2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 31.03.2017

Lkw-Unfall bei Tornesch Live-News am Morgen, 31.03.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 31.03.2017 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 30.03.2017

Die Live-News verabschieden sich von ihren Lesern.

Quelle: Ulf Dahl

Sie haben ein schönes Foto gemacht, haben etwas Tolles erlebt, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de. Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Niklas Wieczorek macht.

+++ 10.00 Uhr: "Abschied" +++

Liebe Leser,

die Live-News sind Geschichte - wir verabschieden uns, und bieten noch einmal einen passenden medialen Abschied für jeden Geschmack.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder wollen mit uns Kontakt aufnehmen, wenden Sie sich bitte ab sofort an die Adresse der Online-Redaktion: onliner@kieler-nachrichten.de

Auf unserer Seite KN-online wird selbstverständlich jeden Morgen weiter aktuell berichtet, jetzt wieder verstärkt in einzelnen Artikeln.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

via GIPHY

Katzen-Gifs gehen immer. Und wir werden auch nach dem Ende der Live-News weiter ebenso emsig berichten wie zuvor, nur eben in einzelnen Artikeln.

Joseph Haydns "Abschiedssinfonie" passt zum heutigen Tag, zumal sich Haydns Geburtstag heute zum 285. Mal jährt.


Und wunderschöne oder informative Bilder finden Sie auch weiter bei unseren Accounts auf Instagram, Facebook oder schlichtweg auf KN-online.

+++ 9.55 Uhr: Arbeitslosenzahlen stark gesunken +++

Die saisonale Frühjahrsbelebung hat im März für einen kräftigen Rückgang der Arbeitslosenzahlen in Schleswig-Holstein gesorgt. Im März waren 97000 Arbeitslose gemeldet, 3700 oder 3,7 Prozent weniger als im Februar, teilte die Arbeitsagentur Nord am Freitag in Kiel mit. Im Vergleich zum März des Vorjahres sank die Zahl der Arbeitslosen um 4200. Die Arbeitslosenquote beträgt jetzt 6,4 Prozent. Im März 2016 hatte sie noch bei 6,7 Prozent gelegen. Es gebe aktuell eine große Zahl an Stellenangeboten, die Arbeitssuchenden zusätzliche Einstiegschancen in den kommenden Wochen und Monaten böten, sagte Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Arbeitsagentur.

Foto: Gute Nachrichten: Die Arbeitslosenzahlen im Norden sind stark gesunken.

Gute Nachrichten: Die Arbeitslosenzahlen im Norden sind stark gesunken.

Quelle: dpa (Symbol)

+++ 9.45 Uhr: Blitzer in Kronshagen +++

Ein weiterer Blitzer bei Kiel: In Kronshagen, Meddagskamp, blitzt es laut "RSH" in Höhe der Bäckerei. Dort sind maximal 30 Stundenkilometer erlaubt.

+++ 9.30 Uhr: Rückblick +++

Wir blicken auf etwa ein Jahr mit den Live-News zurück, die uns sehr viel Spaß gemacht haben. Natürlich berichten wir für Sie, liebe Leser, weiter genau so aktuell am Morgen. Wenn Ihnen etwas auffällt, das interessant sein könnte, schauen Sie bei unseren Auftritten vorbei und nehmen Sie Kontakt auf.

Foto: Ausblick vom Verlagsgebäude der Kieler Nachrichten.

Ausblick vom Verlagsgebäude der Kieler Nachrichten.

Quelle: Jan Heinrich

+++ 9.22 Uhr: Gerade gesehen... +++

Über den Twitter-Account der "Welt" kann man sich jetzt Muster für Solidaritäts-Shirts für Deniz Yücel organisieren.

+++ 9.14 Uhr: Medien im Norden +++

Was berichten die anderen Medien heute?

  • Der "SHZ" schreibt über weiter sinkende Einbruchszahlen im Land.
  • Entspannt ("hygge") leben wie die Dänen? Wie das geht, schreiben die "Lübecker Nachrichten".
  • Erstmals liefern in Hamburger Roboter Pizza aus, laut "Hamburger Abendblatt".
  • "Die Welt" berichtet über ein schwieriges Jahr für den Hafen Hamburg.

+++ 9.00 Uhr: Sänger eines Kult-Hits gestorben +++

Alessandro Alessandroni ist tot, wie jetzt bekannt wurde. Kennen Sie nicht? Aber ganz sicher kennen Sie den bekanntesten Song des am 27. März mit 90 Jahren gestorbenen Römers. Hier kommt das mit seiner Reibeisen-Stimme gesungene "Mah Na Mah Na", berühmt geworden durch diesen Einsatz in der Muppet Show:

Was ebenfalls wenig bekannt ist. Alessandroni hat auch viele Titelmelodien von Western... gepfiffen. Der wohl bekannteste unter ihnen: Spiel mir das Lied vom Tod.

+++ 8.45 Uhr: Autos in Blankenese ausgebrannt +++

Drei Autos sind in Hamburg-Blankenese ausgebrannt. Die Wagen hatten in der Nacht zu heute aus zunächst unklarer Ursache Feuer gefangen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Verletzt wurde niemand. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnten die Einsatzkräfte verhindern. Das Gebäude wurde aber durch Rauch und Hitze beschädigt. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. 25 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, um die brennenden Autos zu löschen.

Foto: Die Feuerwehr verhinderte, dass auch ein angrenzendes Wohngebäude Feuer fing.

Die Feuerwehr verhinderte, dass auch ein angrenzendes Wohngebäude Feuer fing.

Quelle: Ulf Dahl (Symbol)

+++ 8.34 Uhr: Ewan McGregor hat Geburtstag +++

Der schottische Schauspieler Ewan McGregor feiert heute seinen 46. Geburtstag. Der Mann aus Perth wurde unter anderem durch seine Rolle als junger Obi-Wan Kenobi in den Star-Wars-Episoden 1 bis 3 bekannt.

Im Sinne der letzten Live-News, die wir heute bieten, lassen wir ihn sagen: "Möge die Macht mit Ihnen sein."

via GIPHY

+++ 8.31 Uhr: Es blitzt auch hier +++

Zwei weitere Blitzer stehen laut "RSH" in der Region:

Zum einen blitzt es in Grömitz, in der Neustädter Straße, aus Neustadt kommend, in Höhe der Tankstelle.

Außerdem eine weitere Geschwindigkeitsmessung in Kiel: An der Kaiserstraße blitzt es stadtauswärts, in Höhe des Hauptbahnhofs. Dort sind maximal 50 km/h erlaubt.

+++ 8.24 Uhr: Neuer Mutterschutz verabschiedet +++

Auch Schülerinnen und Studentinnen sollen künftig Mutterschutz in Anspruch nehmen können. Das sieht eine umfassende Reform des Mutterschutzrechts vor, die der Bundestag gestern Abend verabschiedet hat. Bevor die 65 Jahre alten Regelungen endgültig modernisiert werden, muss allerdings noch der Bundesrat zustimmen. Künftig soll es für Schwangere keine Arbeitsverbote mehr gegen ihren Willen geben. Die Möglichkeit der Sonntagsarbeit wird ebenfalls erweitert, falls die Betroffene das möchte.

Es bleibt jedoch bei der sechswöchigen Schutzfrist vor der Geburt, in der die werdende Mutter nicht mehr arbeiten muss. Auch am achtwöchigen Beschäftigungsverbot nach der Entbindung wird grundsätzlich nicht gerüttelt. Allerdings sollen Ausnahmen möglich sein – etwa wenn eine Studentin kurz nach der Entbindung freiwillig eine wichtige Klausur schreiben möchte. Dafür verlängert sich bei der Geburt eines behinderten Kindes die anschließende Schutzfrist von acht auf zwölf Wochen.

Foto: Vor und nach der Geburt soll es für Mütter neue Schutzregeln geben.

Vor und nach der Geburt soll es für Mütter neue Schutzregeln geben.

Quelle: Arno Burgi/dpa

+++ 8.17 Uhr: Handball-Fest für Kiel +++

Der THW Kiel ist auch heute noch außer sich vor Freude: Gestern Abend drehten die Zebras die Hinspiel-Niederlage im Achtelfinale der Champions League bei den Rhein-Neckar Löwen, dem amtierenden deutschen Meister. Sky Sport News und der THW teilten die letzten 120 Sekunden der denkwürdigen Partie auf ihrer Facebook-Seite.

Im Viertelfinale wartet jetzt der spanische Meister, FC Barcelona, auf die Kieler.

+++ 8.09 Uhr: Blitzer in Kiel +++

In Kiel, in der Gutenbergstraße, blitzt es stadteinwärts in Höhe der Feuerwehr am Westring. Dort sind maximal 50 km/h erlaubt.

Foto: Blitzanlage in der Gutenbergstraße in Kiel: Fahren Sie behutsam.

Blitzanlage in der Gutenbergstraße in Kiel: Fahren Sie behutsam.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa (Symbol)

+++ 7.59 Uhr: Das steht heute an +++

Tusk gibt ersten Einblick in die EU-Position beim Brexit

Zwei Tage nach dem Austrittsgesuch Großbritanniens gibt EU-Ratspräsident Donald Tusk heute um 9.45 Uhr einen ersten Einblick in die EU-Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen. Sein Entwurf soll von den 27 EU-Ländern beraten und am 29. April bei einem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs vereinbart werden. Er dient als Vorgabe für EU-Chefunterhändler Michel Barnier.

Außenminister der Nato-Staaten besprechen Verteidigungsausgaben

Die Außenminister der Nato-Staaten sollen heute in Brüssel ab 11 Uhr über die Ziele für die Verteidigungsausgaben diskutieren. Nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg gibt es die Idee, dass jedes Land Pläne zur Erfüllung des Ziels erarbeitet, bis 2024 mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigung auszugeben.

NRW-Untersuchung Amri: Generalbundesanwalt im Zeugenstand

Generalbundesanwalt Peter Frank soll heute um 10 Uhr vor dem Untersuchungssausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags zum Fall des Attentäters Anis Amri aussagen. Der Ausschuss untersucht, wie es dem Tunesier gelingen konnte, den Anschlag mit zwölf Toten auf einem Berliner Weihnachtsmarkt zu begehen, obwohl er als islamistischer Gefährder im Visier der Sicherheitsbehörden war.

Pkw-Maut kommt abschließend in den Bundesrat

Der Bundesrat befasst sich heute ab 9.30 Uhr abschließend mit den Änderungen der geplanten Pkw-Maut. Zustimmungspflichtig ist das umstrittene Gesetzespaket nicht. Die Länderkammer könnte aber den Vermittlungsausschuss mit dem Bundestag anrufen, was das Verfahren so verzögern könnte, dass eine Umsetzung der Maut bis zur Bundestagswahl nicht mehr erfolgen kann.

NRW-Landtag veröffentlicht Abschlussbericht zur Kölner Silvesternacht

Der nordrhein-westfälische Landtag veröffentlicht heute seinen Abschlussbericht zu den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht. Gut ein Jahr lang hat ein Ausschuss durchleuchtet, wie es dazu kommen konnte, dass Hunderte Frauen zum Jahreswechsel 2015/16 quasi unter den Augen der Polizei sexuell belästigt und ausgeraubt wurden. Die Obleute der Opposition wollen heute Morgen um 9 Uhr ihr Sondervotum zum Bericht vorstellen. Sie sehen auch ein Organisationsversagen von Innenminister Ralf Jäger (SPD).

EU-Ökoverordnung auf der Agenda der Agrarministerkonferenz

Zum Abschluss der Agrarministerkonferenz in Hannover wollen die Minister aus Bund und Ländern heute die Regelungen für Bio-Produkte auf EU-Ebene besprechen. Eine EU-Vorschrift legt fest, wie Öko-Produkte gekennzeichnet, erzeugt und hergestellt werden müssen. Diese soll reformiert werden. Außerdem soll es um die Größe der Kästen der Sauenhaltung gehen. Die Ergebnisse der Konferenz sollen heute Nachmittag um 13 Uhr vorgestellt werden.

Grimme-Preise werden verliehen

Die Grimme-Preise für gute Fernsehsendungen werden heute um 19.30 Uhr in Marl verliehen. 15 Produktionen und Einzelleistungen werden geehrt. 14 davon wurden von öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten produziert. Erneut erhält der TV-Satiriker Jan Böhmermann eine Auszeichnung für eine „engagierte Beobachtung und kluge Reflexion des laufenden Fernsehprogramms“. Geehrt werden auch die Macher des ersten Teils der ARD-Spielfilm-Triologie „Mitten in Deutschland“ über den NSU.

+++ 7.49 Uhr: Neuer Game-of-Thrones-Trailer +++

Es ist wieder soweit: Mit neuen Bildern befeuern die Produzenten der Erfolgsserie "Game of Thrones" ihre Fans, die sehnsüchtig auf die 7. Staffel warten.

 

+++ 7.33 Uhr: Wollen Sie eine Bank kaufen? +++

Die Angebotsfrist für potenzielle Käufer der HSH Nordbank läuft heute um Mitternacht ab. „Das hohe Interesse der Länder ist es, dass der Verkauf zum 28. Februar 2018 gelingt“, teilte die schleswig-holsteinische Finanzministerin Monika Heinold mit. Andernfalls muss die Landesbank nach EU-Vorgaben abgewickelt werden. Ob die Bieter nach Fristablauf preisgegeben werden, ist unwahrscheinlich. Einige hätten ausdrücklich erklärt, dass sie aus dem Verfahren ausschieden, wenn vorab Informationen herausgegeben würden, hatte Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) jüngst erklärt.

Foto: Kiel ist der zweite Standort der HSH Nordbank neben Hamburg.

Kiel ist der zweite Standort der HSH Nordbank neben Hamburg.

Quelle: Ulf Dahl (Symbol)

+++ 7.20 Uhr: Ruhige Nacht für die Feuerwehr Kiel +++

Die Feuerwehr Kiel blickt auf eine ruhige Nacht zurück, wie die Leitstelle mitteilt. Lediglich ein Fehlalarm einer Brandmeldeanlage im UKSH hat die Retter um 23.33 Uhr kurz aufschrecken lassen. Zu einem Brand-Einsatz, wie noch am vergangenen Sonnabend, kam es aber nicht.

+++ 7.04 Uhr: Lkw-Unfall in Tornesch +++

Bei einem Rangierunfall auf einem Autohof bei Tornesch ist am späten Donnerstagabend ein 52-Jähriger unter einen Lastwagen geraten. Er war nach ersten Erkenntnissen im Weg eines Lkw, als dessen Fahrer nach einem Parkplatz suchte. Feuerwehr und Retter rückten aus, ein Rettungshubschrauber aus Hamburg transportierte den Mann ab. Die Polizei ermittelt.

Foto: Die Polizei ermittelt nach dem Unfall bei Tornesch.

Die Polizei ermittelt nach dem Unfall bei Tornesch.

Quelle: Ulf Dahl (Symbol)

+++ 6.52 Uhr: Ein besonderer Tag +++

Guten Morgen, liebe Leser. Wir haben eine schöne Nachricht für Sie: Heute wird ein wunderbarer Tag, mit Sonne und Wolken im Wechsel und bis zu 21 Grad. Genießen Sie den Freitag und das Wochenende.

Die traurige Nachricht: Wir begrüßen Sie zu unseren letzten Live-News. Das Format wird heute eingestellt. Wir werden Sie natürlich weiterhin jeden Morgen über alles Aktuelle auf KN-online auf dem Laufenden halten. Die Informationen finden Sie jedoch ab Montag wieder in einzelnen Artikeln. Wir bedanken uns schon jetzt für das Lesen jeden Morgen und verweisen auf unsere E-Mailadresse für Fragen und Anregungen: onliner@kieler-nachrichten.de


Voriger Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3