6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Amrum nimmt Abschied von Sebastian

Nach tödlichem Unfall Amrum nimmt Abschied von Sebastian

Eine Woche nach dem tragischen Tod des zehnjährigen Sebastian auf Amrum haben Touristen und Inselbewohner bei einem Gottesdienst am Sonntagabend Abschied von dem österreichischen Schüler genommen.

Wittdün 54.626507 8.391071
Google Map of 54.626507,8.391071
Wittdün Mehr Infos
Nächster Artikel
Zug streift Auto an Bahnübergang

Die genauen Umstände des Unfalls sind weiter unklar.

Quelle: Daniel Reinhardt

Amrum. Viele brachten Blumen mit - "als Zeichen der Trauer, aber Blumen sind auch ein Zeichen der Lebensfreude", sagte Pastorin Friederike Heinecke von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St.-Clemens der Nachrichtenagentur dpa. Der Gottesdienst fand wegen Regens in der Wittdüner Kapelle statt. Eigentlich war er am Strandübergang nahe dem Unfallort geplant; dort ist jetzt eine Gedenkstelle.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Alltag kehrt langsam zurück
Um Sebastian wird getrauert (Archiv).

Sebastian stirbt auf Amrum beim Buddeln am Strand. Der Junge erstickt in einem Sandloch. Es war ein tragischer Unfall, sagt die Polizei. Am Sonntag ist eine Gedenkfeier für den toten Zehnjährigen geplant. Auf der Insel ist inzwischen wieder Alltag eingekehrt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr