7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
39-Jähriger auf offener Straße verletzt und beraubt

Kriminalität 39-Jähriger auf offener Straße verletzt und beraubt

Drei Unbekannte haben einen 39-Jährigen in Hamburg-Borgfelde auf offener Straße angegriffen, verletzt und beraubt. Dass er eine etwa acht Zentimeter tiefe Stichverletzung an der Schulter hatte, wurde aber erst im Krankenhaus bemerkt, wie eine Polizeisprecherin am Freitag erklärte.

Hamburg. Der 39-Jährige war am Donnerstagabend unterwegs, als ihm zwei Männer und eine Frau entgegenkamen. "Plötzlich wurde er von einem der Männer festgehalten, und die Frau griff in seine Hosentasche." Der 39-Jährige versuchte, die Polizei zu alarmieren - doch ein Täter schlug ihm das Handy aus der Hand. Gleichzeitig spürte er einen Schlag gegen die Schulter. Als das Opfer um Hilfe rief, floh das Trio. Der Mann ging zu einer Bekannten, die in der Nähe des Tatorts wohnt. Er kam in eine Klinik.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3