17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bremer stirbt bei Segelunfall

Sankt Peter-Ording Bremer stirbt bei Segelunfall

Bei einem Segelunfall vor der Küste von Sankt Peter-Ording ist ein 60-jähriger Bremer ums Leben gekommen. Er sei vermutlich im Sturm bei hohem Wellengang von Bord gefallen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Voriger Artikel
Mehr verwahrloste Jugendliche auf Hamburgs Straßen
Nächster Artikel
Fall Böhmermann: Bald Entscheidung zu dessen "Schmähgedicht"

Einem Bremer wurde die Nordsee zum Verhängnis.

Quelle: Michael Kaniecki

Sankt Peter-Ording. Ein Polizei-Küstenboot habe am Mittag einen Notruf empfangen. Südlich von Sankt Peter-Ording sei ein Mann über Bord gegangen. Zwei Seenotrettungskreuzer und zwei Helikopter seien im Einsatz gewesen, um den Mann zu retten. Etwa eine halbe Stunde nach Eingang des Notrufs wurde er geborgen und zunächst mit einem Helikopter zum Husumer Krankenhaus geflogen. Später sei der 60-Jährige nach Hamburg in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Abend gestorben sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3