21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Albig und "Tatort-Kommissar" eröffnen Kieler Woche

Feste Albig und "Tatort-Kommissar" eröffnen Kieler Woche

Die 121. Kieler Woche hat begonnen. Mit dem dröhnenden Typhonsignal lang-kurz-kurz-lang ("Leinen los!") und dem traditionellen Glasen gaben Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und "Tatort"-Kommissar Axel Prahl am Samstagabend die Startsignale.

Voriger Artikel
Albig und "Tatort-Kommissar" eröffnen Kieler Woche
Nächster Artikel
Frust für Autofahrer: Stau nach Vollsperrung der A7

Axel Prahl (l) auf dem Rathausmarkt neben Ministerpräsident Torsten Albig.

Quelle: Carsten Rehder

Kiel. Danach stürzten sich Zehntausende in das Partygewühl - begleitet von stimmungsvoller Musik auf zahlreichen Bühnen. Zu dem Segel- und Volksfest erwarten die Veranstalter bis Sonntag nächster Woche rund drei Millionen Besucher aus aller Welt.

 "Die Kieler Woche ist Kiel in seiner schönsten, in seiner buntesten Facette", sagte Albig. Mit seinem Know-how könne Kiel Olympia 2024 zu einem großartigen Segelereignis machen. "Denn in Kiel sitzt das geballte internationale Regatta-Wissen." Kiel wird 2024 die Segelregatten austragen, wenn Hamburg Olympia-Gastgeber werden sollte. "Olympia gehört nach Hamburg und nach Kiel", sagte Albig. "Wer Kieler Woche kann, kann auch Olympia", ist die Überzeugung von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD).

 Segeln und Musik fast nonstop, dazu die Olympiaträume - die Landeshauptstadt schwebt seit Sonnabend im Kieler-Woche-Hoch. Schon Stunden vor der offiziellen Eröffnung flanierten Zehntausende am Förde-Ufer und in der Innenstadt. Die Kieler Woche gilt als das weltgrößte Segelereignis und größte Sommerfest im Norden Europas. Am Auftakttag zeigte sich auch das Wetter noch sehr freundlich.

 "In 9 Tagen um die Welt" ist das Motto der traditionellen "Spiellinie", die tausende Kinder Tag für Tag erobern. Nach Veranstalterangaben gibt es auf der 57 000 Quadratmeter großen Krusenkoppel in Förde-Nähe das größte Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel in Deutschland. Diesmal bauen die Mädchen und Jungen eine afrikanische Savanne, einen Dschungel mit wilden Tieren, Pyramiden und ein Eismeer aus Stoff und Folie auf.

 Auf dem Kieler-Woche-Programm stehen über 2000 Veranstaltungen. Mit wenigen Ausnahmen sind alle Konzerte kostenlos - ob von Anastacia, Milow, Billy Ocean, Maggie Reilly oder Lena. Als Musiker sind auch der gebürtige Ostholsteiner Prahl und "Tatort"-Kollege Jan Josef Liefers dabei - jeder mit seiner Band. Für Prahl erfüllte sich ein Traum: "Hätte man mir 1982, als ich nach Kiel zog, gesagt: Axel, du wirst irgendwann die Kieler Woche eröffnen, dem hätte ich wohl einen Vogel gezeigt".

 Am Sonnabend hätte Prahl es fast nicht rechtzeitig nach Kiel geschafft, denn er geriet auf der A7 in einen enormen Stau. "Zwei Stunden lang ging es weder vor noch zurück. Ich dachte schon, die Kieler Woche muss ein Anderer anglasen." Dann landete Prahl auch noch an der falschen Bühne, aber mit Hilfe der Polizei schaffte er es pünktlich zur Eröffnung.

 Zu den Segelregatten haben sich nahezu 4000 Sportler aus fast 50 Nationen angemeldet. Sie gehen mit 1800 Booten an den Start. Allerdings fehlen wegen Terminkollisionen mit Welt- und Europa-Titelkämpfen in olympischen Disziplinen diesmal viele Spitzensegler. Zum Marinetreffen sind rund 50 Schiffe aus 10 Nationen nach Kiel gekommen. An Bord sind 4500 Soldaten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3