21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Drohnen werden am Hamburger Flughafen zunehmend zum Problem

Luftverkehr Drohnen werden am Hamburger Flughafen zunehmend zum Problem

Immer öfter werden Drohnen am Hamburger Flughafen gesichtet. Das teilte Sprecherin Stefanie Harder in Hamburg mit, nachdem vergangene Woche ein Pilot beim Landemanöver eine Drohne in nur 30 Metern Entfernung meldete.

Voriger Artikel
Urologen arbeiten ihre Geschichte im geteilten Deutschland auf
Nächster Artikel
Fußgänger von Kleintransporter überfahren

Private Drohnen führen immer wieder zu brenzligen Situationen im Flugverkehr.

Quelle: A. Heimken/Archiv

Hamburg. Zu einem Zusammenstoß war es nicht gekommen. "Grundsätzlich ist es verboten, im Umkreis von 1500 Meter um ein Flughafengelände Drohnen steigen zu lassen", erklärte Kristina Kelek von der Deutschen Flugsicherung in Langen. Doch das würden die wenigsten Nutzer wissen. Außerhalb des kontrollierten Luftraums gilt eine pauschale Flugerlaubnis für private Zwecke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3