7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Brandstifter in Henstedt-Ulzburg festgenommen

Brände Brandstifter in Henstedt-Ulzburg festgenommen

Die Polizei hat einen Serienbrandstifter in Henstedt-Ulzburg im Kreis Segeberg festgenommen. Die Ermittler werfen dem 22-Jährigen vor, in seinem Heimatort mehrere Papiercontainer und Carports angezündet zu haben.

Henstedt-Ulzburg/Bad Segeberg. Häufig sei ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Mehrfamilienhäuser nur durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr verhindert worden, wie die Polizei Bad Segeberg am Freitag mitteilte.

Der 22-Jährige war bei der Polizei wegen Alkohol- und Drogenmissbrauchs bekannt. Die Fahnder kamen ihm bereits vor sieben Wochen auf die Spur. Als eine Polizeistreife ihn am 27. April kurz nach zwei Bränden wegen Randalierens festnahm, fanden die Beamten bei ihm einen Brandbeschleuniger. Später stellte sich heraus, dass der 22-Jährige einige Brände sogar auf Fotos dokumentiert hatte. Bei seiner Vernehmung gestand er ein halbes Dutzend Brandstiftungen. Im Hinblick auf eine mögliche psychische Erkrankung wird er zurzeit vom Kreis Segeberg intensiv betreut, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3