17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Live-News am Morgen, 05.09.2016

Messer gegen Polizisten in Kiel Live-News am Morgen, 05.09.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 05.09.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 02.09.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 06.09.2016

Guten Morgen, mit unseren Live-News am Montag.

Quelle: Ulf Dahl

Sie haben ein schönes Foto gemacht, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Niklas Wieczorek macht.

+++ 10.00 Uhr: Die Sonne ist da! +++

So langsam hat sich in und um Kiel die Sonne durchgesetzt, ein herrlicher Spätsommertag kann Fahrt aufnehmen. Wir verabschieden uns, bis Dienstag.

via GIPHY

+++ 9.55 Uhr: Meistgeklickte Artikel +++

Ein kleiner Rückblick auf das Wochenende: Das waren unsere meistgeklickten Geschichten.

1. Gosch: Ein Stück Sylt kommt nach Kiel

2. A23: Schwerer Unfall: Auto geht in Flammen auf

3. Hanfparade: Polizei roch über einschlägige Düfte hinweg

4. Schwerstes Fahrrad: Frank Dose knackt den Weltrekord

5. Sturzgeburt: Wenn das Baby ungeduldig ist

+++ 9.45 Uhr: Britischer Bischof outet sich +++

Nicholas Chamberlain, Bischof der englischen Stadt Grantham, hat sich als erster anglikanischer Bischof offen zu seiner Homosexualität bekannt. Er kam damit einer angeblichen Drohung einer Lokalzeitung zuvor, dies als Geschichte zu veröffentlichen. Über das anschließende Outing berichtete unter anderem der "Guardian".

+++ 9.38 Uhr: Medienumschau +++

Was schreiben die Medien im Norden?

Im "NDR" zeigt ein Lübecker Projekt, wie Flüchtlinge beim Fachkräftemangel Abhilfe schaffen könnten.

Die "Lübecker Nachrichten" nehmen eine Expertenwarnung ernst: Kinder nicht bis vor die Schultür fahren, heißt es passend zum ersten Schultag.

Im "Hamburger Abendblatt" werden die Kosten für Flüchtlingscamps in der Hansestadt summiert.

+++ 9.33 Uhr: Regenfälle um Flensburg +++

Es hat geschüttet im nördlichen Landesteil: In Flensburg und im Kreis Schleswig-Flensburg hatte die Feuerwehr in dieser Nacht eine Menge zu tun und musste zu über 30 Einsätzen ausrücken, um Keller leer zu pumpen. Berichte über Schadenssummen gibt es aber noch nicht.

+++ 9.22 Uhr: Das bringt der Tag +++

Parteien analysieren Wahlausgang in Mecklenburg-Vorpommern

Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern mit der schweren Niederlage der CDU und dem Triumph der AfD beschäftigt heute die Parteigremien in Schwerin und Berlin. Die SPD von Ministerpräsident Erwin Sellering gewann trotz deutlicher Verluste die Wahl und kann sich nun aussuchen, mit wem sie regieren will – wie bisher mit der CDU oder mit der Linken. Die CDU musste in der politischen Heimat von Kanzlerin Angela Merkel erstmals in einem Bundesland die rechtspopulistische AfD an sich vorbeiziehen lassen.

G20-Gipfel in China endet - Terror und Flüchtlinge als Themen

Die G20 wird sich zum Schluss ihres Gipfeltreffens heute mit den Herausforderungen durch Flüchtlingsströme und Terrorismus beschäftigen. Allerdings kommen diese Krisenthemen erst bei der letzten Arbeitssitzung in der chinesischen Stadt Hangzhou an die Reihe. Vorher wird es um Handel, die Aufsicht über Finanzen sowie um Entwicklung gehen.

Altmaier und Scholz zu Gast beim Volksfest Gillamoos

Zünftige Blasmusik, blau-weiße Fahnen, frisch gezapftes Bier und jede Menge politisches Gepolter: Beim Volksfest Gillamoos im bayerischen Abendsberg wird es an diesem Montag wieder hoch hergehen. Hauptredner auf dem traditionsreichen Jahrmarkt sind Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), Grünen-Chefin Simone Peter und Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz (SPD).

Mutmaßlicher IS-Terrorist in Stuttgart vor Gericht

Einem mutmaßlichen Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) wird heute ab 9.00 Uhr in Stuttgart der Prozess gemacht. Dem 20 Jahre alten Deutschen wird vorgeworfen, Anfang 2015 nach Syrien gereist zu sein und sich dort den Terroristen angeschlossen zu haben. Laut Anklage am Oberlandesgericht Stuttgart lernte er den Waffengebrauch und war einer Kampfeinheit zugeteilt.

+++ 9.15 Uhr: Abschiebung, Festnahme, Zurückweisungen +++

Wie Gerhard Stelke von der Bundespolizei berichtet, gab es am Wochenende neun Zurückweisungen unerlaubter Einreise im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei Kiel, vor allem in Puttgarden. Heute Morgen schritten die Beamten am Hauptbahnhof Kiel zur Tat und nahmen einen Mann, der aus Bosnien und Herzegowina stammt, fest. Er war Aufforderungen zur Ausreise zwecks Abschiebung nicht nachgekommen.

+++ 9.11 Uhr: Blitzer in Bornhöved +++

Achtung, es wird geblitzt: In Bornhöved, in der Plöner Straße (B430), steht das Gerät auf der Seite aus Schmalensee kommend. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit liegt dort bei 70 km/h.

+++ 9.03 Uhr: Harting sieht Anzeige entgegen +++

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting könnte Probleme bekommen: Nach seinem umstrittenen Verhalten während der Siegerehrung in Rio de Janeiro habe eine Privatperson Anzeige erstattet, wie die "Welt am Sonntag" berichtete. Das bestätigte Jochen Maron, Leiter der Bundespolizeisportschule in Kienbaum und Vorgesetzter von Harting.

 

+++ 8.54 Uhr: Wasserschutzpolizei vereint? +++

Die Nordländer planen eine engere Zusammenarbeit der Wasserschutzpolizei auf der Nordsee. „Denkbar sind die gemeinsame Nutzung von Booten, Werkstätten oder auch gemeinsame Ermittlungsgruppen“, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Foto: Bald nicht nur in Schleswig-Holsteins Gewässern unterwegs? Die "Falshöft" der Wasserschutzpolizei in Kiel.

Bald nicht nur in Schleswig-Holsteins Gewässern unterwegs? Die "Falshöft" der Wasserschutzpolizei in Kiel.

Quelle: Uwe Paesler

Ideen dazu will Pistorius mit seinen Ressortkollegen aus Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern von Mittwoch an bei der turnusmäßigen Konferenz der Innenminister beraten. Außerdem wollen die Minister und Senatoren ausloten, wie sie auf weiteren Gewässern kooperieren können, die wie Elbe und Nord- und Ostsee die Ländergrenzen überschreiten. Durch Synergien solle die Schlagkraft der Wasserschutzpolizei gesteigert werden, sagte Pistorius.

+++ 8.50 Uhr: Weihnachtsgebäck ab sofort +++

Es ist wahr: Printen, Spekulatius und Dominosteine stehen pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang in den Läden. Dass das sogenannte Herbstgebäck immer früher angeboten werde, sei eine Mär, teilte der Handelsverband Deutschland mit. Erfahrungsgemäß gebe es Anfang September bereits eine ausreichend große Nachfrage. Das eigentliche Massengeschäft komme aber erst noch.

+++ 8.45 Uhr: Mit dem Messer gegen Polizisten +++

Am späten Sonntagnachmittag erhob eine 16-Jährige am Kieler Hauptbahnhof ein Messer gegen Beamte der Bundespolizei. Die hatten die Jugendliche kontrolliert und dabei außer dem Messer noch zwei Rasierklingen festgestellt. Sie wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft schließlich ihrem Vater übergeben.

+++ 8.35 Uhr: Freddie Mercurys 70. Geburtstag +++

Es wäre sein 70. Geburtstag gewesen: Die britische Rock- und Pop-Legende Freddie Mercury, mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsarah, wäre heute 70 Jahre alt geworden. Der Sänger der Band Queen war auch solo unterwegs. Er feierte seine größten Erfolge mit Hits wie "Bohemian Rhapsody" oder "Don't Stop Me Now". Mit 45 Jahren verstarb der gebürtige Tansanier in London.

+++ 8.22 Uhr: Löscharbeiten im Hafen Hamburg +++

Die tagelangen Löscharbeiten auf einem Containerschiff im Hamburger Hafen sind beendet. Am Sonntagabend um 23.57 Uhr wurde der Einsatz auf der „CCNI Arauco“ offiziell abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen. Das Feuer war am Donnerstagnachmittag während Schweißarbeiten im Heckbereich ausgebrochen. Drei Arbeiter wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig, mehrere Versuche, die Flammen mit Kohlendioxid zu ersticken oder Wasser zu löschen, blieben erfolglos.

+++ 8.13 Uhr: Kult-Kommentator ohne Job +++

Trauriges Aus einer überraschenden Berühmtheit: Der kultige isländische TV-Kommentator, Gudmundur Benediktsson, der während der Fußball-EM mit seinem Jubel-Torschrei zur Partie Islands gegen Österreich bekannt geworden ist, hat laut Medienberichten offenbar seinen Job verloren. Er war ohnehin nur in einer Aushilfsposition angestellt, heißt es. Bitter dennoch – hat er seinen TV-Sender doch ebenfalls weltweit bekannt gemacht. Hier noch einmal der Urschrei, um in EM-Erinnerungen zu schwelgen...

+++ 8.00 Uhr: Blitzer in Bönebüttel +++

In Bönebüttel, an der Straße Bonebütteler Damm, Richtung Neumünster, blitzt es derzeit. Fahren Sie, auch dort, nicht zu schnell.

+++ 7.49 Uhr: Verkehrsunfall in Neumünster +++

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Neumünster kam am späten gestrigen Abend gegen 23 Uhr ein Pkw von der Christianstraße ab. Er stieß gegen einen Betonpfeiler und landete schließlich auf der Seite in einer Böschung vor einem Parkhaus. Der 28-jährige Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt – noch Glück hatte ein Fußgänger, dem der Wagen außer Kontrolle "über den Fuß fuhr", wie es aus der Feuerwehrleitstelle in Neumünster hieß. Er wurde leicht verletzt.

Im Einsatz waren zwei Notärzte der Feuerwehr, um die Verletzten zu versorgen. Die beiden Insassen wurden in Kliniken eingeliefert. Außerdem wurden ausgelaufene Fahrzeugstoffe durch die Spezialisten aufgenommen.

+++ 7.39 Uhr: Wahl in Mecklenburg-Vorpommern +++

Nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kommen die Parteigremien am Montag in Berlin und Schwerin zusammen, um die Ergebnisse zu analysieren und die nächsten Schritte abzustecken. Ministerpräsident Erwin Sellering, dessen SPD trotz spürbarer Stimmenverluste die Wahl mit 30,6 Prozent erneut gewonnen hat, wird zunächst an einer Präsidiumssitzung der Bundespartei teilnehmen. Für den Abend ist dann eine Vorstandssitzung in Schwerin geplant. Es wird erwartet, dass sich die SPD-Landesspitze für Sondierungsgespräche mit CDU und Linken aussprechen wird. Mehr Infos zur Wahl finden Sie hier.

+++ 7.20 Uhr: Neue Raketentests Nordkoreas +++

Trotz Warnungen der Vereinten Nationen hat Nordkorea nach Angaben Südkoreas seine Tests mit ballistischen Raketen fortgesetzt. Drei Raketen seien im Südwesten Nordkoreas in Richtung des Japanischen Meeres (Ostmeer) abgefeuert worden, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul am Montag mit. Wie weit die Raketen flogen und um welchen Raketentyp es sich handelte, war zunächst unklar. Der UN-Sicherheitsrat hatte Ende August den zwei Tage zuvor erfolgten Start einer nordkoreanischen Rakete von einem U-Boot aus sowie drei weitere Tests ballistischer Raketen im Juli und August als „gravierende Verletzungen“ von UN-Resolutionen verurteilt.

Die Meldung erfolgte unmittelbar nach einem Treffen von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping mit der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye auf dem Gipfel der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) im ostchinesischen Hangzhou.

Foto: Gespräche auf dem G20-Gipfel: Südkoreas Präsidentin Park Geun-Hye und Chinas Präsident Xi Jinping

Gespräche auf dem G20-Gipfel: Südkoreas Präsidentin Park Geun-Hye und Chinas Präsident Xi Jinping

Quelle: Yonhap South/dpa

+++ 7.10 Uhr: Das Schuljahr beginnt +++

via GIPHY

Für rund 23000 Erstklässler beginnt mit dem heute startenden Schuljahr in Schleswig-Holstein die Schulzeit. Das sind laut Bildungsministerium rund 400 mehr als im Vorjahr. Insgesamt drücken im neuen Schuljahr rund 380000 Mädchen und Jungen die Schulbank, darunter auch viele Flüchtlinge. Mehr als 12000 Hilfesuchende und damit doppelt so viele wie im vergangenen Jahr gehen in Schleswig-Holstein zur Schule.

Während die Zahl der Schüler insbesondere an berufsbildenden Schulen, Gemeinschaftsschulen und Grundschulen zunimmt, geht die Zahl der Gymnasiasten auf 76500 zurück. Das ist ein Minus von 8,5 Prozent im Vergleich zum vorherigen Schuljahr. Grund ist der Wegfall des doppelten Abiturjahrgangs. An den allgemeinbildenden Schulen (ohne berufliche Schulen) sank die Zahl der Schüler um 1,6 Prozent auf 282 900.


Create your own infographics

+++ 7.00 Uhr: Kerber marschiert gen Weltranglisten-Spitze +++

Angelique Kerber steht zum zweiten Mal nach 2011 im Viertelfinale der US Open. Die Weltranglisten-Zweite aus Kiel entschied in der Nacht das Duell der Linkshänderinnen mit der zweimaligen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova mit 6:3, 7:5 für sich. Nach 1:28 Stunden im ersten Match der Night Session profitierte Kerber bei ihrem ersten Matchball von einem Doppelfehler Kvitovas. Im neunten Vergleich mit der Tschechin feierte die 28 Jahre alte Australian-Open-Siegerin und Olympia-Zweite ihren fünften Sieg. Kerber spielt beim vierten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison jetzt gegen die Vorjahresfinalistin Roberta Vinci aus Italien.

+++ 6.50 Uhr: Guten Morgen +++

Moin, moin. Nein, auch aus dem Newsroom der Kieler Nachrichten sieht das Wetter zurzeit nicht besser aus: Aber es soll sich heute noch berappeln. 20 Grad warm und sonnig, sagen die Experten. Hoffen wir, dass sie recht behalten.


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3