25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Brückenbau bei Gluthitze kein Problem

Verkehr Brückenbau bei Gluthitze kein Problem

Für die erneuten Brückenbauarbeiten an der A7 bei Hamburg-Schnelsen sind die vorausgesagten Tagestemperaturen von bis zu 36 Grad kein Problem. Der Abriss der Brücke an der Heidlohstraße und der Aufbau zweier Behelfsbrücken für Autos und Fußgänger werde wie geplant stattfinden, sagte der Sprecher des federführenden Baukonsortiums Via Solutions Nord, Caspar Hamel, am Dienstag.

Hamburg. Für die Arbeiten wird die Autobahn von Freitagabend bis Montagmorgen in beiden Richtungen voll gesperrt. "Technische Probleme gibt es wegen der Hitze nicht, die Maschinen halten das problemlos aus", erklärte Hamel. Für die Menschen seien die Temperaturen allerdings unangenehm. Aber: "Es gibt ja kein Hitzefrei auf dem Bau". Ein Großteil der Arbeiten werde zudem des Nachts stattfinden.

Beim Brückenabriss in Schnelsen am vorletzten Wochenende habe er nur einmal zwei Arbeiter zehn Minuten lang mit Schippen werkeln sehen. Ansonsten sei alles mit Baggern und anderen Maschinen erledigt worden. Moderne Bagger seien auch schon mit Klimaanlagen ausgerüstet. Autofahrer, die die Umleitungsstrecke zwischen Hamburg-Schnelsen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest passieren, sollten auch über eine solche Apparatur verfügen: Bei der Autobahnsperrung am 20./21. Juni hatten sich mehrere Kilometer lange Staus gebildet. Inzwischen habe in Nordrhein-Westfalen die Ferien begonnen, weswegen mehr Urlauberverkehr zu erwarten ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3