11 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 22.06.2016

Unfall auf der B503 Live-News am Morgen, 22.06.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 22.06.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 21.06.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 23.06.2016

Live-News

Quelle: Ulf Dahl

Kiel . Sie stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren, haben einen Blitzer gesehen oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

+++ 10.04 Uhr: Tschüss! +++

Wir machen Schluss für heute und sind morgen wieder für Sie da... Feiern Sie schön auf der Kieler Woche!

+++ 10.02 Uhr: Handy am Steuer: Zahl der Verstöße rückläufig +++

Wer als Kraftfahrzeugführer verbotswidrig ein Mobiltelefon nutzt, riskiert ein Regelbußgeld von 60 Euro und einen Punkt im Fahreignungsregister (FAER) des Kraftfahrt-Bundes­amtes. Die Zahl der an das FAER gemeldeten Verstöße gegen das Handyverbot schwankte in den vergangenen fünf Jahren zwischen 443000 Verstößen im Jahr 2011 und 363000 im Jahr 2015. Das entspricht einem Rückgang von 18 Prozent.

+++ 9.48 Uhr: Was es nicht alles gibt ... +++

Unbekannte haben im Harz mit einem Bagger die Außenwand eines Supermarkts eingerissen und aus einem Geldautomaten mehrere Kassetten mit Bargeld gestohlen. Den Bagger hatten sie zuvor von einer Baustelle gestohlen, teilte die Polizei mit. Nach der Aktion in Thale in der Nacht zu Mittwoch flüchteten die Täter mit einem Auto, den Bagger ließen sie zurück. Durch die Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, wurde das Auto entdeckt. Ein Streifenwagen verfolgte den Wagen. Die Fahrzeuge stießen zusammen, die Diebe konnten jedoch flüchten.

+++ 9.43 Uhr: Unser Linktipp des Tages +++

Physiker erklären, wie rum Klopapier hängen soll.

+++ 9.30 Uhr: Achtung Blitzer auf der A215 +++

Auf der A215 von Kiel in Richtung Neumünster soll in Höhe Rumohr ein Tempomessgerät stehen.

+++ 9.23 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Der " NDR" berichtet, dass das launische Wetter Schleswig-Holsteins Spargelbauern nach Angaben der Landwirtschaftskammer die Ernte verdorben hat. Erst sei es zu kalt gewesen, dann zu warm, sagte eine Pressesprecherin. Das Dilemma: Schnee und Hagel verhinderten, dass an frühen Feiertagen wie 1. Mai oder Muttertag bereits ausreichend Spargel vorhanden war.

Ein Storch in Schafflund greift mitten im Dorf immer wieder Fensterscheiben und Autos an, schreibt der " SHZ". Seinen Nachwuchs lässt er verhungern. Anwohner haben bereits einen neuen Namen für ihn. Sie haben ihn„Rabauke“ getauft, was die Stimmung allerdings nicht ganz richtig wiedergibt: Viele Anwohner sind inzwischen ziemlich genervt vom aggressiven Verhalten des unberingten Vogels.

+++ 9.10 Uhr: Achtung Blitzer +++

In der Hauptstraße in Timmaspe in Richtung Neumünster soll in Höhe des Friedhofs ein Tempomessgerät stehen. Dort sind max. 50 km/h erlaubt.

+++ 9.04 Uhr: Das bringt der Tag +++

Deutsch-polnisches Regierungstreffen - Nato und Europa im Zentrum: Trotz europa- und sicherheitspolitischer Unstimmigkeiten wollen die Regierungen von Deutschland und Polen bei einem Treffen in Berlin die konkrete Zusammenarbeit vertiefen. Bei den 14. Regierungskonsultationen geht es im Kanzleramt um bilaterale Kooperationen wie ein grenzüberschreitendes Umweltprojekt und andere Vorhaben. Vor dem Nato-Gipfel in Warschau am 8. und 9. Juli dürften auch außen- und sicherheitspolitische Themen eine große Rolle spielen. Das Referendum über einen EU-Austritt Großbritanniens am Donnerstag wird voraussichtlich ebenfalls thematisiert.

Bundeswehr soll Waffenschmuggel vor libyscher Küste unterbinden: Die Bundeswehr soll künftig vor der libyschen Küste nicht nur gegen Schleuser vorgehen, sondern auch den Waffenschmuggel unterbinden. Eine entsprechende Erweiterung des Mandats für die Beteiligung an der EU-Mission „Sophia“ will das Bundeskabinett beschließen. Ermöglicht werden soll damit auch die Ausbildung der libyschen Küstenwache.

Bundestag erinnert an Überfall auf Sowjetunion vor 75 Jahren: Der Bundestag erinnert an den Überfall von Hitler-Deutschland auf die Sowjetunion vor 75 Jahren. Zum Auftakt einer einstündigen Debatte spricht Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Parallel dazu wird mit zahlreichen anderen Veranstaltungen des Angriffs am 22. Juni 1941 gedacht.

40 Jahre nach RAF-Prozessen: Richtfest für neues Prozessgebäude: Das Vorgängergebäude war durch die RAF-Prozesse in den 1970er Jahren bundesweit bekannt geworden - jetzt entsteht am Gefängnis Stuttgart-Stammheim ein neues Prozessgebäude. Heute wird neben der Justizvollzugsanstalt Richtfest für den 28 Millionen Euro teuren Bau gefeiert. Ende 2017 soll das Gebäude fertig sein.

Ermittler informieren über Krankenhaus-Mordserie: Ermittler informieren in Oldenburg darüber, ob der ehemalige Krankenpfleger Niels H. noch mehr Menschen als bislang bekannt umgebracht hat. Der heute 39-Jährige sitzt bereits im Gefängnis, das Landgericht Oldenburg hatte ihn wegen zweifachen Mordes, zweifachen Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung an Patienten des Klinikums Delmenhorst zu lebenslanger Haft verurteilt.

Prozess gegen spanische Königsschwester Cristina geht zu Ende: Der Prozess gegen die spanische Königsschwester Cristina und 16 weitere Angeklagte neigt sich dem Ende entgegen. Heute sollen die Angeklagten die Möglichkeit zu einem Schlusswort erhalten. Danach wird das Gericht in Palma de Mallorca die Verhandlungen für beendet und das Verfahren für spruchreif erklären.

Großes Taschendiebstahl-Verfahren: Weiterer Prozess gegen Drahtzieher: Im bislang europaweit wohl größten Verfahren gegen organisierten Taschendiebstahl kommen zwei weitere mutmaßliche Drahtzieher ab heute vor das Berliner Landgericht. Die Angeklagten - ein 45-Jähriger und seine 46-jährige Frau - sollen in ihrer Heimat in Rumänien ihre beiden Kinder sowie weitere junge Diebe zu Teams zusammengestellt und nach Berlin zum Stehlen geschickt haben.

Finale in Gruppen E und F: Portugal und Schweden kämpfen gegen EM-Aus: Für Cristiano Ronaldo und Co. geht es im Finale der Gruppe F (18/ZDF) gegen Ungarn um alles. Nach einem bislang enttäuschenden EM-Auftritt könnten die Portugiesen mit einem Sieg in Lyon noch als Gruppenerster ins Achtelfinale einziehen - bei einer Niederlage dagegen ist das frühe EM-Aus besiegelt.

+++ 8.54 Uhr: Aktuelle Verkehrslage +++

Der Stau auf der B76 in Richtung Kiel hat sich aufgelöst. Derzeit sind in Schleswig-Holstein keine weiteren Behinderungen gemeldet.

+++ 8.48 Uhr: Prozess gegen mutmaßlichen IS-Kämpfer beginnt +++

Knapp ein Jahr nach seiner Festnahme steht ein mutmaßlicher Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ab heute in Hamburg vor Gericht. Dem 27-Jährigen wird nach Angaben eines Gerichtssprechers Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Der Angeklagte sei Anfang April 2015 nach Syrien gereist und habe sich dort dem IS angeschlossen. Er habe eine Kampfausbildung in einer Spezialeinheit begonnen, diese aber nach zwei Monaten abgebrochen. Nach einem Krankenhausaufenthalt sei der Angeklagte nach Deutschland zurückgekehrt. Am 20. Juli 2015 wurde er am Flughafen Bremen festgenommen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Nun beginnt der Prozess vor dem Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht, der auch für Staatsschutzdelikte in Bremen zuständig ist.

+++ 8.40 Uhr: Internationales Projekt gegen „Geisternetze“ im Meer gestartet +++

Verloren gegangene Fischernetze sollen effektiver und in internationaler Zusammenarbeit aus dem Meer geborgen werden. Umweltverbände aus Schweden, Estland, Finnland, Deutschland und Polen haben zusammen mit Fischern ein Projekt zur Beseitigung der sogenannten Geisternetze in der Ostsee gestartet. Es sieht vor, eine neue Bergungsmethode zu testen und eine Hotspot-Karte mit Feldern der Netze zu erarbeiten, wie Projektleiterin Gabriele Dederer von der Umweltorganisation WWF sagte. Schätzungen zufolge gehen in der Ostsee jährlich bis zu 10000 Kunststoffnetze und Netzteile verloren, die als Plastikmüll umhertreiben, auf dem Meeresboden landen und zur tödlichen Falle für Meeresbewohner werden.

Verloren gegangene Fischernetze sollen geborgen werden.

Quelle: dpa (Archiv)

+++ 8.29 Uhr: Stau nach Unfall auf der B76 +++

Ein Verkehrsunfall bei der Zusammenführung von B76 und B503 beim Holsteinstadion in Richtung Kiel sorgt für einen Stau im Berufsverkehr. Dort waren gegen 7 Uhr zwei Pkw kollidiert. Menschen wurden nicht verletzt. 

+++ 8.13 Uhr: Herzlichen Glückwunsch! +++

Klaus Maria Brandauer feiert heute seinen 73. Geburtstag. Klaus Georg Steng ist ein österreichischer Schauspieler (u. a. Titelrolle im „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen 1983–1989, „James Bond 007 – Sag niemals nie“ 1983, „Jenseits von Afrika“ 1985, „Wolfsblut“ 1991) und Regisseur. Geboren wurde er am 22. Juni 1943 in Bad Aussee in Österreich.

Hier Szenen aus "Die Auslöschung"

+++ 8 Uhr: Hunderte demonstrieren in Kiel gegen Arktis-Konferenz +++

Hunderte Demonstranten haben am Dienstag gegen die Arktis-Konferenz in Kiel protestiert. Die Demonstration unter dem Motto „Keine Kriegs-Konferenz in Kiel“ sei friedlich verlaufen, sagte ein Sprecher der Polizei. Er sprach von etwa 400 Kundgebungsteilnehmern. Experten aus Militär, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft berieten am Dienstag auf der Konferenz über die Arktis. Dabei ging es um den Wettlauf um Rohstoffe in der Arktis, neue Seehandelswege in Folge der Eisschmelze sowie die erhöhte militärische Präsenz Chinas und Russlands an der Nordflanke der Nato. Außerdem sollten bei der zweiten „Kiel Conference“ - so der offizielle Name - diplomatische Wege und Gesetzesregelungen zur internationalen Konfliktlösung in der Region beispielhaft ausgelotet werden, hieß es in einer Ankündigung. Die Demonstranten kritisierten, dass die Konferenz unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Damit werde der Konflikt zwischen Russland, China, den USA und einer von Deutschland dominierten EU angeheizt. „Schon jetzt löst in der Ostsee ein Militärmanöver das andere ab.“ Die Demo wurde unter anderem von attac Kiel, der Linken, der DKP, der Interventionistischen Linken Kiel (Avanti) sowie der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW Kiel unterstützt.

+++ 7.45 Uhr: Apple will bei nächstem iPhone auf Ohrhörer-Anschluss verzichten +++

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple beim nächsten iPhone-Modell auf den traditionellen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker verzichtet. Nach entsprechenden Vorhersagen von Analysten und Gerüchten aus der Zuliefererkette berichtet das jetzt auch das „Wall Street Journal“. Damit solle das Telefon dünner und wasserfester gemacht werden, hieß es in der Nacht zum Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Kopfhörer könnte man stattdessen über den Digital-Anschluss, über den die Geräte auch geladen werden, oder per Bluetooth-Funk anschließen. Schon die bisherigen Gerüchte sorgten für den Vorwurf, es sei nicht verbraucherfreundlich, wenn Nutzer ihre Kopfhörer nicht mehr einfach in die neuen Modelle einstöpseln könnten. Apple hat in der Vergangenheit immer wieder gewohnte Schnittstellen weggelassen und sich damit durchgesetzt.

+++ 7.36 Uhr: Herzlichen Glückwunsch +++

Campino feiert heute seinen 54. Geburtstag. Andreas Frege ist ein deutscher Sänger und Frontmann der Punkrockgruppe „Die Toten Hosen“ (1982, u. a. „Sascha … ein aufrechter Deutscher“ 1992, „Zehn kleine Jägermeister“ 1996, „Schön sein“ 1999, „Bayern“ 2000, „Tage wie diese“ 2012). Er wurde am 22. Juni 1962 in Düsseldorf geboren.

Hier kommt Alex:

+++ 7.30 Uhr: Aktuelles zum Unfall auf der B503 +++

Der Fahrer eines Cabrios ist gegen 6.46 Uhr aus Richtung Holtenau auf der B503 vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit beim Wiker Knoten in den Graben gefahren. Sein Cabrio landete nach ersten Informationen auf dem Dach. Glücklicherweise war ein Ersthelfer der Feuerwehr schnell vor Ort und zog den Mann aus dem Wagen, noch bevor die Einsatzkräfte von der Hauptwache am Westring eintrafen. Der Mann wurde in Begleitung eines Notarzts in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Feuerwehr gibt es Verkehrsbehinderungen am Wiker Knoten. Ein Abschleppwagen ist auf dem Weg.

+++ 7.14 Uhr: Achtung Blitzer in Kiel +++

Am Düsternbrooker Weg stadteinwärts soll in Höhe des Karolinenweges in Tempomessgerät stehen. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 7.07 Uhr: Noch ein Unfall in Kiel +++

Ein Autofahrer ist im Kieler Stadtteil Wellingdorf gegen 3.30 Uhr gegen eine Ampel gefahren und hat sich überschlagen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Um den sehr korpulenten Mann aus seinem Fahrzeug zu befreien, musste die Feuerwehr am Mittwochmorgen die Fahrertür aufschneiden. Der 62 Jahre alte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache ist noch unklar.

+++ 6.56 Uhr: Aktuell: Unfall auf der B503 in Kiel +++

Am Wiker Knoten soll es einen Verkehrsunfall gegeben haben. Ein Pkw liegt nach ersten Informationen der Feuerwehr auf dem Dach. Die Rettungskräfte sind auf dem Weg zum Einsatzort. Mehr ist derzeit noch nicht bekannt.

+++ 6.53 Uhr: Guten Morgen! +++

Warm wird es heute wieder mit bis zu 22 Grad, allerdings soll es gegen Mittag regnen mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent. Am Nachmittag kommt dann immer mehr die Sonne durch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3