16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Autofahrer in Hamburg nach Panne angefahren und getötet

Unfälle Autofahrer in Hamburg nach Panne angefahren und getötet

Nach einer Panne ist ein 55-jähriger Autofahrer in Hamburg angefahren und getötet worden. Das Auto sei auf der rechten Fahrspur liegengeblieben, berichtete die Polizei am Donnerstag über den Unfall vom Vortag.

Hamburg. Der Mann stieg aus und ging zum Heck seines Wagens. Eine 34 Jahre alte Fahrerin sah den stehenden Wagen nach bisherigen Erkenntnissen zu spät und fuhr mit ihrem Fahrzeug auf. Dabei wurde der Mann zwischen den beiden Autos eingeklemmt. Trotz notärztlicher Versorgung starb er noch an der Unfallstelle. Die 34-Jährige erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3