18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Brand in Supermarkt: Drei Einsatzkräfte leicht verletzt

Brände Brand in Supermarkt: Drei Einsatzkräfte leicht verletzt

Bei einem Großeinsatz der Feuerwehr in einem Supermarkt in Hamburg-Bramfeld sind zwei Feuerwehrmänner und eine Polizistin leicht verletzt worden. Die Polizistin und ein Feuerwehrmann kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstagmorgen sagte.

Voriger Artikel
Feuerwehr kämpft gegen Brand in Supermarkt
Nächster Artikel
Nuss und Mandelkern: Advent für Zwergotter

Feuerwehrleute löschen in Hamburg einen brennenden Supermarkt.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Der zweite Feuerwehrmann verletzte sich am Knöchel.

Insgesamt waren in der Nacht zum Samstag rund 300 Kräfte im Einsatz, um das Feuer in dem rund tausend Quadratmeter großen Markt zu löschen. In den frühen Morgenstunden waren zunächst noch einige Helfer mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt, so der Feuerwehrsprecher weiter. Noch am Morgen werde der Einsatz aber beendet sein.

Das Dach des Marktes hatte am Freitag Feuer gefangen und war am Abend eingestürzt. "Als Brandursache vermuten wir einen technischen Defekt", sagte ein Polizeisprecher. Das Gebäude brannte vollständig aus. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Mehr als 30 Menschen hatten während des Einsatzes wegen der starken Rauchentwicklung ihre Wohnungen verlassen müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3