11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
13-Jähriger nach Badeunfall bei Schulausflug gestorben

Unfälle 13-Jähriger nach Badeunfall bei Schulausflug gestorben

Zwei Tage nach einem Badeunfall im Dobersdorfer See östlich von Kiel ist ein 13-jähriger Junge im Krankenhaus gestorben. Das bestätigte am Freitag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kiel.

Kiel. Die Behörde leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Damit solle geklärt werden, wie der Junge ums Leben gekommen ist, erläuterte die Sprecherin. Nach diesem Todesermittlungsverfahren werde auch geprüft, ob jemand strafrechtlich belangt werden müsse.

Der 13-Jährige war am Dienstag während eines Schulausflugs in dem See im Kreis Plön untergegangen, wurde von einem Feuerwehrmann geborgen und mit dem Rettungshubschrauber nach Kiel ins Krankenhaus gebracht. Dort starb er am Donnerstagmittag. Die Siebtklässler aus Kiel waren nach Polizeiangaben von mehreren Lehrern beaufsichtigt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flensburger Förde
Ein 78-jähriger Rentner ist am Donnerstagabend beim Schwimmen in der Flensburger Förde bei Glücksburg ums Leben gekommen (Symbolfoto).

Ein 78-jähriger Rentner ist am Donnerstagabend beim Schwimmen in der Flensburger Förde bei Glücksburg ums Leben gekommen. Passanten entdeckten den leblosen Mann im Wasser und bargen ihn, berichtete die Polizei am Freitag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3