18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bibeln beim Wacken Open Air: genauere Geschäftsbedingungen

Musik Bibeln beim Wacken Open Air: genauere Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für das Festivals Wacken Open Air sollen neu formuliert werden. Grund ist eine Passage, die "missverständlich aufgefasst und interpretiert werden könnte", wie W:O:A-Sprecher Nick Hüper am Donnerstag sagte.

Voriger Artikel
Ein Toter und drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf B 76
Nächster Artikel
Wasserleiche in Hamburg-Bergedorf entdeckt

MEine private Bibel oder Koran oder ein Kreuz wären in Ordnung.

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Wacken. Im Paragraph 7 der W:O:A-AGB geht es unter anderem um die Mitnahme von Bibeln auf das Festivalgelände. "Zweck der Formulierung ist, dass wir im Interesse aller unserer Besucher keine Werbung für Weltanschauungen jeglicher Art - sei sie politisch oder extremistisch oder religiös - auf dem Wacken Open Air dulden", sagte Hüper. "Wir wollen nicht, dass unsere Besucher durch massives Verteilen von religiösen oder politischen Texten belästigt werden."

Eine private Bibel oder Koran oder ein Kreuz würden jedoch nicht unter das Verbot fallen. "Jeder darf religiöse Schriften mitbringen, solange sie nicht gegen rechtliche Vorschriften verstoßen." Die entsprechende Passage in den AGB solle zeitnah umformuliert werden, sagte Hüper.

Das W:O:A gilt als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt. Während des dreitägigen Rock-Spektakels im August werden mehr als 100 Bands vor 75 000 zahlenden "Metalheads" sowie 10 000 Helfern, Journalisten und Gästen spielen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3