23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ein Jahr Soko "Castle" in Hamburg: Mehr Taten aufgeklärt

Kriminalität Ein Jahr Soko "Castle" in Hamburg: Mehr Taten aufgeklärt

Ein Jahr nach Gründung der Soko "Castle" gegen Einbrüche hat die Hamburger Polizei ein positives Fazit gezogen. Die Zahl der aufgeklärten Einbrüche sei im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 215 auf 532 gestiegen, sagte der Leiter des Landeskriminalamtes, Frank-Martin Heise, am Montag in der Hansestadt.

Voriger Artikel
18-Jähriger nach Verdacht auf sexuelle Nötigung wieder frei
Nächster Artikel
Janosch-Plakat wirbt für Aktion "Mein Baum - Meine Stadt"

Den rund 100 Soko «Castle»-Beamten gelangen bislang 136 Festnahmen.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Hamburg. Die Sonderkommission, die nicht bei allen Einbrüchen in Hamburg die Ermittlungen an sich zieht, habe seit ihrer Gründung im August 2016 bis Ende Juni dieses Jahres 686 Verfahren übernommen. Dabei lag die Aufklärungsquote bei gut 61 Prozent. Den rund 100 Soko-Beamten gelangen 136 Festnahmen, in 100 Fällen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3