6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelname bleibt Frauensache: Mehr Männer nehmen Frauennamen an

Gesellschaft Doppelname bleibt Frauensache: Mehr Männer nehmen Frauennamen an

In Schleswig-Holstein steigt der Anteil an Eheschließungen, bei denen der Mann den Namen seiner Frau annimmt. In Lübeck etwa verdoppelte sich der Anteil vom Jahr 2000 bis 2014. In Itzehoe entschieden sich im vergangenen Jahr 15 Prozent der Männer für den Namen der Frau, gegenüber sieben Prozent im Jahr 2009. Der Anteil der Eheschließungen, bei denen ein Partner einen Doppelnamen annimmt, blieb dagegen fast gleich und entfällt fast ausschließlich auf Frauen.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3