3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Brandanschlag auf Hamburger Messehallen

Brände Brandanschlag auf Hamburger Messehallen

Rund eineinhalb Wochen vor dem OSZE-Gipfel in Hamburg haben Unbekannte einen Brandanschlag auf die Messehallen verübt. Vor dem Haupteingang brannten am späten Samstagabend mehrere von den Tätern selbst errichtete Barrikaden, wie ein Sprecher der Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag sagte.

Voriger Artikel
Hamburger Polizei erschießt 37-Jährigen
Nächster Artikel
Betrunkener ohne Führerschein verursacht Unfall

Feuerwehrmann löscht brennende Barrikaden vor der Messehalle in Hamburg.

Quelle: Francis Dean

Hamburg. Auch auf der Straße vor dem Gebäude standen demnach zwei Barrikaden in Flammen. Durch die Hitze der Flammen zerbarsten Glasscheiben im Eingangsbereich der Messe. Verletzt wurde niemand.

Hinweise auf die Täter und ob die Tat politisch motiviert war, gab es zunächst nicht, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. In den Messehallen soll am 8. und 9. Dezember ein OSZE-Außenministertreffen stattfinden.

Feuerwehrleute löschten den Brand nach Angaben des Feuerwehrsprechers nach rund einer Viertelstunde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren die Brandstifter verschwunden. Sie hätten zuvor auf der Straße Nägel verstreut, sagte der Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3