27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
A7 nach Unfall mit fünf Verletzten Richtung Norden gesperrt

Unfälle A7 nach Unfall mit fünf Verletzten Richtung Norden gesperrt

Fünf Menschen sind bei einem Unfall am Samstagmorgen auf der Autobahn 7 bei Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) verletzt worden. Die Autobahn war für rund anderthalb Stunden in Fahrtrichtung Norden gesperrt, wie ein Sprecher der Regional-Leitstelle Mitte sagte.

Warder. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer beim Spurwechsel einen anderen Wagen übersehen. Das Auto kam dadurch ins Schleudern, überschlug sich und landete im Graben. Bei dem Unfall wurden fünf Menschen verletzt, einige von ihnen schwer. Weitere Angaben machte der Sprecher zunächst nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
A7-Baustelle
Foto: Die riesige Fertigungsmaschine verarbeitet den Beton für die neue Fahrbahn der A 7.

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei. Auf den Bauabschnitten der Autobahn 7 tut sich eine Menge – die Zeit drängt auch. Denn spätestens mit Einbruch der Frostperiode kann es zu Unterbrechungen der Arbeiten kommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3