7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Bus- und Bahnfahren werden teurer

Nahverkehr Schleswig-Holstein Bus- und Bahnfahren werden teurer

Die Preise des Schleswig-Holsteins Tarifs für Bahnen und Busse werden zum 1. August im Durchschnitt um 2,5 Prozent angehoben. Einige Angebote werden aber auch günstiger: So kostet die Tagesnetzkarte für den Nahverkehr in Schleswig-Holstein einschließlich Hamburger HVV-Bereich nur noch 29,40 Euro statt bisher 35,20 Euro, teilte die NSH Nahverkehr Schleswig-Holstein GmbH am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
"Mina" sorgt für Sauwetter
Nächster Artikel
Polizei distanziert sich von „Freibierparty“

Die Preise des Schleswig-Holsteins Tarifs für Bahnen und Busse werden zum 1. August im Durchschnitt um 2,5 Prozent angehoben.

Quelle: Paesler

Kiel. Der Preis der Kleingruppenkarte bis zu fünf Personen bleibt unverändert (35,90 Euro). Günstiger werden Tageskarten für einige lange Einzelstrecken in Nahverkehrszügen - zum Beispiel Hamburg-Westerland (29,40 statt 34 Euro) oder Hamburg- Flensburg (29,40 statt 32,60) oder Hamburg-Kiel (29,40 statt 31,30).

"Wir wollen insbesondere Ausflüglern attraktive Angebote machen", erläuterte NSH-Sprecher Malte Kock die Tarifpolitik. Abo-Monatskarten werden aber durchgängig teurer. Die NSH ist die Verbundgesellschaft der schleswig-holsteinischen Verkehrsunternehmen. Der Schleswig-Holstein Tarif gilt für Fahrten mit Bussen und Bahnen des Nahverkehrs in Schleswig-Holstein - auch bei der Kieler Fördeschifffahrt - und bis nach Hamburg. Für reine Fahrten nur innerhalb des HVV-Bereichs gilt der Schleswig-Hostein Tarif nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel