23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Barmer GEK: Ärzte verordnen vergleichsweise wenig Pillen

Gesundheit Barmer GEK: Ärzte verordnen vergleichsweise wenig Pillen

Hamburger Ärzte verschreiben nach Angaben der Barmer GEK eher weniger Medikamente als ihre Kollegen in anderen deutschen Großstädten. Versicherte in der Hansestadt bekamen im Jahr 2014 Arzneimittel im Wert von 481 Euro verschrieben, teilte die Kasse mit.

Voriger Artikel
Feuer zerstört „Golden Pudel Club“
Nächster Artikel
Fischer befürchten Einbußen

Die Barmer GEK informiert über aktuelle Zahlen zu Medikamenten.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

Hamburg. Niedriger waren die Pro-Kopf-Kosten in München mit 467 Euro, Stuttgart mit 468 und Frankfurt mit 478 Euro. In Köln (514), Düsseldorf (516), Berlin (522), Dresden (542) und Leipzig (587) musste die Kasse für die Medizin ihrer Versicherten im Schnitt deutlich mehr bezahlen. Bundesweit beliefen sich die Arzneimittelkosten bei der Barmer GEK auf 4,5 Milliarden Euro oder 520 Euro je Versichertem.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3