21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Aufatmen bei Desy: Vermeintliches Feuer war Fehlalarm

Brände Aufatmen bei Desy: Vermeintliches Feuer war Fehlalarm

Ein vermeintliches Feuer in einer Tunnelanlage des Röntgenlaser-Projekts European XFEL hat sich als Fehlalarm herausgestellt. Es habe eine Funktionsstörung in der Hochdrucknebellöschanlage gegeben, sagten Sprecher der Feuerwehr und des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (Desy) in Hamburg am Dienstag übereinstimmend.

Voriger Artikel
Landwirte im Norden sehen Wintereinbruch noch gelassen
Nächster Artikel
Mutter von ersticktem Baby vor Gericht

Das Blaulicht einer Feuerwehr.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Hamburg. Nach Angaben des Desy-Sprechers hatte die Anlage in einem Schaltschrank einen technischen Defekt. Rund 60 Feuerwehrleute waren zur Brandbekämpfung auf dem Desy-Gelände. Verletzt wurde niemand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3