2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 27.07.2016

Festnahme am Stena-Line-Terminal Live-News am Morgen, 27.07.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 27.07.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 26.07.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 28.07.2016

Live-News.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Kiel . Sie haben ein schönes Foto gemacht, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Imke Schröder macht.

+++ 10.15 Uhr: Bis morgen +++

Wir beenden unsere Live-News für heute und freuen uns schon auf morgen.

via GIPHY

+++ 10.05 Uhr: Es blitzt in Giekau +++

In Giekau in der Seestraße in Richtung Schönberg blitzt es. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 9.55 Uhr: Stockender Verkehr bei Neumünster +++

Rund um die Anschlussstelle Neumünster kommt es zu stockendem Verkehr, gleiches gilt für die Ausweichstrecken Richtung Bad Segeberg.

+++ 9.47 Uhr: Deutsche Familie stirbt am Gotthardtunnel +++

Die Bergungsarbeiten in der Schweiz dauern nach dem tödlichen Auffahrunfall mit vier deutschen Opfern am Gotthardtunnel an. Eine Familie aus Deutschland wurde auf der Autobahn im Kanton Tessin getötet, wie die Polizei mitteilte. Das Auto wurde zwischen zwei Lastwagen eingequetscht - auf Bildern ist es zwischen den Kraftfahrzeugen praktisch nicht mehr zu erkennen. So kam für die 43 Jahre alten Eltern und ihre acht und zwölf Jahre alten Töchter jede Hilfe zu spät. Angaben zur genauen Herkunft der Verunglückten gab es zunächst offiziell keine. Der Unfallverursacher schwebte Dienstagabend noch in Lebensgefahr.

+++ 9.42 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Urlaubsreif? Das sind zumindest auch die Politiker im Land: Die Kollegen vom SH:Z haben einmal nachgefragt, wohin es denn so gehen soll. Der NDR hat in Glinde vorbeigeschaut: Dort soll der ansässige Thor-Steinar-Laden geschlossen werden. Ein Geschäft, dessen Kleidung vor allem bei Neonazis beliebt ist. Und in Lübeck freut sich der Priwall über den ersten Supermarkt seit über 30 Jahren.

+++ 9.30 Uhr: Whatsapp-Neuerungen +++

Der Messenger-Dienst Whatsapp hat einige Neuerungen parat. Welche das sind,  lesen Sie hier bei uns.

+++ 9.10 Uhr: Das bringt der Tag +++

Philadelphia - Dritter Tag des Nominierungsparteitags der US- Demokraten (bis 28.07.2016) In dem viertägigen Konvent bestimmt die Partei ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 8. November. Erwartet wird unter anderem eine Rede des amtierenden Präsidenten Barack Obama.

Krakau - Papst Franziskus reist zum Weltjugendtag nach Krakau.

Paris/Rouen - Nach dem Anschlag in einer französischen Kirche: Präsident François Hollande empfängt Vertreter der Glaubensgemeinschaften.

+++ 8.55 Uhr: 11 Internet-Beühmtheiten und was aus ihnen geworden ist +++

Erinnern Sie sich noch an den Mugshot von Jeremy Meeks, der viral um die ganze Welt ging? In diesem Artikel erfahren Sie, was mit ihm und anderen Social-Media-Phänomenen passiert ist.

+++ 8.41 Uhr: Sperrung des Bahnübergangs sorgt für Fahrplanänderungen +++

Der Bahnübergang Franziusallee in Kiel-Ellerbek ist heute für Gleisbauarbeiten der AKN ab 11:30 h bis 13:30 h gesperrt – auch für Fußgänger und Radfahrer. Die KVG-Buslinien 22, 71 und 72 fahren Umleitungen.

Linie 22:

Folgende Umleitung wird in  Richtung Klausdorf  gefahren:

Bis Haltestelle „Hollmannstraße“ , dann über den Ostring  und den

Klausdorfer Weg  zur Haltestelle „Philipp Reis Weg“. Die Haltestellen  „Stadtrat Hahn Park“ und „Schwanenseeplatz“ können nicht bedient werden.

Folgende Umleitung wird in  Richtung Suchsdorf gefahren:

Bis zur Haltestelle „Ostfriedhof“, dann über den Klausdorfer Weg und den Ostring zur Haltestelle „Hollmannstraße“ .

Die Haltestelle „Philipp Reis Weg“ der Linie 9 wird mitbedient.

Achtung:

Die Haltestellen  „Philipp Reis Weg“, „August Sievers Ring“,  „Schwanenseeplatz“ und 

„Stadtrat Hahn Park“  können nicht bedient werden.

 

Linien 71/72 :

Die Haltestellen  „ Schwanenseeplatz“ und „Stadtrat Hahn Park“ können nicht bedient werden.

+++ 8.20 Uhr: Fünfjähriger in Hamburg reanimiert +++

Ein Fünfjähriger ist nach einem Badeunfall in einem Schwimmbad in Hamburg-Billstedt wiederbelebt worden. Ein Bademeister habe den Jungen am Dienstagabend leblos im Wasser treiben sehen und aus dem Wasser gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch. Er habe dann begonnen, den Jungen zu reanimieren. Der Fünfjährige sei daraufhin wieder zu sich gekommen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Wie genau es zu dem Badeunfall kam, war zunächst unklar. Zuvor hatten Medien über den Vorfall berichtet.

+++ 7.59 Uhr: Festnahme am Stena-Line-Terminal +++

Die Bundespolizei hatte es nicht nur mit vier Zurückweisungen aus Dänemark und zwei unerlaubten Einreisen zu tun: Am Dienstagabend mussten die Beamten zum Stena-Line-Terminal ausrücken. Dort hatte ein 48-jähriger Deutscher versucht, nach Schweden auszureisen. Allerdings lag ein Haftbefehl gegen ihn vor - wegen Schwarzfahrens sollte er rund 1200 Euro bezahlen oder ersatzweise 55 Tage in Haft. Da er das Geld nicht bezahlt hat, muss er die Tagehinter schwedischen Gardinen verbringen - allerdings in Deutschland.

+++ 7.48 Uhr: Rückerstattung vom Hurricane-Festival +++

Die Besucher des diesjährigen Hurricane-Festivals bekommen einen Teil ihres Geldes zurück. Das Festival im niedersächsischen Scheeßel wurde wegen Unwetters mehrfach unterbrochen. Auf der Homepage der Veranstalter kann man sich jetzt für eine Teil-Rückerstattung des Geldes registrieren.

via GIPHY

+++ 7.31 Uhr: Clinton als erste Frau auf dem Weg ins Weiße Haus +++

Hillary Clinton hat in der für Amerikaner geschichtsträchtigen Stadt Philadelphia Geschichte geschrieben: Die 68-jährige Demokratin ist die erste Frau, die für eine der beiden großen US-Parteien ins Rennen um das Präsidentenamt gehen wird. In Philadelphia wurde unter anderem einst 1776 die Unabhängigkeitserklärung der USA verkündet.

Die frühere Außenministerin und First Lady konnte sich beim Parteitag der Demokraten in einer historischen Abstimmung klar die absolute Mehrheit von mehr als 2383 Stimmen sichern - keine 100 Jahre nachdem in den USA das vollständige Wahlrecht für Frauen eingeführt worden war. Mit den 15 Stimmen aus South Dakota hatte sie die magische Grenze überschritten.

Der unterlegene Bernie Sanders ergriff zum Schluss der Abstimmung das Wort und verkündete de facto den Sieg Clintons. Er bat um eine Abstimmung per Akklamation zum Sieg Clintons - damit machte er ihren Sieg praktisch einstimmig. „Ich beantrage, dass der Parteitag die Geschäftsordnung ändert. Ich beantrage, dass Hillary Clinton zur Kandidatin der Demokratischen Partei für das Präsidentenamt der Vereinigten Staaten nominiert wird“, sagte Sanders. Die Delegierten stimmten in ein lautstarkes „Aye“ ein und bestätigten das Ergebnis.

+++ 7.29 Uhr: Sperrung auf der A1 +++

Auf der A1 Hamburg Richtung Lübeck, Kreuz Hamburg-Süd, ist der rechte Fahrstreifen gesperrt. Dort kommt es zu Verkehrsbehinderungen durch defekten LKW.

+++ 7.14 Uhr: Schwerer sexueller Missbrauch vor Gericht +++

Ein halbes Jahr nach dem schweren sexuellen Missbrauch von zwei kleinen Mädchen in Kiel muss sich der mutmaßliche Täter von Mittwoch (9.00 Uhr) an vor Gericht verantworten. Der 31 Jahre alte Mann gilt nach einem Gutachten als psychisch krank und damit schuldunfähig. Im Sicherungsverfahren geht es deswegen um seine dauerhafte Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie.

+++ 7.06 Uhr: Es blitzt in Neumünster +++

In der Sauerbruchstraße in Richtung Schwimmbad steht ein Blitzer. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 7.00 Uhr: Brand in der Adelheidstraße +++

In der Nacht zu Mittwoch wurde die Kieler Feuerwehr gegen 1.35 Uhr zu einem Feuer in die Adelheidstraße gerufen. Dort war eine Mülltonne in Brand geraten, die ohne Probleme gelöscht werden konnte.

+++ 6.50 Uhr: Guten Morgen! +++

Heute gönnen wir uns mal einen Tag Pause vom Strand: Es wird zwar bis zu 24 Grad warm, aber begleitet von Regenschauern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3