16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Bus-Unfall: 18 Kinder und zwei Erwachsene in Kliniken gebracht

Unfälle Bus-Unfall: 18 Kinder und zwei Erwachsene in Kliniken gebracht

Nach einem Bus-Unfall in der Hamburger Innenstadt sind am Mittwoch 18 Kinder und zwei Erwachsene in Krankenhäuser gebracht worden. Sie seien alle leicht oder gar unverletzt, sollten aber ärztlich untersucht werden, teilten Polizei und Feuerwehr mit.

Hamburg. Der Bus mit insgesamt 50 Insassen sei in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Auto zusammengestoßen. Die 36 Jahre alte Autofahrerin habe plötzlich die Spur nach rechts gewechselt, sagte ein Polizeisprecher.

In dem Linienbus habe eine Schulklasse aus dem Stadtteil Rothenburgsort gesessen. Zuvor war von einem Schulbus die Rede gewesen. Die Schüler im Alter von zehn bis elf Jahren waren auf der Rückfahrt von einem Ausflug. Notfallseelsorger der Feuerwehr kümmerten sich um die Kinder in den Krankenhäusern. Ein Feuerwehrsprecher ging davon aus, dass alle in Kürze wieder nach Hause könnten. Die 33 Jahre alte Fahrerin des Busses der Linie M3 Richtung Kraftwerk Tiefstack erlitt einen Schock. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3