15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Auto in Barsbüttel ausgebrannt: Polizei vermutet Brandstiftung

Brände Auto in Barsbüttel ausgebrannt: Polizei vermutet Brandstiftung

In Barsbüttel im Kreis Stormarn ist am Donnerstagmorgen ein Auto völlig ausgebrannt. Niemand wurde verletzt. Die Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle.

Barsbüttel. Der Sachschaden wird nach Mitteilung der Polizei auf etwa 65 000 Euro geschätzt. Der Besitzer des Fahrzeugs, ein 35-Jähriger aus Hamburg, hatte das Auto nach einem Gaststättenbesuch auf dem Parkplatz stehen lassen und war mit einem Taxi nach Hause gefahren. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und sucht nun Zeugen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3