16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auch Vater der gestorbenen Tigerbabys bei Hagenbeck tot

Tiere Auch Vater der gestorbenen Tigerbabys bei Hagenbeck tot

Nach dem Tod zweier Tigerbabys bei Hagenbeck ist auch ihr Vater Lailek gestorben. Der vier Jahre alte Sibirische Tiger sei seit Dienstag durch ein verändertes Gangbild aufgefallen, teilte der Hamburger Tierpark am Donnerstag mit.

Hamburg. Dann habe er eine schwere Lähmung der Hinterbeine gezeigt. Die Tierärzte hätten sich kurzfristig entschlossen, mit Lailek in eine Tierklinik zu fahren, um spezielle Untersuchungen machen zu lassen. Dabei sei Lailek am Donnerstag völlig unerwartet gestorben.

Die Untersuchungen hätten gezeigt, dass die Lähmung durch eine Rückenmarksschädigung hervorgerufen wurde. Vermutlich hätten auch hochgradig entzündliche Veränderungen im zentralen Nervensystem vorgelegen. Mit weiteren Untersuchungen soll die genaue Todesursache geklärt werden.

Die beiden Anfang Mai geborenen Tigerwelpen waren im vergangenen Monat im Abstand von wenigen Tagen tot in der Wurfbox entdeckt worden. Die Todesursache ist noch unklar. Ihrer Mutter Maruschka gehe es augenscheinlich gut, hieß es. Sie werde nun aber auch genau untersucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3