4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Live-News am Morgen, 09.09.2016

Brand in Neumünster: Katzen gerettet Live-News am Morgen, 09.09.2016

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 09.09.2016 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 08.09.2016
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 12.09.2016

Wir begrüßen euch zu den Live-News am Freitag.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie haben ein schönes Foto gemacht, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Niklas Wieczorek macht.

+++ 10.00 Uhr: Bis Montag +++

Wir beenden die Live-News für diese Woche mit dem Ende unserer Mini-Serie "Außergewöhnliche Architektur in Kiel". Ein Bild von der Muthesius Kunsthochschule bleibt der letzte Post bis Montagmorgen.

Foto: Die Muthesius Kunsthochschule ist eine Aufsehen erregende architektonische Kombination aus Alt und Neu.

Die Muthesius Kunsthochschule ist eine Aufsehen erregende architektonische Kombination aus Alt und Neu.

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 9.56 Uhr: Straßensperrungen morgen in Kiel +++

Die KVG teilt mit: Ab dem morgigen Sonnabend ab 19.30 Uhr bis Sonntagmorgen etwa 6 Uhr ist der Bahnübergang in der Kieler Straße in Kronshagen voll gesperrt. Die KVG-Buslinien 34, 71/72 sowie 100 müssen Umleitungen fahren. Das hat folgende Auswirkungen:

  • Linie 100: Die Haltestellen "Königstein", "Villenweg", "Rathaus Kronshagen" und "Heischberg" können nicht bedient werden.
  • Linie 34: Die Haltestellen "Heischberg" – "Steindamm" – "Suchsdorfer Weg" – "Eichkoppelweg" und "Rathaus Kronshagen" in der Kieler Straße können nicht bedient werden.
  • Linie 72/72: Die Haltestellen "Rathaus Kronshagen", "Heischberg", "Steindamm" und "Suchsdorfer Weg" können nicht bedient werden.
  • Im Hasselkamp wird etwa 50 Meter vor der Kopperpahler Allee eine Ersatzhaltestelle für "Rathaus Kronshagen" eingerichtet.

+++ 9.52 Uhr: Kerber ballt die Faust +++

Angelique Kerber aus Kiel, die derzeit beste Tennisspielerin der Welt, hat ihren ersten Tweet nach dem großen Erfolg abgesetzt:

Wir gratulieren mit einer Fotostrecke zum Aufstieg von Angelique Kerber.

Hier sehen Sie Bilder vom Aufstieg von Angelique Kerber

Zur Bildergalerie

+++ 9.50 Uhr: Tayler-Prozess in Hamburg +++

Ein dreiviertel Jahr nach dem Tod des kleinen Tayler beginnt heute um 13 Uhr in Hamburg der Prozess gegen den Lebensgefährten der Mutter des Kindes. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 27-Jährigen Totschlag vor. Er soll den einjährigen Jungen am 12. Dezember vergangenen Jahres in der gemeinsamen Wohnung im Stadtteil Altona-Nord heftig geschüttelt haben. Dabei erlitt das Baby schwerste Hirnverletzungen, an denen es sieben Tage später im Krankenhaus starb. Zunächst war sowohl gegen die Mutter als auch ihren Freund ermittelt worden. Nachdem Rechtsmediziner den Tatzeitpunkt genauer eingrenzen konnten, wurde der 27-Jährige im April verhaftet und das Verfahren gegen die Mutter eingestellt.

+++ 9.45 Uhr: Sonne kommt raus +++

Langsam erhebt sich die Sonne über die Kieler Förde. Passend dazu hat uns Petra Pank ein Bild via Facebook zukommen lassen.

Foto: Traumhaftes Abendlicht über der Kieler Förde von Laboe aus gesehen.

Traumhaftes Abendlicht über der Kieler Förde von Laboe aus gesehen.

Quelle: Petra Pank

+++ 9.32 Uhr: Die Medien im Land +++

Heute beschäftigen Medien im Norden folgende Themen:

Der "SHZ" berichtet über eine Meuterei in der JVA Neumünster.

Die "Lübecker Nachrichten" berufen sich auf eine Studie, in der die Uni Lübeck einen der führenden Plätze einnimmt.

Der "NDR" hat zum Tag der deutschen Sprache am morgigen Sonnabend mit Sprachexperte Bastian Sick.

Im "Hamburger Abendblatt" fordern Experten beim Bau des Fehmarnbelttunnels dem Vorbild Elbtunnel zu folgen.

+++ 9.28 Uhr: A7 wieder komplett frei +++

Laut Angaben von "RSH" ist die Autobahn 7 nach dem Laster-Unfall bei Rendsburg mittlerweile wieder komplett freigegeben.

+++ 9.23 Uhr: Das bringt der Tag +++

CSU-Vorstand berät auf Klausur über Flüchtlingspolitik

Der CSU-Vorstand kommt heute ab 14 Uhr zu einer Klausur im oberpfälzischen Schwarzenfeld zusammen. Bis Samstag will die Parteispitze dort hinter verschlossenen Türen beraten und mehrere Forderungspapiere beschließen, unter anderem zur Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik.

Südeuropa-Gipfel in Athen

Bei einem Treffen in Athen wollen die wichtigsten Mittelmeer-Staaten der EU heute über ihre gemeinsamen Probleme sowie die Zukunft Europas beraten. Gastgeber ist der linke griechische Regierungschef Alexis Tsipras. Im Mittelpunkt stehen griechischen Regierungskreisen zufolge die dramatische Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer, die Finanzkrise und Sicherheitsthemen.

Bahn kündigt Mitarbeiter wegen Auschwitz-Fotos - Neuverhandlung

Die Kündigung eines Bahnmitarbeiters wegen eines im Internet veröffentlichten Auschwitz-Fotos beschäftigt heute ab 10 Uhr erneut die Justiz. Der Mann hatte auf Facebook das Bild des Nazi-Vernichtungslagers mit der Unterschrift gepostet, Polen sei bereit für die Flüchtlingsaufnahme.

Schwedens Prinz Alexander wird getauft

In Schweden kommt die Königsfamilie heute um 12 Uhr zur Taufe von Prinz Alexander zusammen. Der kleine Sohn von Prinz Carl Philip (37) und seiner Frau Sofia (31), der mit vollem Vornamen Alexander Erik Hubertus Bertil heißt, ist im April zur Welt gekommen.

Casper und Bosse beim Preis für Popkultur

Der neue Preis für Popkultur wird heute ab 20 Uhr im Berliner Tempodrom vergeben. Rapper Casper, Singer-Songwriter Bosse und die junge Hauptstadt-Band Isolation Berlin werden als Live-Acts auf der Bühne stehen. Die Moderation übernimmt der Hamburger Musiker und Entertainer Bernd Begemann.

Klassiker Schalke-Bayern zum Auftakt des zweiten Spieltages

Mit dem Klassiker zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München startet die Fußball-Bundesliga heute um 20.30 Uhr in ihren zweiten Spieltag. Die Münchner wollen nach dem 6:0 zum Auftakt gegen Werder Bremen nachlegen.

+++ 9.15 Uhr: Hamburg ehrt Voscherau +++

Hamburg nimmt Abschied von Altbürgermeister Henning Voscherau: Zunächst findet heute ab 11 Uhr im Thalia Theater eine Trauerfeier für den am 24. August im Alter von 75 Jahren an den Folgen eines Hirntumors gestorbenen Sozialdemokraten statt. Als Redner sind SPD-Chef Sigmar Gabriel, Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Voscheraus Bruder Eggert vorgesehen. Wegen der Raumverhältnisse ist die Trauerfeier nur geladenen Gästen zugänglich. Die Öffentlichkeit kann jedoch im Anschluss an die rund einstündige, im NDR Fernsehen übertragene Veranstaltung Abschied nehmen, wenn der Wagen mit dem Sarg vom Theater am Rathaus vorbei zur letzten Ruhestätte fährt. Voscherau soll auf dem Friedhof Ohlsdorf im Kreise der Familie beigesetzt werden.

Foto: Abschied von einer Lichtgestalt: Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Henning Voscherau.

Abschied von einer Lichtgestalt: Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Henning Voscherau.

Quelle: Christian Charisius/dpa

+++ 9.00 Uhr: Brand in Neumünster: Katzen gerettet +++

Ein Küchenbrand in Neumünster hat die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei am Morgen gegen 7.07 Uhr in der Plöner Straße auf den Plan gerufen. In einem Mehrfamilienhaus war in einer Erdgeschosswohnung die Küche in Brand geraten. Der Herd war noch eingeschaltet. Die Mieterin war zum Brandzeitpunkt nicht in ihrer Wohnung.

Foto: Drei Katzen konnten die brennende Wohnung dank der Feuerwehr lebend verlassen.

Drei Katzen konnten die brennende Wohnung dank der Feuerwehr lebend verlassen.

Quelle: Franziska Gabbert/dpa (Symbol)

Die Berufsfeuerwehr Neumünster löschte den Brand schnell. Drei in der Wohnung befindliche Katzen konnten gerettet werden: Zwei von ihnen mussten direkt vor Ort mit Sauerstoff behandelt werden, sie wurden mit Blaulicht zum Tierarzt gefahren, wie der Einsatzleiter berichtete. Nach derzeitigem Stand haben alle überlebt.

Die Küche dagegen brannte aus. Menschen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen übernommen. Zur Schadenshöhe können noch keine konkreten Angaben gemacht werden.

+++ 8.54 Uhr: Urteil im Arriba-Prozess erwartet +++

Im Prozess um eine angebliche Vergewaltigung in einem Schwimmbad will das Amtsgericht Norderstedt (Kreis Segeberg) am Freitag das Urteil verkünden. Zuvor sollen Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Plädoyers halten. Laut ursprünglicher Anklage sollen zwei afghanische Flüchtlinge, 14 und 34 Jahre alt, ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Der Vorfall soll sich Ende Februar im Bereich der Wildwasserrutsche des örtlichen Arriba-Erlebnisbads abgespielt haben. Einen dringenden Tatverdacht gegen die Angeklagten sieht das Schöffengericht aber nicht mehr. Der Haftbefehl gegen den 34-Jährigen wurde nach der Aussage der 14-Jährigen zum Prozessauftakt Ende August aufgehoben. Der 14 Jahre alte Angeklagte war nur zwei Wochen in U-Haft gewesen. Die Verteidigung rechnet mit Freisprüchen.

+++ 8.39 Uhr: Blitzer in Kiel +++

Gleich zwei mobile Blitzer sind derzeit in Kiel aufgebaut: In der Franziusalle Richtung Werftstraße blitzt es in Höhe des Autohändlers; in der Holzhofallee werden stadtauswärts kurz vor dem Bahnübergang teure Fotos gemacht. Achtung: Die Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 30 km/h.

+++ 8.32 Uhr: Netzfund aus der Fahrradwelt +++

 

Dieses außergewöhnliche Rad würde  Frank Dose, dem Weltrekordhalter des schwersten fahrbaren Fahrrads der Welt aus Schacht-Audorf, sicher gefallen.

+++ 8.24 Uhr: Versuchte Vergewaltigung in Flensburg +++

Die Polizei Flensburg meldet eine versuchte Vergewaltigung am Mittwochnachmittag. In der Marienhölzung hatte ein Mann ein 16-jähriges Mädchen verfolgt und schließlich in ein Waldstück gezerrt. Nur aufgrund ihrer starken Gegenwehr und durch das Eingreifen eines Zeugen konnte sie sich befreien. Der Täter floh zunächst unerkannt, das Mädchen wurde leicht verletzt. Etwa eine Stunde später sprach ein Mann ein 17-jähriges Mädchen in Harrislee an und bot ihr Geld für sexuelle Handlungen. Die Beschreibung passte auf den Unbekannten. Eine Streife konnte diesen wenig später festnehmen, er gestand bei einer Vernehmung beide Taten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg wurde der 30-jährige Mann am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Flensburg vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

+++ 8.22 Uhr: Verkehr auf der A7 +++

Bei Rendsburg rollt es mittlerweile auch Richtung Norden wieder einspurig. Die vollständige Freigabe der Autobahn nach dem Fischlaster-Unfall hatte die Polizei für 10 Uhr avisiert.

+++ 8.19 Uhr: Brennende Mülltonne in Kiel +++

In einem Hinterhof in der Kieler Elisabethstraße brannte heute Morgen eine Mülltonne, wie die Feuerwehr Kiel berichtet. Gegen 5.45 Uhr wurden die Beamten zum Brand mit einer sehr starken Rauchentwicklung in Kiel-Gaarden gerufen. Die Löscharbeiten dauerten daher auch etwas an. Letztlich konnte die Tonne aber schnell gelöscht werden.

+++ 8.09 Uhr: Eine Nacht über dem Montblanc +++

Nach der Seilbahn-Panne am Montblanc sollen die Rettungsarbeiten am Freitagmorgen weitergehen. Es müssten noch 33 Menschen in Sicherheit gebracht werden, berichtete der Radiosender France Info. Dazu müsse das Wetter mitspielen. Die Menschen hatten die Nacht in Kabinen in mehr als 3000 Metern Höhe verbracht, unter ihnen war ein Kind im Alter von zehn Jahren.

77 Menschen wurden bereits gerettet. Dies waren mehr als zunächst bekannt, weil es Rettern auch gelang, Menschen abzuseilen. Die Retter setzten zudem mehrere Hubschrauber ein. Verhedderte Kabel der Seilbahn waren laut der Nachrichtenagentur AFP der Grund für den Ausfall vom Donnerstagnachmittag. Wie es zu der ungewöhnlichen Panne kommen konnte, blieb zunächst offen. Die Seilbahn läuft über eine Länge von fünf Kilometern auf eine maximale Höhe von 3842 Metern.

+++ 7.57 Uhr: A7-Neuigkeiten und Reaktionen +++

Nach dem nächtlichen Fischlaster-Unfall auf der A7 bei Rendsburg mit einer Vollsperrung als Folge ist die Fahrtrichtung Süden mittlerweile wieder freigegeben. Es waren offenbar rund 10 Tonnen Frischfisch auf der Straße gelandet. Das Netz reagiert bereits...

+++ 7.54 Uhr: Verkehr in der Gutenbergstraße +++

Die Gutenbergstraße in Kiel ist ab heute aufgrund von Kanalbauarbeiten für den Verkehr abschnittsweise voll gesperrt. Die Buslinie 81 der Kieler Verkehrsgesellschaft fährt eine Umleitung in Richtung Botanischer Garten. Die Haltestellen "Eichhofstraße" und "Christian Kruse Straße" können daher nicht bedient werden. Auch die Haltestelle "Eichhofstraße" der Linie 22 in der Eckernförder Straße, wird mitbedient. Das Gleiche gilt für die Nachtbuslinie 705.

+++ 7.39 Uhr: Es schaukelt weiter +++

Eigentlich sollten sie alle abgebaut sein – eigentlich... Die von Unbekannten in Kiel aufgehängten Schaukeln wollte das Grünflächenamt entfernt haben. Doch am Alten Markt wurde gestern fröhlich weitergeschaukelt.

Foto: Schwung holen auf einer Schaukel, heißt es weiter am Alten Markt in Kiel.

Schwung holen auf einer Schaukel, heißt es weiter am Alten Markt in Kiel.

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 7.33 Uhr: Gelungener Paralympics-Start +++

Die deutsche Mannschaft hat nach Meinung ihres Chefs de Mission Karl Quade einen gelungenen Einstand in die Paralympics in Rio de Janeiro gefeiert. Die Goldmedaille von Leichtathlet Niko Kappel im Kugelstoßen und die beiden Silbermedaillen im Judo durch die Zwillinge Carmen und Ramona Brussig seien eine gute Bilanz. „Der Auftakt war besser als bei Olympia. Für die ganze Mannschaft ist das eine Mordsmotivation“, sagte Quade nach Abschluss des ersten Wettkampftages am Donnerstag (Ortszeit).

+++ 7.27 Uhr: Nordkorea testet Atomwaffentechnik +++

Nordkorea hat nach eigenen Angaben seinen fünften Atomtest unternommen. Der Test sei erfolgreich gewesen, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag unter Berufung auf nordkoreanische Staatsmedien. Ein Erdbeben in der Nähe des nordkoreanischen Atomtestgeländes im Nordosten hatte in der Region sofort Spekulationen über einen neuen Atomtest des weithin isolierten Landes ausgelöst. Nordkorea hatte zwischen 2006 und Januar 2016 trotz internationaler Warnungen bereits vier Atomtests unternommen. Der UN-Sicherheitsrat hatte im März die Sanktionen gegen das kommunistische Regime verschärft.

Foto: Südkoreanische Wissenschaftler lokalisieren die Explosion der Atomwaffentechnik.

Südkoreanische Wissenschaftler lokalisieren die Explosion der Atomwaffentechnik.

Quelle: Yonhap/AFP

+++ 7.23 Uhr: B503: Roller liegen geblieben +++

Achtung auf der B503 von Kiel Richtung Norden. Auf der Ausfahrt Richtung Altenholz ist laut "NDR 1 Welle Nord" ein Roller liegengeblieben.

+++ 7.22 Uhr: A7-Freigabe +++

Laut Polizei ist die Freigabe der A7 bei Rendsburg für 10 Uhr geplant.

+++ 7.10 Uhr: Kerber hat Grund zum Feiern +++

Angelique Kerber hat ihren Aufstieg in die Weltspitze gekrönt und ist die erste deutsche Nummer eins im Damen-Tennis nach Steffi Graf. Bereits durch das Halbfinal-Aus von Serena Williams bei den US Open löst die 28-Jährige aus Kiel die 22-malige Grand-Slam-Siegerin aus den USA als Weltranglisten-Führende ab. Williams verlor am Donnerstag (Ortszeit) in New York gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 2:6, 6:7 (5:7). Die 34-Jährige hätte das Endspiel erreichen müssen, um eine Chance auf die Verteidigung ihrer Führung in der Weltrangliste zu haben. „Ich konzentriere mich jetzt nur auf das Match, dann sehen wir weiter“, sagte Kerber, als sie kurz vor ihrem Halbfinale gegen die Dänin Caroline Wozniacki vom TV-Sender ESPN interviewt wurde. Nach einem 6:4 und 6:3-Erfolg zog sie schließlich ins Finale ein. Williams wollte in ihrer Pressekonferenz nicht über den Verlust der Spitzenposition sprechen. „Ich rede jetzt nicht über die Nummer eins“, sagte die nach eigenen Angaben leicht am Knie verletzte Williams. Bereits im Vorjahr war die 34-Jährige bei den US Open in der Vorschlussrunde gescheitert.

 

+++ 7.05 Uhr: Weitere Infos zum A7-Unfall +++

Offenbar ist ein Viertel des geladenen Fisches gegen Mitternacht auf der A7 bei Rendsburg gelandet. Der Fahrer wurde leicht verletzt, wie "NDR 1 Welle Nord" berichtet. Die Bergung ist aber schon so weit fortgeschritten, dass mit einer A7-Freigabe in den nächsten Stunden gerechnet werden kann. Eine Umleitung ist zurzeit noch ausgeschildert.

+++ 7.00 Uhr: A7 bei Rendsburg voll gesperrt +++

Ungewöhnlicher Unfall bei Rendsburg auf der A7: Dort ist ein Fischlaster umgekippt, hat auch Teile seiner Ladung verloren. Die Auswirkungen sind gravierender für Autofahrer: Derzeit ist die Autobahn zwischen dem Kreuz Rendsburg und Büdelsdorf voll gesperrt.

+++ 6.50 Uhr: Wunderbarer Tag +++

Auch heute steht wieder ein schöner Tag in Schleswig-Holstein an: Viele Sonnenstunden bei bis zu 23 Grad können wir erwarten. Ein paar Wolken bedecken aber derzeit und auch später noch den Himmel.

[im was nicht sein sollte soll nicht sein -  haben wir unseren Platz gefunden]

Ein von Fiona (@fionataeschi) gepostetes Foto am


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3