9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
32-Jähriger soll Security-Mann getötet haben - Prozess in Kiel

Prozesse 32-Jähriger soll Security-Mann getötet haben - Prozess in Kiel

Vor dem Kieler Schwurgericht hat am Mittwoch ein Prozess wegen Totschlags und Körperverletzung gegen einen 32 Jahre alten Angeklagten begonnen. Der Mann soll am 18. Dezember 2011 am Rande einer Disko-Party in der Jugendakademie Segeberg einen Wachmann mit mindestens zwei Messerstichen so schwer verletzt haben, dass der 41-Jährige verblutete.

Kiel. Laut Anklage hatten Security-Mitarbeiter zuvor den mutmaßlichen Täter vor die Tür gesetzt, weil er einen Party-Gast massiv geschlagen und getreten habe. Dabei habe der Angeklagte sich gewehrt und mindestens zwei Mal zugestochen. Der verletzte Sicherheitsmitarbeiter schlug noch mit einem Teleskopstock zurück, brach dann aber zusammen. Der Angeklagte wurde kurz darauf verhaftet. Für das Verfahren sind fünf Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3