23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Dutzende verendete Rinder auf Bauernhof entdeckt

Tiere Dutzende verendete Rinder auf Bauernhof entdeckt

Auf einem Bauernhof in Nordfriesland sind mindestens zwei Dutzend vernachlässigte Rinder verendet. Die teilweise verwesten Tiere lagen in der Nähe von Behrendorf in Ställen, in dem der Kot eine Höhe von rund 40 Zentimetern erreicht hatte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Behrendorf. Noch lebende Rinder seien bei einer Routinekontrolle am Donnerstag vergangener Woche in erbärmlichem Zustand angetroffen worden. Schon auf dem Hofplatz und später in mehreren Ställen entdeckten Vertreter des Kreisveterinäramtes und des Ordnungsamtes Viöl die Kadaver.

Insgesamt 25 verendete Rinder und 3 tote Schafe fanden die Kontrolleure. Zum Teil waren nur noch Knochen übrig. Es sei mit noch mehr Kadavern zu rechnen, sagte ein Sprecher des Umweltschutzdienstes der Polizei. Noch am Hof wurde dem Besitzer das Halten von Schafen und Rindern verboten. Die noch lebenden Tiere muss er umgehend abgeben und die Ställe räumen. Gegen den Halter wurde ein Verfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet. Ihm drohen eine Geldstrafe oder bis zu drei Jahre Haft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3