18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 09.05.2016

Unfall mit Bus in Kiel Live-News am Morgen, 09.05.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 09.05.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 06.05.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 10.05.2016

Nachrichten am Morgen aus Schleswig-Holstein.

Quelle: Ulf Dahl

Sie stehen im Stau, haben einen Blitzer gesehen, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben ein schönes Foto gemacht? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Günter Schellhase macht.

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick:

  • Großfeuer in Hamburger Lagerhalle gelöscht
  • Bundespolizei verhindert Kupferklau in Kiel
  • Zwei Verletzte nach Unfall mit Bus in Kiel

+++ 10.04 Uhr: Tschüss! +++

An dieser Stelle machen wir Schluss mit den Live-News und freuen uns auf Dienstag. Kommen Sie gut durch den Tag!

via GIPHY

+++ 9.52 Uhr: Bootsmotor in Heikendorf gestohlen +++

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend einen Bootsmotor in Heikendorf gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen. Das Motorboot befand sich auf einem Anhänger, der in der Straße Tobringer abgestellt war. Im Zeitraum zwischen Freitag, etwa 19 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, haben unbekannte Personen den Motor im Wert von 1000 Euro abmontiert und abtransportiert. Zeugen, die etwas beobachtet haben, sollten sich unter Tel. 0431/24926 mit der Polizeistation Heikendorf in Verbindung setzen.

 

+++ 9.40 Uhr: Blitzer in Neumünster +++

An der Frankenstraße in Richtung Boostedter Straße soll ein Tempomessgerät stehen. Dort sind max. 30 km/h erlaubt.

+++ 9.35 Uhr: Zahl der Hörgeschädigten um drei Prozent gestiegen +++

Am Jahresende 2015 waren in Schleswig-Holstein 8528 Menschen wegen Taubheit oder Schwerhörigkeit schwerbehindert. Das ist ein Zuwachs um gut drei Prozent gegenüber der letzten Erhebung 2013, so das Statistikamt Nord. Bei 17 Prozent der Betroffenen war Taubheit (auch in Kombination mit Störungen der Sprachentwicklung und Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung) die schwerste Behinderung. Bei 83 Prozent war Schwerhörigkeit (auch kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen) die schwerste Behinderung. Gut ein Fünftel der schwerbehinderten Menschen (21 Prozent) wies den höchsten Grad der Behinderung von 100 auf. Die Behinderungen aufgrund von Taubheit oder Schwerhörigkeit waren in 79 Prozent der Fälle durch eine allgemeine Krankheit und bei sieben Prozent durch eine angeborene Behinderung bedingt.

+++ 9.24 Uhr: Blick in die Medienlandschaft +++

Der " NDR" berichtet auf seiner Online-Seite von Mobbing und Rassismus an der Polizeischule in Eutin. Dort soll es offenbar zu frauen- und fremdenfeindlichen Vorfällen gekommen sein. Schülerinnen berichteten nach Informationen des "NDR" von körperlichen Attacken. Zudem seien im Schwimmunterricht Beleidigungen gefallen. In einer geschlossenen Gruppe des Messenger-Dienstes WhatsApp seien Bilder mit eindeutig pornografischem Inhalt platziert worden. In einem anderen Fall sei der Inhalt eines NPD-Wahlplakats wiedergegeben worden: "Ist der Ali kriminell, in die Heimat, aber schnell." Das gehe aus Unterlagen hervor, die dem Sender bekannt seien.

+++ 9.12 Uhr: Das bringt der Tag +++

Euro-Finanzchefs nehmen Griechenlands Reformen ins Visier: Die Finanzminister der Euro-Staaten wollen in Brüssel die griechischen Reform- und Sparbemühungen überprüfen. Damit ist die Entscheidung verbunden, ob neue, milliardenschwere Hilfskredite an Griechenland fließen.

Außenministertreffen zur Syrienkrise in Paris: Ein weiteres Außenministertreffen zur Syrienkrise soll in Paris die Bemühungen um eine Wiederbelebung der stockenden Friedensgespräche voranbringen.

Gabriel spricht bei „Wertekonferenz Gerechtigkeit“ der SPD: Die SPD beginnt mit der Programmarbeit für die Bundestagswahl 2017. Sie hat dazu in Berlin zu einer „Wertekonferenz Gerechtigkeit“ (Beginn 10.00 Uhr) eingeladen. Dabei will auch der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel sprechen. Dieser hatte am Sonntag angebliche Rücktrittabsichten dementiert.

Flüchtlings-Bundesamt informiert über aktuelle Entwicklungen: Rund 400000 noch nicht entschiedene Fälle und tausende Asylbewerber, die noch keinen Antrag gestellt haben: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg steht wegen der großen Zahl von Flüchtlingen seit Monaten unter großem Druck. Heute will BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise rund acht Monate nach seinem Amtsantritt Bilanz ziehen und über aktuelle Entwicklungen informieren.

NRW-Innenminister Jäger im „Untersuchungsausschuss Silvesternacht“: Im „Untersuchungsausschuss Silvesternacht“ des nordrhein-westfälischen Landtags muss Innenminister Ralf Jäger (SPD) Rede und Antwort stehen.

ADAC-Geschäftsjahr trotz Veränderungen zur Neuausrichtung „stabil“: Nach der weitgehend gütlichen Einigung auf eine Neuausrichtung will der ADAC offenlegen, wie es finanziell um den Autoclub bestellt ist. Schon vorab hatte er mitgeteilt, der ADAC blicke trotz tiefgreifender Veränderungen zu der Neuausrichtung auf ein „stabiles“ Geschäftsjahr 2015 zurück.

Merkur tritt vor die Sonne: Ein seltenes Himmelsereignis lässt sich ab Mittag mit der richtigen Ausstattung beobachten. Der Merkur wandert dann an der Sonne vorbei. Bis zum Abend wird er als schwarzes Pünktchen vor der Sonnenscheibe sichtbar sein.

Russische Motorradgang „Nachtwölfe“ soll Berlin erreichen: Die russische Motorradgang „Nachtwölfe“ wird in Berlin erwartet. Sie will an das Ende des Zweiten Weltkrieges und den Sieg über den Faschismus erinnern. Der 9. Mai ist in Russland der „Tag des Sieges“.

Evangelische Kirche stellt Programm für Lutherjahr 2017 vor: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) stellt in Berlin Details vor.

Urteil im Streit um laute Hähne erwartet: Im Rechtsstreit um das Krähen von Hähnen im brandenburgischen Dorf Zitz wird eine Entscheidung erwartet. Ein Richter des Amtsgerichts Brandenburg/Havel muss klären, ob die Hähne eines Hobbyzüchters höchstens 55 Dezibel laut krähen dürfen.

+++ 9.05 Uhr: Haltestelle verlegt +++

Ab heute bis Freitag, 13. Mai, wird die Spreeallee in Höhe Haltestelle Gatowweg für den Verkehr gesperrt. Betroffen sind die Linien 61, 62 und 704. Auch die Haltestelle Lehmberg wurde verlegt.

Haltestelle Lehmberg

Quelle: Tanja Köhler

+++ 8.50 Uhr: Unfall mit Bus in Kiel +++

Bei einem Auffahrunfall an der Haltestelle Jütlandring gegen 7.20 Uhr sind zwei Menschen verletzt worden. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Wie die KVG mitteilte, sei ein Pkw aus bisher unbekannter Ursache auf einen Bus der Linie 100 aufgefahren. Bus und Pkw mussten abgeschleppt werden.

+++ 8.43 Uhr: Langer Stau nach Unfall auf der A1 +++

Nach einem kleineren Unfall zwischen Bad Oldesloe und dem Kreuz Bargteheide hat sich in Richtung Hamburg ein etwa neun Kilometer langer Stau gebildet. Ein Pkw-Fahrer hat das Ende nach Angaben der Autobahnpolizei Bad Oldesloe offensichtlich zu spät gesehen und ist unter einen Stattelauflieger gefahren. Ein Rettungshubschauber ist vor Ort. Der Stau ist nach diesem zweiten Unfall deutlich länger geworden. Derzeit wird der Unfall von der Autobahnpolizei aufgenommen.

+++ 8.33 Uhr: Bundespolizei verhindert Kupferklau in Kiel +++

Bei ihrer Streife gegen 3.26 Uhr auf dem Bahnhofsgelände bemerkten Bundespolizisten einen Feuerschein. Als sie sich der Stelle näherten, sahen sie einen Mann, der mit Öl die Ummantelung von Kupferkabeln abbrannt. Wie ein Sprecher sagte, wiesen die Kabel frische Schnittspuren auf. Der Kieler griechischer Abstammung hatte insgesamt 34 Kilogramm Kupfer bei sich. Die Beamten beschlagnahmten das Kupfer. Der Mann durfte wieder gehen, weil er einen festen Wohnsitz hat.

+++ 8.14 Uhr: Großfeuer in Lagerhalle unter Kontrolle +++

Das Großfeuer in einer Hamburger Lagerhalle ist unter Kontrolle. Gut 30 Einsatzkräfte seien noch dabei, letzte Glutnester ausfindig zu machen, sagte jetzt ein Feuerwehrsprecher. Die Sperrung der nahe gelegenen Autobahn 255 sei aufgehoben worden. Der Hamburger Hafengeburtstag sei von dem Brand nicht betroffen gewesen, erklärte der Sprecher. Die Besucher hätten lediglich den Rauch wahrgenommen. Allerdings sei eine Musical-Vorstellung im Hafen vorsorglich abgesagt worden. Die Klimaanlage sauge die Luft von außen an, sagte der Sprecher: „Wir wollten niemanden durch den Qualm gefährden.“ Der Konzern Stage Entertainment war am Montagmorgen zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

+++ 8.10 Uhr: Viel Verkehr rund um Kiel +++

Die B76 ist ab Kronshagen in Richtung Süden recht voll. In Gegenrichtung drängeln sich die Fahrzeuge ab der Friesenbrücke Richtung Innenstadt. Wer über die B404 in die Landehauptstadt möchte, sollte etwas Wartezeit einplanen.

+++ 8.03 Uhr: Blitzer in Kiel +++

Am Olof-Palme-Damm (B76), stadteinwärts, soll in Höhe der Abfahrt Kronshagen-Nord ein Tempomessgerät stehen.

+++ 7.54 Uhr: Vierjähriger vernachlässigt — Mutter vor Gericht +++

Vor dem Flensburger Landgericht beginnt heute zum zweiten Mal der Prozess gegen eine Mutter wegen versuchten Totschlags an ihrem damals vierjährigen Sohn. Nachdem die Mutter im Dezember 2015 zu den ersten zwei Verhandlungsterminen nicht erschien war, musste ein neuer Prozessanlauf angesetzt werden. Gegen die Frau, die mittlerweile in Nordrhein-Westfalen lebt, wurde Haftbefehl erlassen. Die Staatsanwaltschaft wirft der 38-Jährigen vor, ihr Kind im August und September 2012 rund drei Wochen lang in der abgeschlossenen Wohnung alleingelassen haben. Die Frau habe damit „die Gefahr einer erheblichen Gesundheitsschädigung des Jungen bewirkt und seinen Tod in Kauf genommen“. Während der Zeit aß der Junge das, was er in der Wohnung fand, und trank Leitungswasser. Er wurde von seiner Logopädin aus dem Haus gerettet, nachdem er Termine bei ihr versäumt hatte.

+++ 7.43 Uhr: Großbrand auf der Peute lodert noch — Autobahn bleibt gesperrt +++

Der Großbrand in einer Lagerhalle in Hamburg-Veddel hat die Feuerwehr die ganze Nacht hindurch beschäftigt. Die Löscharbeiten dauerten auch am frühen Montagmorgen an. Mit Baggern seien noch Glutnester in der abgebrannten Halle freigelegt worden, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Nach ersten Erkenntnissen waren in der mehrere hundert Quadratmeter großen Halle auf der Peute unter anderem Schausteller-Ausrüstung, Bauschutt und Styropor gelagert. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ließ sich zunächst nicht sagen. Die nahe gelegene Autobahn 255 soll nach Angaben der Feuerwehr während der andauernden Löscharbeiten auch am Montagmorgen noch voll gesperrt bleiben.

Die Lagerhalle brennt noch immer. Die Feuerwehr löscht die Glutnester.

Quelle: Bodo Marks/dpa

+++ 7.30 Uhr: Einsätze der Feuerwehr in Kiel +++

Eine halbe Stunde vor Mitternacht lief ein Notruf bei dem Leitungsdienst auf. Zeugen meldeten, dass es im Hansaring brennen würde. Die Einsatzkräfte waren nur Augenblicke später vor Ort und sahen Blumen, die auf dem Balkon in Flammen standen. Das Feuer war schnell gelöscht. Gegen 5.50 Uhr kam ein Alarm von der Brandmeldeanlage aus dem Ostuferhafen. Die Feuerwehrmänner konnten schnell umkehren, weil es sich um einen technischen Defekt in der Anlage gehandelt hat.

+++ 7.23 Uhr: Wegen Bombendrohung — Flugzeug in Hamburg geräumt +++

Wegen einer Bombendrohung hat ein Flugzeug der Norwegian Air Inter am Hamburger Flughafen erst mit mehrstündiger Verspätung starten können. Nach Angaben der Polizei war am Sonntag gegen 20.00 Uhr — rund 15 Minuten vor dem geplanten Start der Maschine nach Barcelona — beim Flughafen und bei der Bundespolizei per E-Mail eine Bombendrohung eingegangen. Daraufhin sei die Maschine geräumt worden. Die Passagiere konnten erst wieder einsteigen, nachdem das Flugzeug überprüft worden war, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die weiteren Ermittlungen habe die Bundespolizei übernommen.

+++ 7.20 Uhr: Wir erinnern an May Warden +++

May Warden war eine britische Schauspielerin (u. a. „Miss Sophie“ im jährlich zu Silvester ausgestrahlten Sketch „Dinner for One“). Geboren wurde sie am 9. Mai 1891 in Leeds, West Yorkshire in England und starb am 5. Oktober 1978 mit 87 Jahren in London. Ihr Geburtstag jährt sich am heutigen Tag zum 125. Mal.

Auch wenn heute nicht Silvester ist, hier gibt es das "Dinner for One" - für die gute Launa zum Start in die Woche.

+++ 7.12 Uhr: Sonnenaufgang über Kiel +++

Spektakuläre Bilder bieten sich den Frühaufstehern. Es ist immer ein Schauspiel, wenn die Sonne aufgeht...

Sonnenaufgang in Kiel

Quelle: Kathrin Mansfeld

+++ 7.06 Uhr: Stau auf der A21 +++

Zwischen den Auffahrten Bornhöved und Wankendorf in Richtung Kiel geht es nur langsam voran. Alle anderen Straßen in Schleswig-Holstein sind frei.

+++ 6.59 Uhr: Steuereinnahmen im Norden höher als im Vorjahr +++

Schleswig-Holstein hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres etwa 2,97 Milliarden Euro an Steuern eingenommen. Das sind 3,7 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum, wie aus Angaben des Finanzministeriums hervorgeht. Bezogen auf das gesamte laufende Jahr plant das Land mit einer Steigerung der Steuereinnahmen zum Vorjahr um 2,3 Prozent. Das Jahr habe gut angefangen, sagte Finanzministerin Monika Heinold von den Grünen. Sie will heute das Kabinett und die Öffentlichkeit über die regionalisierte Steuerschätzung für Schleswig-Holsteins absehbare künftige Einnahmen informieren.

+++ 6.53 Uhr: Moin! +++

Das Wetter ist heute wieder herrlich. Mit bis zu 24 Grad wird es richtig warm. Regnen soll es nicht. Starten Sie gut in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3