16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
A7 nach Unfall mit drei Verletzten voll gesperrt

Unfälle A7 nach Unfall mit drei Verletzten voll gesperrt

Bei einem Unfall auf der A7 zwischen Tarp und Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg) sind am Dienstagmorgen drei Menschen schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Lastwagenfahrer zu einem Überholmanöver angesetzt, zwei nachfolgende Autos sind daraufhin aufeinander gefahren und in der Mittelleitplanke zum Stehen gekommen, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Mutter mit Messerstichen getötet: 21-Jähriger vor Gericht
Nächster Artikel
Millionen Zigaretten geschmuggelt: 40-Jähriger vor Gericht

Die Autobahn 7 wird voll gesperrt.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Tarp/Schuby. Die drei Insassen der Autos erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen und Hubschrauber in Krankenhäuser gebracht. Die A7 wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Süden gesperrt. Für den Abflug des Rettungshubschraubers musste auch die Fahrbahn Richtung Norden kurz gesperrt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3