2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nachrichten: Norddeutschland
Hamburg-Billstedt

Hakenkreuz-Fundament wurde zerstört

Foto: Ein Bagger zerstört im Hein-Kling Stadion in Hamburg-Billstedt ein Hakenkreuz aus Beton neben dem Sportplatz. Bei Bauarbeiten für neue Umkleidekabinen auf dem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer in der vergangenen Woche auf das riesige Hakenkreuz gestoßen. Das Hakenkreuz aus Beton ist vier mal vier Meter groß und diente in der NS-Zeit als Fundament für ein großes Denkmal.

Verborgen im Untergrund können Überreste der Vergangenheit lange erhalten bleiben. Bei Entdeckung werden sie oft zu archäologischen Schätzen. In Hamburg-Billstedt brachte ein Baggerfahrer jedoch ein Relikt zutage, das nun zerstört wurde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hamburg-Harburg

Betrunkener Schwarzfahrer hält ICE auf

Foto: Der Betrunkene saß in einem ICE von München nach Hamburg.

Einen sturzbetrunkenen Schwarzfahrer hat die Bundespolizei aus einem ICE am Bahnhof Harburg geholt. Ein Alkoholtest habe 2,93 Promille ergeben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hamburg

Hakenkreuz bleibt noch ein paar Tage

Foto: Das Hakenkreuz in Hamburg wird erst in einigen Tagen zerstört.

Das im Boden eines Hamburger Sportplatzes entdeckte riesige Hakenkreuz wird nach Angaben der Behörden noch ein paar Tage erhalten bleiben. Bevor es zerstört werden kann, muss das Denkmalschutzamt das vier mal vier Meter große Nazi-Relikt begutachten - und das dauert noch einige Tage.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hamburger Hafencity

64 Meter hohes Holz-Hochhaus geplant

Foto: Hamburg plant ein 64 Meter hohes Hochhaus aus massivem Holz und will damit zu internationalen Metropolen wie Wien, Amsterdam und Vancouver aufschließen. 

Hamburg plant ein 64 Meter hohes Hochhaus aus massivem Holz und will damit zu internationalen Metropolen wie Amsterdam und Vancouver aufschließen. Das Gebäude soll 190 Wohnungen bieten und in der Hafencity gebaut werden. Das Hochhaus soll in der östlichen Hafencity am Baakenhafen gebaut werden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hamburg

Hakenkreuz auf Sportplatz ausgegraben

Foto: Bei Bauarbeiten für neue Umkleidekabinen auf dem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf das riesige Hakenkreuz gestoßen.

Es ist vier mal vier Meter groß und lag Jahrzehnte verborgen unter der Erde. Auf einem Hamburger Sportplatz ist ein großes Hakenkreuz gefunden worden. Früher stand dort ein Denkmal.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mit Video

Polizei eskortiert Schwan in Hamburg

Foto: Ein Schwan hat am Sonntag besonderen Geleitschutz erhalten.

Eigentlich haben die Hamburger Alsterschwäne ihr Winterquartier bereits in diesem Monat bezogen. Doch einer der weißen Vögel wollte sich seinen Sonntagsspaziergang nicht nehmen lassen und verirrte sich auf eine viel befahrene Straße im Stadtteil Rotherbaum. Die Polizei eilte herbei.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sturmflut

Fischmarkt in Hamburg überspült

Foto: Der Fischmarkt mit der Fischauktionshalle stand bereits Ende Oktober während einer Sturmflut unter Wasser.

Nach dem verheerenden Sturmtief «Herwart» vor drei Wochen erleben die Hamburger am Sonntag erneut eine Sturmflut. Der Fischmarkt sei am Morgen teilweise überspült gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Entschleunigung

Forscher ruft zu "digitaler Diät" auf

Foto: Angesichts der wachsenden Macht von sozialen Netzwerken ruft der Hamburger Zukunftsforscher Horst Opaschowski Jugendliche zu "digitaler Diät" auf.

Angesichts der wachsenden Macht von sozialen Netzwerken hat der Hamburger Zukunftsforscher Horst Opaschowski (76) Jugendliche zu "digitaler Diät" aufgerufen. Sie sollten öfter offline sein und stattdessen echte Freundschaften pflegen, meinte der Erziehungswissenschaftler.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige