23 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Bahnmitarbeiter nach tödlichem Unfall vor Gericht

Prozesse Bahnmitarbeiter nach tödlichem Unfall vor Gericht

Vor dem Amtsgericht Ahrensburg hat am Mittwoch der Prozess gegen einen Bahnmitarbeiter begonnen, der einen tödlichen Unfall an einem Bahnübergang bei Bad Oldesloe verschuldet haben soll.

Voriger Artikel
Polizei findet in Silvesternacht gestohlene Handys
Nächster Artikel
Knochenjob: Pottwalknochen werden in Stralsund entfleischt

Ein Streckenposten der DB muss sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Foto: P.Steffen/Archiv

Ahrensburg. Er soll im November 2014 die Halbschranken geöffnet haben, obwohl sich ein Zug näherte. Der Zug erfasste das Auto einer 56 Jahre alten Frau aus dem Kreis Stormarn, die Fahrerin starb. Die Schrankenanlage war nach einem Blitzschlag im Mai 2014 defekt und wurde seither von Hand bedient. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Bahnmitarbeiter fahrlässige Tötung vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3