12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Kriminalität 19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein 19-Jähriger hat sich in Heide (Holstein) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, die für ihn im Krankenhaus endete. Als zwei Beamte den polizeibekannten jungen Mann, der auf einem Mofa unterwegs war, am Mittwoch kontrollieren wollten, raste er einfach davon, wie eine Sprecherin am Donnerstag berichtete.

Voriger Artikel
Prozess gegen Rocker: Gutachterin hält Zeugin für nicht glaubhaft
Nächster Artikel
Klinikum Itzehoe: "Rooming-In" jetzt auch für Frühchen

Polizei: Dem 19-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Quelle: Jens Kalaene/Archiv

Heide. Über Parkplätze und Fußgängerwege verfolgten die Beamten den Mofa-Fahrer, bis dieser plötzlich stark bremste und einen Auffahrunfall mit dem Polizeiwagen verursachte. Dabei wurden der junge Mann und ein Polizist leicht verletzt. Weil der 19-Jährige als Drogenkonsument bekannt sei, habe man ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, hieß es. Er muss sich nun unter anderem dafür verantworten, dass er ohne Führerschein und mit einem ungültigen Kennzeichen unterwegs war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3