12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Deutscher Umweltpreis an Latif und Succow

Kieler Klimaforscher Deutscher Umweltpreis an Latif und Succow

Für ihre Verdienste um den Umweltschutz sind am Sonntag drei Wissenschaftler mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden. Die mit je 245 000 Euro dotierten Hauptpreise gingen an den Kieler Klimaforscher Mojib Latif (61) und den schwedischen Nachhaltigkeitsexperten Johan Rockström (49, Stockholm).

Voriger Artikel
Besucherrekord bei der Nacht des Wissens
Nächster Artikel
Toter Jugendlicher am Bahnhof Harburg gefunden

Die Preisträger des Deutschen Umweltpreises Latif, Succow und Rockström (l-r).

Quelle: Roland Weihrauch

Essen. Dies teilte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit. Latif weise darauf hin, dass der Planet Erde ohne intakte Ozeane für Menschen unbewohnbar zu werden drohe, teilte die Stiftung mit.

Mit einem mit 10 000 Euro dotierten Ehrenpreis wurde der Greifswalder Ökologe Michael Succow (78) für sein lebenslanges Naturschutz-Engagement geehrt. Die Preise überreichte Bundespräsident Joachim Gauck.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klimawandel
Foto: Die Forscher des Geomar untersuchen in der Arktis immer wieder die Effekte der globalen Erwärmung  - wie auch hier bei einer deutsch-russischen Expedition an Bord der "TRANSDRIFT XXI" in die Laptewsee 2013.

November und Dezember 2015 waren die wärmsten Monate seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881, gibt der DWD bekannt. In Schleswig-Holstein war es sogar noch wärmer als im Bundesschnitt, während die Regendaten verwirrend chaotisch sind. Und jetzt auch noch diese Kälte. Was ist bloß mit unserem Wetter los?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3