18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ausbau der U4 zu den Elbbrücken voll im Kosten- und Zeitplan

Verkehr Ausbau der U4 zu den Elbbrücken voll im Kosten- und Zeitplan

Die Verlängerung der Hamburger U-Bahnlinie U4 kommt planmäßig voran. Zum Winterfahrplan 2018 werde die erste U-Bahn bis zur neuen Station Elbbrücken östlich der Hafencity fahren, sagte der Technik-Vorstand der Hamburger Hochbahn, Jens-Günter Lang, am Donnerstag an der Baustelle.

Voriger Artikel
Diebe stehlen fünf Schafe in Brokstedt
Nächster Artikel
Rund 450 Verkehrssünder bei Kontrollen in Hamburg erwischt

Beim Ausbau der U4 gibt es keine Verzögerungen. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Als weitere positive Botschaft fügte er hinzu: "Wir liegen voll im Kostenrahmen." Für das Projekt sind 178,3 Millionen Euro veranschlagt. Vom Bund kommen 72 Millionen Euro. Die Stadt refinanziert ihren Anteil großenteils über den Grundstücksverkauf. Sollte Hamburg die Olympischen Spiele 2024 ausrichten, würde von der neuen Haltestelle aus eine Brücke über die Elbe gebaut werden, die zunächst von Fußgängern, später dann auch für eine Streckenverlängerung nach Süden genutzt werden könnte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Verkehr Hamburg
Foto: Bald auch im Netzwerk ganz vorne dabei: Die Hamburger Hochbahn will WLAN einführen.

Der neue Chef der Hamburger Hochbahn, Henrik Falk, setzt auf den Ausbau der Digitalisierung. „Dazu gehört die Einführung von WLAN in unserem System ebenso wie beispielsweise mehrwertstiftende Apps und einfache Handyticketlösungen.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3