11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dänische Hirsche fressen Wald in Nordfriesland kaputt

Tiere Dänische Hirsche fressen Wald in Nordfriesland kaputt

Der wachsende Bestand an Rothirschen in Nordfriesland bereitet den Jägern im Norden zunehmend Sorgen. Die größte Art der Hirsche wandere seit einigen Jahren aus Dänemark ein und dadurch wüchsen die Schäden in den Forsten, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung.

Voriger Artikel
Autofahrer verursacht mit 3,6 Promille schweren Unfall
Nächster Artikel
Ermittler heben mutmaßliche Drogenbande aus: 13 Festnahmen

Die Silhouette eines Hirsches zeichnet sich zwischen Bäumen ab.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Husum. "Die nahrhafte Rinde junger Bäume gilt den Tieren als Delikatesse und wird gern abgeschält", hieß es. Stirbt der Baum, bleiben die Waldbesitzer darauf sitzen. Kreisjägermeister Thomas Carstensen fordert der Mitteilung zufolge daher einen Interessensausgleich mit den Jägern: "Wir brauchen ein Gesamtkonzept. Deshalb werde ich versuchen, alle an einen Tisch zu bekommen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3