21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Brandursache in Hamburger Altenheim weiter unklar

Brände Brandursache in Hamburger Altenheim weiter unklar

Nach dem Feuer in einem Hamburger Altenheim mit 43 Leichtverletzten sucht die Polizei weiter nach der Brandursache. Brandermittler seien am Montag erneut in das Gebäude im Stadtteil Steilshoop gegangen, sagte ein Polizeisprecher.

Hamburg. Das Feuer war am Freitagabend in einem Kellerverschlag ausgebrochen. 43 Bewohner waren wegen Rauchvergiftungen oder einem Schock kurzzeitig im Krankenhaus behandelt worden. 89 weitere Bewohner konnten aus dem verqualmten Gebäude gerettet werden.

Ungefähr 40 Senioren hätten am Montag noch nicht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, sagte eine Sprecherin der Gagfah-Group, zu der das Heim mit insgesamt 150 Bewohnern gehört. Die Stromversorgung sei noch nicht überall wieder hergestellt. Die betroffenen Senioren seien teilweise in anderen Altenheimen oder bei ihren Familien untergekommen.

Mehr als 200 Feuerwehrleute waren am Samstag bis in die Morgenstunden im Einsatz. Den Ablauf des Einsatzes, bei dem 132 Menschen in Sicherheit gebracht wurden, beurteilte die Feuerwehr sehr positiv. Das schließe aber nicht aus, dass ältere oder bettlägerige Menschen sich aufgrund der Umstände sehr unwohl fühlten, sagte ein Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3