22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Live-News am Morgen, 03.03.2016

Aktuelle Nachrichten aus SH Live-News am Morgen, 03.03.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 03.03.2016 wichtig ist. Heute im Blickpunkt: eine verwirrte Frau mit Messer in Kiel und ein Vorstoß zur Legalisierung von Cannabis.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 02.03.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 04.03.2016

Starten Sie mit uns in den Tag.

Quelle: Ulf Dahl

Sie stehen im Stau, haben einen Blitzer gesehen, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

+++ An dieser Stelle beenden wir die Live-News und freuen uns auf Freitag +++

+++ 9.59 Uhr: Keine Delfine, aber... +++

Vermisst jemand einen Tresor?

+++ Flensburg: Tauchergruppe aus Eutin findet keine Delfine, aber; +++Die Tauchergruppe der Einsatzhundertschaft aus...

Posted by Polizei Flensburg, Schleswig-Flensburg und Nordfriesland on Dienstag, 1. März 2016

+++ 9.55 Uhr: Spendenaufruf nach Hubschrauberabsturz +++

Die Bundespolizei-Stiftung bittet um Spenden für die Angehörigen der Opfer des Hubschrauberabsturzes am Abend des 25. Februars am Ortsrand von Bimöhlen (nahe Bad Bramstedt). Bei dem Unglück starben zwei Beamte, ein weiterer wurde schwer verletzt. Die Spenden sind zweckgebunden und sollen den Angehörigen die finanzielle Last nehmen und den Kindern auf ihrem weiteren Lebensweg Unterstützung geben.

+++ 9.50 Uhr: THW Kiel in der Champions League +++

Eine Frage der Ehre: Der THW Kiel trifft heute in der Champions League auf RK-Leipzig. Wir berichten ab 19 Uhr live vom Spiel.

+++ 9.47 Uhr: Achtung Flitzerblitzer +++

Ein Tempomessgerät steht an der A7 am Bordesholmer Dreieck. Dort sind max. 80 km/h erlaubt.

+++ 9.35 Uhr: Mobilitätsstationen für Kiel geplant +++

Die Stadtverwaltung will die Attraktivität des Standortes Kiel weiter steigern und denkt über Mobilitätstationen nach. Zu den möglichen Angeboten können je nach Standort unter anderem Bus, Bahn, Fähre, Taxi, Car-Sharing, Bike-Sharing, Lastenradverleih, Treffpunkte für Mitfahrgelegenheiten, Radabstellanlagen und entsprechende Informationsangebote gehören. Mobilitätsstationen sollen zukünftig als planerisches Instrument in Stadt- und Verkehrsplanung berücksichtigt werden.

Wird zum Beispiel über den Bau von Bushaltestellen, Car-Sharing-Station oder Fahrradboxen nachgedacht, soll grundsätzlich geprüft werden, ob dort weitere Angebote zu einer Station gebündelt werden können. Bei neuen Gebietsentwicklungen (z. B. "Kieler Süden" und MFG 5) sollen Bedarfe für Mobilitätsstationen ermittelt und entsprechende Verkehrsflächen vorgehalten werden. Heute wird im Bauausschuss darüber beraten.

Mit dem Umsteiger hat Kiel eine Mobilitätstation.

Quelle: Björn Schaller (Archiv)

+++ 9.10 Uhr: Leuchtturm Bülk gesperrt +++

Aufgrund eines technischen Defektes (Kabelschaden) an der elektrischen Anlage ist der Leuchtturm Bülk ab sofort für den Publikumsverkehr und für alle anderen Personen gesperrt. Der Defekt wurde bei der jährlichen Bauwerksbesichtigung festgestellt. Das WSA Lübeck arbeitet mit Hochdruck daran, den Schaden zu beheben. Der Betrieb des Leuchtfeuers und der Radaranlage ist sichergestellt. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 18. März 2016 dauern.

+++ 9 Uhr: Verwirrte Frau mit Messer in Kiel +++

Die Kieler Polizei hat Mittwoch gegen 11.40 Uhr am Blücherplatz eine Frau festgenommen. Die 55-Jährige war nach Angaben eines Sprechers mit einem Messer unterwegs. Passanten hatten die Szene beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, rannte die Kielerin weg. Bei ihrer Festnahme leistete sie Widerstand. Sie machte einen verwirrten Eindruck, so der Sprecher. Mitarbeiter des Kieler Gesundheitsamtes wiesen sie daraufhin in eine Einrichtung ein. Menschen wurden nicht verletzt.

+++ 8.53 Uhr: Musiktipp zum Tag des Hörens +++

+++ 8.43 Uhr: Straßen fast wieder frei +++

Bis auf einen Stau auf der A23 in Richtung Hamburg gibt es keine nennenswerten Störungen mehr im Land.

+++ 8.32 Uhr: Cannabis für Kiel +++

Die Ratsfraktion Die Linke setzt sich für Kiffer in Kiel ein. Die Partei will eine kontrollierte Abgabe von Cannabis. Die Verwaltung soll prüfen, ob und auf welche Art und Weise für die Landeshauptstadt eine Ausnahmegenehmigung beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zum Betrieb lizensierter Abgabestellen gemäß Betäubungsmittelgesetz erwirkt werden kann.

Zudem soll geprüft werden, welche nötigen Schritte dann von lizensierten Ausgabestellen einzurichten wären. Geklärt werden muss, wer Cannabis legal und kontrolliert beziehen darf. Der Vorschlag ist, dass die Abgabe auf Personen über 21 Jahren mit erstem oder zweitem Wohnsitz in Kiel begrenzt wird.

Die Kieler Fraktion Die Linke möchte gerne prüfen lassen, ob in Kiel Cannabis verkauft werden darf.

Quelle: Daniel Karmann/dpa (Symbolfoto)

Ihren Antrag begründet Die Linke folgendermaßen: Nach Schätzungen stürben jedes Jahr in Deutschland 15000 Menschen an den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum. Die Zahl der Cannabistoten liege dagegen bei null.

Die Linke stellt den Antrag heute in der Sitzung des Ausschusses für Soziales, Wohnen und Gesundheit. Mal sehen ob er die Mehrheit bekommt.

+++ 8.15 Uhr: Ohren auf! +++

Orientierung und Sicherheit im Alltag, Gespräche mit Freunden und in der Familie oder der Genuss der Lieblingsmusik – all das ermöglicht das Gehör. Der Hörsinn schafft Verbindungen zwischen Menschen und ist somit "ein Sinn des Lebens". Umso wichtiger ist es, das Gehör zu schützen und im Falle einer Hörminderung bestmöglich zu versorgen. Um möglichst viele Menschen für den eigenen Hörsinn zu sensibilisieren, gibt es den Welttag des Hörens.

+++ 8.05 Uhr: Achtung Flitzerblitzer +++

Das Tempomessgerät steht in Kiel am Westring bei den Beruflichen Schulen in Richtung Plön. Dort sind max. 50 km/h erlaubt.

+++7.57 Uhr: Flüchtlinge kommen zurück +++

Dänemark hat in den vergangenen 24 Stunden 13 Schutzsuchende zurück nach Deutschland geschickt. Wie Gerhard Stelke, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kiel mitteilte, hätten die Menschen keine gültigen Ausweispapiere für Skandinavien gehabt. Täglich weist Dänemark zwischen fünf und 15 Flüchtlingen aus.

+++7.49 Uhr: Achtung Flitzerblitzer +++

Das Tempomessgerät steht in Kiel am Klausdorfer Weg in Richtung Schwentinental bei den Kleingärten. Dort sind max. 50 km/h erlaubt. 

Auch in Bad Segeberg wird geblitzt und zwar beidseitig auf der B206 in Höhe der Feuerwehr.

+++7.45 Uhr Stau vor Kiel +++

Jetzt setzt der Berufsverkehr voll ein: Auf der B76 in Richtung Kiel staut es sich ab Preetz bis Schwentinental. Auch die B404 in Richtung Kiel ist sehr voll.

+++ 7.40 Uhr: ÖPNV in Kiel fährt nach Plan +++

Wer heute in der Landeshauptstadt mit dem Bus zur Arbeit fährt, kommt pünktlich an. KVG-Sprecherin Andrea Kobarg meldet keine Verspätungen im Netz. 142 Fahrzeuge sind auf den Straßen.

+++ 7.30 Uhr: Das bringt der Tag +++

NPD-Verfahren geht in den abschließenden Verhandlungstag

Das NPD-Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht geht am Vormittag in den dritten Tag. Der Zweite Senat unter Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle will die mündliche Verhandlung mit inhaltlichen Erörterungen abschließen. Ein Urteil wird erst in einigen Monaten erwartet. Das Gericht hatte festgestellt, dass in der Frage der Beschaffung von Beweismaterial kein Verfahrenshindernis vorliegt. Ein erstes Verbotsverfahren war daran gescheitert, dass Teile des Beweismaterials von V-Leuten des Verfassungsschutzes in der Führungsebene der NPD stammten.

Kohl will Millionen — Gericht muss entscheiden

Das Kölner Landgericht verhandelt von heute an über eine Millionenklage von Altkanzler Helmut Kohl gegen seinen ehemaligen Ghostwriter Heribert Schwan. Kohl verlangt fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Schwan, dessen Co-Autor Tilman Jens und dem Heyne-Verlag. Er wendet sich damit gegen die Veröffentlichung von in seinen Augen vertraulichen Zitaten in dem Bestseller „Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle“. Die Zitate stammen aus langen Gesprächen, die Kohl vor vielen Jahren mit Schwan geführt hatte, damit dieser anschließend als Ghostwriter seine Memoiren verfassen konnte.

Handwerkskammer zeigt Albig Projekt mit jungen Flüchtlingen

Ministerpräsident Torsten Albig und Landeswirtschaftsminister Reinhard Meyer (beide SPD) besuchen am Donnerstag die Handwerkskammer Flensburg. Hier läuft ein Projekt, dass minderjährige Flüchtlinge auf eine Ausbildung in Deutschland vorbereitet.

Mehr Veranstaltungen und Termine aus der Region finden Sie in unserem Blick in den Tag.

+++ 7.24 Uhr: Königlicher Nachwuchs +++

Nachwuchsfreuden im schwedischen Königshaus: Kronprinzessin Victoria (38) hat einen Sohn zur Welt gebracht. „Es fühlt sich fantastisch an“, sagte ihr strahlender Mann, Prinz Daniel (42), bei einer Steh-Pressekonferenz im Stockholmer Karolinska-Krankenhaus. Auf 52 Zentimeter verteilte 3655 Gramm wog der königliche Nachwuchs bei der Geburt am Mittwochabend um 20.28 Uhr.

Prinz Daniel (li.) und Dr. Lennart Nordstrom bei der Pressekonferenz im Krankenhaus.

Quelle: EPA/HENRIK MONTGOMERY/TT SWEDEN OUT

„Dem Kind und Victoria geht es sehr gut“, sagte Daniel. „Alle sind natürlich sehr glücklich.“ Bis zur Geburt hätten er und seine Frau selbst nicht gewusst, dass es ein Junge werden würde. Nach der vierjährigen Prinzessin Estelle ist der kleine Prinz das zweite Kind des Kronprinzenpaars. Das Mädchen schlief allerdings tief und fest, als ihr Bruder zur Welt kam. Sie sollte es am Donnerstag erfahren, erklärte ihr Vater.

+++ 7.23 Uhr: Glückwunsch! +++

Wolfgang Kubicki, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion und stellvertretender Bundesvorsitzender, hat heute Geburtstag und ist 64 Jahre alt geworden.

+++ 7.18 Uhr: Frau bei Unfall verletzt +++

Eine Autofahrerin ist am Morgen auf der B431 bei Raa-Besenbek von der Fahrbahn abgekommen. Rettungskräfte mussten die 24-Jährige aus dem Wagen befreien und ins Krankenhaus bringen. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Bundesstraße stellenweise glatt.

Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.

Quelle: Feuerwehr Pinneberg

+++7.17 Uhr: Erste Staus im Land +++

Der Verkehr staut sich an mehreren Stellen auf der A23 ab Elmshorn in Richtung Hamburg. Auch die A21 zwischen Bornhöved und Wankendorf in Richtung Kiel ist recht voll. Auf der B76 von Preetz in Richtung Kiel ist der Verkehr zähfließend. Auch in Richtung Plön sind schon viele Menschen unterwegs. Die B 76 ist auch in diesem Abschnitt recht voll.

+++ 7.07 Uhr: Erste Unfälle +++

Die Polizei meldet Glätteunfälle in Kiel, Neumünster und den Kreisen Plön sowie Rendsburg-Eckernförde. Die Auswertungen dauern an. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

+++6.59 Uhr: Feuerwehreinsatz am UKSH +++

Da hatte offensichtlich eine Person sein Weißbrot im Toaster vergessen: Gegen 2.23 Uhr schrillte die Brandmeldeanlage in der Chirugie der Kieler Uni-Klinik. Die Berufsfeuerwehr rückte mit den Löschzügen der Haupt- und Ostwache an, zog das verbrannte Brot aus dem Toaster und kehrte wieder heim. Wie ein Sprecher vom Leitungsdienst schmunzelnd sagte, sei es bereits vorgekommen, dass angebrannte Toasts anschließend sogar noch gegesssen wurden. Die Feuerwehr absolvierte noch zahlreiche Rettungseinsätze ohne besondere Vorkommnisse in der Nacht. Ansonsten war es ruhig.

+++ 6.47 Uhr: Es ist glatt auf den Straßen! +++

Einen wunderschönen guten Morgen! Streufahrzeuge sind unterwegs. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Wer aus dem Haus geht und mit dem Auto zur Arbeit fährt, sollte Zeit zum Eiskratzen einplanen. Die Straßen sind noch frei. Das Wetter soll im Tagesverlauf aufklaren. Auch die Sonne kommt durch.

In Kiel sind Streufahrzeuge im Einsatz.

Quelle: Günter Schellhase
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3