14 ° / 10 ° Regen

Navigation:
14-Jährige zünden Feuerwerkskörper auf Feld

Brände 14-Jährige zünden Feuerwerkskörper auf Feld

Auf einem Feld in Koberg bei Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) sind am Wochenende 250 Strohballen verbrannt. Die Polizei vermutet fahrlässige Brandstiftung als Ursache des Feuers.

Koberg. Zwei 14-Jährige hatten am Sonnabendabend auf dem abgeernteten Feld Feuerwerkskörper abgebrannt. Anwohner hätten Knallgeräusche gehört und kurz darauf das Feuer gesehen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Niemand wurde verletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Rund eine halbe Stunde später wurde die Feuerwehr ins rund zehn Kilometer entfernte Schönberg im Kreis Herzogtum Lauenburg gerufen. Dort brannten ein auf einem Privatgrundstück abgestellter Wohnwagen und daneben liegende Bretter. Auch bei diesem Feuer wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei schließt Brandstiftung als Ursache nicht aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3