefindens entwickelt hat. In Kursen lernen die Teilnehmer, ihre „Glücksanfälligkeit“ zu erhöhen, indem sie mehr darauf achten, Schönes wahrzunehmen, dankbar für Positives sind sowie sich häufiger gute Taten vornehmen. Das Forschungsprojekt ist noch nicht abgeschlossen. Erste Ergebnisse bei Studierenden seien aber vielversprechend, sagte Rahm.

+++ 07.13 Uhr: Studie: Klima prägte Nasenformen mit +++

Die Form und Größe menschlicher Nasen in verschiedenen Teilen der Welt hängt einer Studie zufolge zumindest teilweise auch vom lokalen Klima ab. Ein Anthropologenteam unter Leitung der Pennsylvania State University (State College/US-Staat Pennsylvania) verglich diverse Nasenmaße bei 467 Menschen mit Vorfahren aus Nordeuropa, Westafrika, Süd- und Ostasien. Die Forscher stellten fest, dass die Verschiedenartigkeit der Nasen über das hinausgeht, was durch zufällige Veränderungen im Genpool zu erklären wäre. Vor allem die Weite der Nasenlöcher stehe in Bezug zum örtlichen Klima: Sie seien oft breiter in warmer, feuchter Umgebung, dafür schmaler in kühlem, trockenem Klima, schreiben die Forscher in „Plos Genetics“. Vermuteter Grund: In schmalen Nasenlöchern wird kalte Luft besser erwärmt und durch die Schleimhäute effektiver angefeuchtet. Allerdings gebe es für die Entwicklung bestimmter Nasenformen in einer Population auch weitere Gründe, etwa die Selektion eines als attraktiv empfundenen Partners.

via GIPHY

+++ 07.07 Uhr: Fernzüge der Bahn stellen Pünktlichkeit-Rekord ein +++

Die Fernzüge der Deutschen Bahn waren im Februar so pünktlich wie seit Jahren nicht. 86,4 Prozent erreichten das Ziel im gesteckten Zeitrahmen, wie am Freitag aus der aktuellsten Statistik des Unternehmens hervorgeht. Damit sei der Spitzenwert vom Januar 2012 eingestellt. Von „pünktlich“ spricht die Bahn, wenn ein Zug weniger als sechs Minuten nach der Fahrplanzeit im Bahnhof eintrifft. Der gute Februar-Wert sei möglich gewesen, weil Sturmtief Thomas den Verkehr kaum beeinträchtigt habe. Die Bahn schreibt die Verbesserung auch ihrem Zukunfts-Programm zu.

+++ 06.58 Uhr: Endlich Freitag! +++

Guten Morgen und willkommen zum schönsten Arbeitstag der Woche! Das Wetter startet heute mit vielen Wolken, im Tagesverlauf kann es auch regnen. Die Temperaturen pendeln sich bei circa fünf Grad ein. Ihnen einen guten Start!


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3