18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Brandstiftung auf Hundesportplatz in Bornhöved aufgeklärt

Kriminalität Brandstiftung auf Hundesportplatz in Bornhöved aufgeklärt

Die Polizei hat einen 42-jährigen Mann aus Bornhöved im Kreis Segeberg festgenommen, der in der Gemeinde drei Brände auf dem Gelände eines Hundesportvereins gelegt haben soll.

Bornhöved. Der 42-Jährige sei bereits unmittelbar nach der Tat am 31. Juli unter Verdacht geraten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach umfangreicher Ermittlungsarbeit habe sich dieser Verdacht jetzt erhärtet, sagte eine Sprecherin. Als Mittäter wurde ein 50-Jähriger aus Bornhöved ermittelt. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen mehrfacher Brandstiftung verantworten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3