7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kreise drohen dem Land

Barrierefreie Haltestellen Kreise drohen dem Land

Im Land wächst der Widerstand gegen den verbindlichen barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen. „Die Kreise im Land können die gesetzlichen Vorgaben nicht umsetzen“, sagt CDU-Fraktionschef Daniel Günther.

Voriger Artikel
Wal in Eckernförder Bucht gesichtet
Nächster Artikel
Schleswig-Holstein leuchtet wieder gelb

In Kiel sind viele Haltestellen schon barrierefrei umgebaut worden.

Quelle: hfr
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Wer wie der Kreis Rendsburg-Eckernförde den flächendeckenden Ausbau der Barrierefreiheit im Öffentlichen Nahverkehr kritisiert, riskiert in Zeiten überbordender „political correctness“ Kopf und Kragen. Doch der Aufschrei ist in der Sache berechtigt: Immerhin zwingen UN-Konvention und Bundesgesetzgebung Kreise und Kommunen zu einer ebenso fragwürdigen wie teuren Anpassung Tausender Bushaltestellen.

mehr