16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Airbus nach Kontrolle wegen Bombendrohung wieder unterwegs

Luftverkehr Airbus nach Kontrolle wegen Bombendrohung wieder unterwegs

Nach genauer Untersuchung wegen einer Bombendrohung ist eine Air-Berlin-Maschine am Montag wieder regulär von Hamburg gestartet. Das Flugzeug sei nach Samos in Griechenland geflogen, sagte ein Sprecher des Flughafens.

Voriger Artikel
Hamburg beteiligt sich an Rettungskosten im Watt
Nächster Artikel
Bahnstrecke Hamburg-Lübeck am Morgen wegen Pferden gesperrt

Ein Airbus der Fluggesellschaft Air Berlin befindet sich im Landeanflug.

Quelle: Christoph Schmidt

Hamburg. Der Airbus A320 war am späten Sonntagnachmittag mit 170 Passagieren und acht Crewmitgliedern von München nach Hamburg unterwegs gewesen, als bei der Bundespolizei in München eine Bombendrohung einging. Als das Flugzeug Hamburg erreichte, wurde der Flugverkehr über der Hansestadt für wenige Minuten unterbrochen - es durfte keine andere Maschine starten oder landen. Eine Bombe wurde bei der folgenden Untersuchung durch die Bundespolizei nicht entdeckt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3