18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Brunsbütteler "Wattolümpiade" gestartet

Buntes Brunsbütteler "Wattolümpiade" gestartet

Mit dem Einmarsch der Sportler und dem feierlichen Entzünden des "olümpischen Feuers" ist im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel die  "Wattolümpiade 2015" eröffnet worden.

Voriger Artikel
Linke Spur übersehen: 74-Jährige nach Autobahnunfall verletzt
Nächster Artikel
Schlagermove: Hunderttausende feiern "die Sprache der Liebe"

Menschen machen "Wattengel" im Schlamm.

Quelle: Daniel Reinhardt

Brunsbüttel. Bei meist blauem Himmel warfen sich am Samstag rund 400 "Wattsportler" aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in den Elbschlick. Die Spaßsportler trafen sich zum elften Mal zu den "schmutzigen Spielen für eine saubere Sache". Insgesamt 42 Teams erfreuten sich und die Zuschauer mit "schrägen" Sportarten wie Wattfußball, Watthandball und Wattwolliball sowie dem Schlickschlittenrennen. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brunsbüttel
Foto: Ganz Brunsbüttel steht Kopf, wenn die Olümpioniken im Watt sporteln.

Alle Startplätze für die „Wattolümpiade 2016“ sind vergeben. Das teilten die Veranstalter am Neujahrstag kurz nach Meldebeginn auf ihrer Internetseite mit. Von 12 Uhr an konnten sich Interessierte für das schräge Sportspektakel in Brunsbüttel anmelden – binnen einer Minute war es ausgebucht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3