3 ° / -1 ° Regen

Navigation:
6. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten in Hamburg

Bildung 6. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten in Hamburg

Wenn der Abgabetermin der Hausarbeit unerbittlich näher rückt und die Seiten noch weiß sind, hat die Universität Hamburg ein Last-Minute-Angebot: Am 16. Februar tummeln sich Aufschieber bei der "6. Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" unter Gleichgesinnten in der Staats- und Universitätsbibliothek.

Voriger Artikel
Planetarium feiert mit Premiere Wiedereröffnung
Nächster Artikel
Jugendgruppen prügeln sich vor Flensburger Fitnessstudio

Studenten sitzen im Saal wärhend der Vorlesung. Photo: Daniel Reinhardt/Archiv

Quelle: Daniel Reinhardt

Hamburg. Von 16 bis 24 Uhr können nachtaktive Studierende über ihren unvollendeten Arbeiten brüten. In Workshops wie "Zitierst du noch oder plagiierst du schon?" bieten Uni-Mitarbeiter Tipps und Tricks zum Schreiben. Der Umgang mit Schreibblockaden, Recherchehilfen und individuelle Schreibberatungen sind auch mit dabei. Zwischendurch sorgt der Hochschulsport für aktive Büffel-Pausen. Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten fand ihren Anfang im Jahr 2010 im Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. In Hamburg läuft sie dieses Jahr unter dem Motto "gemeinsam statt einsam".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3